1. HNL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. HNL
Voller Name MAXtv Prva Liga
Verband HNS
Erstaustragung 1991
Hierarchie 1. Liga
Mannschaften 10
Meister Dinamo Zagreb
Rekordmeister Dinamo Zagreb (18 Titel)
Rekordspieler KroateKroate Jakov Surać (402)
Rekordtorschütze KroateKroate Davor Vugrinec (144)
Website www.prva-hnl.hrVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für Champions League
Europa League
2. HNL (II)

Die 1. HNL (auch als Prva HNL bekannt) ist die höchste Fußball-Spielklasse für Vereinsmannschaften in Kroatien. Sie zählt sportlich zur europäischen Mittelklasse. Offiziell trägt die Liga seit September 2011 den Sponsorennamen MAXtv Prva Liga.[1]

Die kroatische Profiliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste kroatische Fußballliga (HNL – Hrvatska Nogomentna Liga) entstand nach der Unabhängigkeit des Staates Kroatien im Jahr 1991. Zu den Gründungsmitgliedern zählten:

Seit der Gründung noch nie abgestiegen sind:

Liganame[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das frühere Logo der 1. HNL

Seit 2003 trägt die 1. HNL Sponsorennamen.

  • 2003–2007: Prva HNL Ožujsko (gesponsert durch die Brauerei Zagrebačka pivovara - Biermarke Ožujsko)
  • 2007–2011: T-Com Prva HNL (gesponsert durch die Hrvatski Telekom, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom)[2]
  • Seit002011: MAXtv Prva Liga (gesponsert durch die Hrvatski Telekom, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom - benannt nach dem Pay-TV-Sender MAXtv)

Spielsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Liga spielen derzeit 10 Mannschaften in zwei Runden gegeneinander. Am Ende der Saison steigt die letzte Mannschaft direkt ab, während die vorletzte Mannschaft in die Relegation muss.[3]

Nachdem der Liga seit 2002 ständig 12 Vereine angehörten, wurde 2009 nach langer Diskussion innerhalb des Verbandes und vielen Unstimmigkeiten für die Spielzeit 2009/10 zum wiederholten Male eine Liga mit 16 Mannschaften durchgesetzt. Begründet wurde das mit den vielen Abgängen in den Jahren zuvor. So sei man fest davon überzeugt, dass Spieler „mittlerer“ Klasse nicht mehr zu Zweitligisten ins Ausland wechseln würden und somit von der Bildfläche verschwänden, wenn innerhalb der Liga mehr Vereine vorhanden seien, die solche Spieler gut gebrauchen könnten. Hauptverfechter dieser Liga war der ehemalige Nationalspieler Kroatiens und heutige Ligapräsident Igor Štimac. Weil die Lizenzierungsbedingungen in den letzten Jahren an die der UEFA angeglichen – und somit verschärft – wurden, haben immer mehr Vereine der ersten Liga kein lizenztaugliches Stadion. Um dennoch die Lizenz zu erhalten, mussten diese auf Stadien in der Nähe zurückgreifen, z. B. trägt der neue Erstligist aus Karlovac seine Heimspiele in Zaprešić aus, NK Istra spielt in Rijeka, Lokomotiva Zagreb im Stadion von Dinamo Zagreb und Medjimurje in Varaždin.

Nach der Spielzeit 2011/12 wurde diese umstrittene Regelung jedoch wieder abgeschafft, sodass dann wieder 12 Mannschaften pro Saison teilnahmen. Seit der Spielzeit 2013/2014 wurde die Liga auf 10 Mannschaften reduziert.

Statistik der Liga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ewige Tabelle der 1. HNL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ewige Tabelle der 1. kroatischen Liga ist eine statistische Auflistung aller Meisterschaftsspiele seit ihrer Gründung 1992. Dabei ist die 3-Punkte-Regel als Basis gewählt, das heißt drei Punkte pro Sieg, ein Punkt pro Unentschieden und keinen Punkt bei einer Niederlage.

Farblich hinterlegte Vereine spielen in der Saison 2015/16 in der 1. Liga. Stand: Juli 2015.

Pl. Verein Jahre Sp. S U N T+ T- Diff. Punkte Ø-Pkt. Titel
 1. Dinamo Zagreb 24  759  524  142  93 1734 599 +1135 1714 2,26 17
 2. Hajduk Split 1 24  759  426  172  161 1377 720 +657 1447 1,91 6
 3. HNK Rijeka 24  749  309  208  232 1061 879 +182 1135 1,52
 4. NK Osijek 24  759  290  189  280 1048 1027 +21 1059 1,4
 5. NK Zagreb 23  713  283  177  253 998 945 +53 1026 1,44 1
 6. NK Varaždin 2 21  654  243  142  269 873 919 −46 868 1,33
 7. Slaven Belupo 18  581  208  160  213 705 742 −37 784 1,35
 8. Cibalia Vinkovci 20  613  195  168  250 669 793 −124 753 1,23
 9. NK Zadar 19  597  169  142  286 658 1020 −362 649 1,09
10. HNK Šibenik 18  548  168  144  236 641 764 −123 648 1,18
11. NK Inter Zaprešić 15  453  152  106  195 529 626 −97 562 1,24
12. NK Istra 1961 8  256  73  77  106 261 315 −54 296 1,16
13. NK Hrvatski dragovoljac 9  265  74  71  120 299 410 −111 293 1,11
14. NK Lokomotiva Zagreb 6  195  76  46  73 262 273 −11 274 1,41
15. NK Istra Pula 8  237  70  54  113 243 351 −108 264 1,11
16. RNK Split 5  165  68  44  53 213 181 +32 248 1,5
17. Kamen Ingrad 6  191  59  40  92 203 279 −76 217 1,14
18. NK Marsonia 6  176  50  40  86 204 293 −89 190 1,08
19. NK Segesta 5  146  49  39  58 178 188 −10 186 1,27
20. Međimurje Čakovec 5  160  40  30  90 183 305 −122 150 0,94
21. NK Karlovac 3 3  90  29  26  35 82 83  −1 112 1,24
22. HNK Suhopolje 4  94  27  23  44 97 135 −38 104 1,11
23. NK Belišće 4  94  24  21  49 115 170 −55 93 0,99
24. NK Dubrovnik 3  86  18  23  45 54 133 −79 77 0,9
25. NK Pomorac Kostrena 2  62  19  15  28 78 93 −15 72 1,16
26. NK Čakovec 2  62  19  14  29 59 81 −22 71 1,15
27. NK Primorac 2  64  18  17  29 69 103 −34 71 1,11
28. NK Pazinka 2  64  15  20  29 71 95 −24 65 1,02
29. NK Radnik 2  64  12  9  43 47 161 −114 45 0,7
30. NK Croatia Sesvete 4 2  60  9  13  38 61 147 −86 39 0,65
31. NK Samobor 1  32  9  5  18 34 55 −21 32 1
32. NK Lučko Zagreb 1  30  6  13  11 29 36  −7 31 1,03
33. NK Vukovar ’91 1  33  7  9  17 32 56 −24 30 0,91
34. NK Dubrava Zagreb 1  34  7  9  18 28 63 −35 30 0,88
35. NK Orijent Rijeka 1  30  5  11  14 28 53 −25 26 0,87
36. NK Neretva Metković 1  30  4  11  15 20 44 −24 23 0,77
37. TŠK Topalovac 1  30  4  2  24 31 95 −64 14 0,47
Stand: Saisonende 2014/15[4]
1 Hajduk Split wurden in der Saison 2014/15 drei Punkte abgezogen.
2 NK Varaždin wurde in der Saison 2011/12 ein Punkte abgezogen. Varaždin zog sich nach dem 23. Spieltag zurück. Die restlichen sieben Spiele wurden mit 0:3 für den Gegner gewertet.
3 NK Karlovac wurden in der Saison 2011/12 drei Punkte abgezogen.
4 NK Croatia Sesvete wurde in der Saison 2008/09 ein Punkte abgezogen.

