Necati Ateş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Necati Ateş

Ateş im Trikot Eskişehirspors (2012)

Spielerinformationen
Geburtstag 3. Januar 1980
Geburtsort IzmirTürkei
Größe 182 cm
Position Sturm, offensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1998 Narlıdere Esnafspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2001
2000
2001–2004
2004–2009
2007
2008
2008–2009
2009–2012
2012
2012–2014
2014–2015
2015–
Altay Izmir
Aydınspor (Leihe)
Adanaspor
Galatasaray Istanbul
Ankaraspor (Leihe)
Istanbul BB (Leihe)
Real Sociedad (Leihe)
Antalyaspor
Galatasaray Istanbul
Eskişehirspor
Kayseri Erciyesspor
Karşıyaka SK
26 0(3)
6 0(1)
81 (40)
99 (48)
14 0(3)
12 0(8)
35 0(1)
76 (30)
15 0(8)
60 (16)
22 0(2)
0 0(0)
Nationalmannschaft
1998
1999
2001
2001
2002–2004
2003–2006
Türkei U-18
Türkei U-19
Türkei U-20
Türkei U-21
Türkei U-A2
Türkei
8 0(1)
3 0(0)
3 0(0)
1 0(0)
6 0(3)
19 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. August 2015

Necati Ateş [nɛdʒati atɛʃ] (* 3. Januar 1980 in Izmir) ist ein türkischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Ateş begann seine Karriere in der Saison 1997/98 bei Altay Izmir. Sein Debüt gab er am 18. Januar 1998 gegen Bursaspor. Ateş wurde in dieser Partie in der 53. Spielminute eingewechselt. Sein erstes Tor in der Süper Lig erzielte er in der gleichen Saison gegen Samsunspor am 23. März 1998. Die Rückrunde der Saison 1999/2000 spielte der Stürmer auf Leihbasis für Aydınspor. Im Sommer 2001 wechselte Ateş zu Adanaspor.

In seiner ersten Saison für Adanaspor erzielte er in 32 Spielen 17 Tore. Ateş bestätigt seine Leistung auch in der nächsten Saison, er wurde mit 18 Toren in der Saison 2002/03 zweitbester Torschütze der Süper Lig. Galatasaray Istanbul verpflichtete den Stürmer in der Winterpause der Saison 2003/04. Bei Galatasaray feierte er mit dem Gewinn des türkischen Pokals seinen ersten Titel. Im Finale gegen Fenerbahçe Istanbul traf Ateş zum 2:0, die Partie endete mit 5:1. In der Spielzeit 2005/06 wurde er bei Galatasaray Istanbul zum ersten Mal türkischer Meister. Er selbst war in dieser Spielzeit mit seinen 18 Toren der erfolgreichste Torschütze und Leistungsträger seiner Mannschaft. 2006/07 wurde Galatasaray Dritter. Galatasaray verpflichtete im Sommer 2007 Karl-Heinz Feldkamp als Trainer und für Necati Ateş war die Zeit bei Galatasaray Istanbul abgelaufen.

Feldkamp plante ohne den Stümer. Ateş spielte 2007/08 auf Leihbasis für Ankaraspor und Istanbul Büyükşehir Belediyespor. Die Saison 2008/09 erhielt er unter Michael Skibbe ebenfalls keinen Platz in der Mannschaft und wechselte erneut auf Leihbasis die Mannschaft. Er ging nach Spanien zum Zweitligisten Real Sociedad. Ateş kehrte am Ende der Saison zurück in die Türkei. Necati Ateş verließ Galatasaray endgültig und unterschrieb beim Ligakonkurrenten Medical Park Antalyaspor.

Für Antalyaspor spielte Ateş zweineinhalb Jahre. Am 1. Februar 2012 kehrte der Stürmer zurück zu Galatasaray Istanbul.[1] Er erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende und wurde in der Sommerpause um zwei Jahre verlängert.

Bereits nach einer halben Spielzeit wechselte Ateş, aufgrund der Vielzahl an Stürmern in der Mannschaft, vor Transferschluss zum Ligarivalen Eskişehirspor.[2] In seiner ersten Saison für Eskişehirspor würde er vom Cheftrainer Ersun Yanal in der Stammformation eingesetzt und avancierte schnell zu einem Leistungsträger. Die Saison beendete er mit zwölf Saisontoren als erfolgreichster Torschütze seines Vereins. In der Saison 2013/14 verlor er unter dem neuen Cheftrainer Ertuğrul Sağlam seinen Stammplatz. Sağlam setzte Ateş zwar in nahezu allen Pflichtspielbegegnungen ein, jedoch nur in 16 dieser Partien von Anfang an. Mit seinem Verein erreichte er zwar das Finale des Türkischen Pokals, unterlag aber hier mit seiner Mannschaft seinem früheren Verein Galatasaray mit 0:1. Nachdem zuletzt sein Verein mehrere Gehaltszahlungen an Ateş nicht gezahlt hatte, zog dieser eine Vertragsklausel und löste seinen noch laufenden Vertrag einseitig auf.[3] Sein Verein behauptete das Gegenteil und kündigte juristische Konsequenzen an.[4]

Zur Saison 2014/15 heuerte Ateş beim Erstligisten Kayseri Erciyesspor an und unterschrieb hier einen Zweijahresvertrag.[5]

Im Sommer 2015 heuerte beim Zweitligisten Karşıyaka SK und kehrte damit nach 14 Jahren in seine Heimatstadt Izmir zurück.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ateş' Nationalmannschaftskarriere startete 1998 mit einer Nominierung für die türkische U-17-Nationalmannschaft. Hier saß er bei zwei Testspielen gegen die rumänische U-17 auf der Ersatzbank und blieb ohne Einsatz. Im selben Jahr wurde er auch für die türkische U-18-Auswahl nominiert und absolvierte für diese acht Spiele. 1999 spielte er dann für die türkische U-19-Nationalmannschaft. 2001 nahm er mit der türkische U-20-Nationalmannschaft an den Mittelmeerspielen in Tunis teil und erreichte mit seinem Team das Halbfinale. Im gleiche Jahr debütierte er auch für die türkische U-21-Nationalmannschaft.

2002 folgte die Nominierung für die zweite Auswahl der türkischen Nationalmannschaft, der sogenannten türkische A2-Nationalmannschaft.

Sein Länderspieldebüt für die türkische A-Auswahl machte Ateş 2003 beim Konföderationen-Pokal, wo er drei Spiele bestritt, dabei aber torlos blieb. Sein erstes Tor machte er gegen Albanien am 26. März 2005.

Erfolge[Bearbeiten]

Mit Galatasaray Istanbul
Mit Eskişehirspor
Mit der türkischen U-20-Nationalmannschaft
Mit der türkischen Nationalmannschaft
Individuell

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Necati Ateş – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. galatasaray.org: Necati Ateş Galatasaray'da
  2. ntvspor.net: Necati Eskişehirspor'da (abgerufen am 26. Juni 2014)
  3. trtspor.com.tr: "Necati Ateş, Eskişehirspor ile yollarını ayırdı" (abgerufen am 26. Juni 2014)
  4. trtspor.com.tr: "Es-Es'ten Necati Ateş açıklaması" (abgerufen am 30. Juni 2014)
  5. trtspor.com.tr: "Necati imzayı attı" (abgerufen am 13. Juli 2014)
  6. sporx.com: "Necati Ateş, Karşıyaka'da" (abgerufen am 11. August 2015)