Helios-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Helios-Klasse
Typschiff AIDAnova
Typschiff AIDAnova
Schiffsdaten
Schiffsart Kreuzfahrtschiff
Reederei Carnival Corporation & plc
Bestellung 2015, 2016, 2018
Bauwerft Meyer Werft, Papenburg
Meyer Turku, Turku
Neptun Werft, Rostock[1]
Bauzeitraum 2017 bis 2023 (geplant)
Indienststellung 2018
Gebaute Einheiten 9 (geplant)
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
337 m (Lüa)
Breite 42 m
Tiefgang max. 8,80 m
Vermessung ca. 183.800 BRZ
 
Besatzung 1.682
Maschinenanlage
Maschine 4 × Caterpillar-Dual-Fuel-Motoren 16 VM 46 DF[2]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
61.760 kW (83.970 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
17 kn (31 km/h)
Propeller ABB-Azipod
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 6.554
PaxKabinen 2.610
Sonstiges
Klassifizierungen RINA

Die Helios-Klasse ist eine Baureihe von neun Kreuzfahrtschiffen, die von dem US-amerikanischen Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corporation & plc unter anderem für den Einsatz bei AIDA Cruises und Costa Crociere bei der Meyer Werft in Papenburg in Auftrag gegeben wurden.

Die Ablieferung des ersten Schiffes, der AIDAnova, erfolgte 2018. Die Schiffe der Klasse haben eine Länge von 337 Metern und eine Breite von 42 Metern. Sie sind mit rund 183.800 BRZ vermessen und verfügen über 20 Decks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2015 schlossen die Meyer Werft und Carnival Corporation & plc eine Absichtserklärung über den Bau von vier Schiffen mit Ablieferung zwischen 2019 und 2022.[3] Am 15. Juni 2015 wurden vier Schiffe mit Ablieferung 2019 und 2020 bestellt, von denen zwei für AIDA Cruises und zwei für eine weitere, zu diesem Zeitpunkt nicht genannte, Marke der Carnival Corporation in Fahrt kommen sollen.[4][5] Ende Juli wurde schließlich bekannt, dass die beiden anderen Schiffe für Costa Crociere in Fahrt kommen sollen.[6]

Im September 2016 wurden drei weitere Schiffe, für P&O Cruises und Carnival Cruise Line, mit Ablieferung 2020 und 2022 bestellt, die Ablieferung des jeweils zweiten Schiffes für AIDA Cruises und Costa Crociere wurde auf 2021 verschoben.[7]

Am 21. Februar 2017 fand der Brennstart für das erste Schiff der Helios-Klasse, der AIDAnova, statt. Ebenfalls im Februar wurde die Silhouette der Schiffsklasse mittels eines Laserschnitts vorgestellt. Die AIDAnova wurde am 4. September 2017 auf Kiel gelegt[8] und am 12. Dezember 2018 an AIDA Cruises übergeben.

Der Bau der Costa Smeralda begann am 13. September 2017.[9]

Im Januar 2018 wurde ein weiteres Schiff für P&O Cruises mit Ablieferung im Jahr 2022 bestellt.[10]

Im Februar 2018 wurde ein weiteres Schiff für AIDA Cruises mit Ablieferung 2023 bestellt.[11]

Der Bau des ersten Schiffes für P&O Cruises mit der Baunummer S.710 begann am 25. April 2018.[12] Am 24. Mai 2018 wurde der Name des Schiffes, Iona, bekanntgegeben.[13][14]

Der Bau des ersten Schiffes für Carnival Cruise Line begann am 15. November 2018.[15][16]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die neue Schiffsklasse kann sowohl mit Flüssigerdgas (LNG) als auch mit klassischem Diesel betrieben werden.[17] Im Gegensatz zu den zuvor gebauten Schiffen der Hyperion-Klasse verfügen die Schiffe der Helios-Klasse über Flüssigerdgastanks und können somit auch auf dem Wasser mit Flüssigerdgas betrieben werden. Anders als bisher im Betrieb befindliche Dual-Fuel-Motoren können die Caterpillar-Motoren des Typs 16 VM 46 DF direkt mit Flüssigerdgas gestartet werden. Hierdurch werden schon im Hafen Partikelemissionen und Stickoxidemissionen erheblich reduziert.