Anmerkung:

In der Saison 1995/96 wurden zwei erste Ligen gespielt. Die Liga „1. A“ und „1. B“ wobei die „1. A“ die stärkere Liga war mit zwölf Vereinen, während in der „1. B“ nur zehn Vereine spielten. Nach Hin- und Rückrunde spielten die ersten fünf Vereine der „1. A“ sowie der Erste der Liga „1. B“ um den Meister. Die nächsten sieben Vereine der Liga „1. A“ sowie der Zweite der Liga „1. B“ spielten um den Verbleib in der ersten Liga. Die restlichen acht Vereine aus „1. B“ spielten um den Verbleib in der 2. Liga. Durch diese Konstellation ergeben sich verschiedene Spielanzahlen der einzelnen Vereine.

Kroatische Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Titel Spielzeiten
1. NK Dinamo Zagreb 18 19931, 19961, 19971, 19981, 19991, 2000, 2003, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
2. HNK Hajduk Split 6 1992, 1994, 1995, 2001, 2004, 2005
3. NK Zagreb 1 2002

Auf- und Absteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Aufsteiger Absteiger
2005/06 HNK Šibenik Inter Zaprešić
2006/07 Inter Zaprešić, NK Zadar1 NK Kamen Ingrad, Pula 18561
2007/08 NK Croatia Sesvete Međimurje Čakovec
2008/09 NK Karlovac, Međimurje Čakovec,
NK Istra 1961, NK Lokomotiva Zagreb
Vergrößerung der Liga
von 12 auf 16
2009/10 RNK Split, NK Hrvatski dragovoljac Međimurje Čakovec, NK Croatia Sesvete
2010/11 NK Lučko Zagreb NK Hrvatski dragovoljac
2011/12 Verkleinerung der Liga
von 16 auf 12
NK Lučko Zagreb, HNK Šibenik,
NK Karlovac, NK Varaždin
2012/13 Verkleinerung der Liga
von 12 auf 10

NK Hrvatski Dragovoljac
Inter Zaprešić, HNK Cibalia, NK Zagreb
2013/14 NK Zagreb NK Hrvatski dragovoljac
2014/15 Inter Zaprešić NK Zadar
1 nach Relegationsspielen

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2015/16 der Champions League bzw. der Europa League an.

  • 15. +1 (16) RumänienRumänien Rumänien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 26.299CL: 2, EL: 3
  • 16. −2 (14) OsterreichÖsterreich Österreich (Liga, Pokal) – Koeffizient: 25.675CL: 1, EL: 3
  • 17. +3 (20) KroatienKroatien Kroatien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 23.500CL: 1, EL: 3
  • 18. ±0 (18) Zypern RepublikZypern Zypern (Liga, Pokal) – Koeffizient: 22.300CL: 1, EL: 3
  • 19. +2 (21) PolenPolen Polen (Liga, Pokal)) – Koeffizient: 21.500CL: 1, EL: 3

Stand: Ende der Europapokalsaison 2014/15[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MAXtv Prva liga službeni naziv lige (Memento vom 25. September 2011 im Internet Archive) Abgerufen am 10. August 2015 (kroatisch)
  2. Prva HNL promijenila ime u T-Com Prva hrvatska nogometna liga (Memento vom 1. Juli 2007 im Internet Archive) Abgerufen am 10. August 2015 (kroatisch)
  3. Regularien der Liga (Memento vom 11. Oktober 2007 im Internet Archive), aufgerufen am 1. September 2009 (kroatisch)
  4. Clas Glenning: Croatia 1st level alltimetable. Abgerufen am 24. März 2016.
  5. Bert Kassies: Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 2014. Abgerufen am 30. August 2015 (englisch).