Guiniforte Solari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fassade der Kirche Madonna delle Grazie in Pavia

Guiniforte Solari (* ca. 1429 in Carona (Schweiz); † ca. 1481 in Mailand) war ein italienischer Architekt und Bildhauer aus der italienischen Schweiz.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Architekt des „Ospedale Maggiore“ war Solari Nachfolger des Bildhauers und Architekten Filarete (1400−1469). Später beauftragte ihn der Herzog von Mailand, Francesco I. Sforza (1401−1466), mit dem Bau des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie und der Überwachung der Arbeiten am Mailänder Dom. Für einige Zeit war er auch Architekt der von seinem Vater Giovanni (1410−1480) begonnenen Certosa di Pavia. Vater und Sohn blieben beide der Architektur der italienischen Gotik treu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Guiniforte Solari – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien