Hasan Kabze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hasan Kabze
Hasan Kabze'13.JPG
Hasan Kabze (2013)
Personalia
Name Hasan Salih Kabze
Geburtstag 26. Mai 1982
Geburtsort AnkaraTürkei
Größe 185 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1999–2000 Bucaspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002 Bucaspor 57 (14)
2002–2005 Çanakkale Dardanelspor 70 (25)
2005–2007 Galatasaray Istanbul 54 (16)
2007–2010 Rubin Kasan 53 0(8)
2010–2011 HSC Montpellier 23 0(0)
2012–2013 Orduspor 34 0(7)
2013–2015 Torku Konyaspor 54 (13)
2015–2016 Akhisar Belediyespor 10 0(1)
2016–2017 Sivasspor 4 0(0)
2017 Altınordu Izmir 11 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000 Türkei U-18 4 0(2)
2005–2008 Türkei A-2 4 0(2)
2006– Türkei 7 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. September 2017

Hasan Salih Kabze (* 26. Mai 1982 in Ankara) ist ein türkischer Fußballspieler. Er ist ein Stürmer, der oft auf die Flügel ausweicht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann seine Karriere beim türkischen Jugendverein Bucaspor, wechselte von da nach Çanakkale Dardanelspor und zur Saison 2003/04 zu Galatasaray Istanbul. Sein größter Erfolg war der Gewinn des türkischen Pokals 2004/05 mit Galatasaray gegen Fenerbahçe Istanbul und die türkische Meisterschaft in der Saison 2005/06. Aufgrund der Konkurrenz durch Stars wie Hakan Şükür, Necati Ateş und Ümit Karan kam er bei Galatasaray dennoch nur sporadisch zum Einsatz. In der Saison 2007/08 ist Hasan Kabze zum russischen Verein Rubin Kasan gewechselt. Zwischen 2008 und 2009 konnte er mit dem Verein zwei Mal in Folge die russische Meisterschaft gewinnen. Zur Saison 2010/11 wechselt er zum französischen Klub HSC Montpellier.

Zur Rückrunde der Saison 2013/14 wechselte Hasan in die Süper Lig zu Orduspor.[1][2] Nachdem Orduspor zum Sommer 2013 den Klassenerhalt verpasste, blieb Kabze der Süper Lig treu und wechselte zum Aufsteiger Torku Konyaspor.

Nachdem er sich mit Vertragsende zum Sommer 2015 mit Konyaspor nicht um eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte, wechselte er innerhalb der Liga zu Akhisar Belediyespor. Für den Rest der Saison verpflichtete ihn der zentralanatolische Verein Sivasspor. Nach vier Einsätzen ohne Torerfolg wechselte Kabze zurück in die Ägäisregion und unterschrieb beim Zweitligisten Altınordu Izmir. Hier spielte er bis zum Saisonende.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hasan Kabze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. mhscfoot.com: Hasan Kabze a signé (Memento des Originals vom 9. Juli 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mhscfoot.com
  2. Montpellier verpflichtet Rubins Kabze, UEFA.com; 6. Juli 2010