Als erstem Kreuzfahrtschiff wurde der AIDAnova im August 2019 der Blaue Engel für umweltfreundliches Schiffsdesign verliehen.[18][19] Im NABU-Kreuzfahrtranking 2019 landen die AIDAnova und die Costa Smeralda zusammen auf Platz 1,[20] obwohl der NABU weiterhin deutliche Kritik an der Klimabilanz dieser Schiffe übt.[21]

Für den Notfall ist die neue Schiffsklasse mit zwei Caterpillar-3516C-HD-Notdieseln mit je 2095 kW Leistung bei 1800 1/min ausgerüstet, von denen jedes für sich alleine die Notfunktionen des Schiffes aufrechterhalten kann.

Ab 2021 sollen auf der AIDAnova zu Testzwecken Brennstoffzellen verwendet werden.[22]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Baunummer IMO-Nr. Ablieferung Vermessung Eigner Status/Verbleib Werft
AIDAnova S.696 9781865 2018 183.858 AIDA Cruises in Fahrt Meyer Werft, Baudock 2
Costa Smeralda NB 1394 9781889 2019 183.731 Costa Crociere in Fahrt Meyer Turku
Iona S.710 9826548 2020 183.900 P&O Cruises in Fahrt Meyer Werft, Baudock 2
Mardi Gras NB 1396 9837444 2020 183.900 Carnival Cruise Line im Bau Meyer Turku
AIDAcosma S.709 9781877 2021 183.900 AIDA Cruises im Bau[23] Meyer Werft, Baudock 2
Costa Toscana NB 1395 9781891 2021 183.900 Costa Crociere im Bau[24][25] Meyer Turku
NB 1397 9837456 2022 183.900 Carnival Cruise Line geplant Meyer Turku
S.716[26] 9849693 2022 183.900 P&O Cruises geplant Meyer Werft, Baudock 2
S.717[27] 2023 183.900 AIDA Cruises geplant Meyer Werft, Baudock 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Helios-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AIDAnova: Erstes Maschinenraum-Modul auf Neptun Werft fertig gestellt. 21. September 2017, abgerufen am 23. Juni 2018.
  2. https://www.cat.com/en_US/products/new/power-systems/marine-power-systems/commercial-propulsion-engines/1000014584.html
  3. Carnival Corporation schließt strategische Partnerschaften, um ihre Flotte um neun Kreuzfahrtschiffe ab 2019 zu erweitern. 27. März 2015, abgerufen am 27. April 2017.
  4. AIDA Cruises vergibt Milliardenauftrag an die Meyer Werft in Papenburg. 15. Juni 2015, abgerufen am 27. April 2017.
  5. Carnival Corporation orders two cruise ships from Meyer Turku. 15. Juni 2015, abgerufen am 27. April 2017.
  6. Costa Crociere erhält zwei neue Kreuzfahrtschiffe – herausragend in Größe und Umweltfreundlichkeit. 28. Juli 2015, abgerufen am 2. Juni 2018.
  7. Carnival Corporation orders two new ships from Meyer Turku. 6. September 2016, abgerufen am 27. April 2017.
  8. AIDAnova auf der Meyer Werft in Papenburg auf Kiel gelegt. 6. September 2017, abgerufen am 6. September 2017.
  9. Construction of LNG-powered cruise ship Costa Cruises NB-1394 begins at Meyer Turku shipyard. 13. September 2017, abgerufen am 13. September 2017.
  10. Carnival Corporation bestellt weiteres Schiff für P&O Cruises. 26. Januar 2018, abgerufen am 26. Januar 2018.
  11. Weiterer Neubau für AIDA Cruises. 27. Februar 2018, abgerufen am 27. Februar 2018.
  12. Bau des neuen Kreuzfahrtschiffes für P&O Cruises beginnt. 21. Mai 2018, abgerufen am 22. Mai 2018.
  13. New P&O UK Ship Named Iona. 24. Mai 2018, abgerufen am 24. Mai 2018.
  14. We proudly name this ship... 24. Mai 2018, abgerufen am 24. Mai 2018.
  15. Carnival Cruise Line Marks Start of Construction of its Newest and Largest Ship as First Steel is Cut; Also Unveils Ship’s Dramatic Hull Design and Livery that Pays Homage to Company’s Legacy as America’s Cruise Line. 15. November 2018, abgerufen am 15. November 2018.
  16. Start of production for Carnival XL1 at Meyer Turku. 15. November 2018, abgerufen am 15. November 2018.
  17. Riesiges Heckteil der „AIDAnova“ ausgedockt. In: ndr.de. NDR, 12. Dezember 2017, abgerufen am 16. Dezember 2017.
  18. AIDAnova erhält als erstes Kreuzfahrtschiff den Blauen Engel für umweltfreundliches Schiffsdesign. 12. August 2019, abgerufen am 20. Oktober 2019.
  19. Blauer Engel: MS AIDAnova. Abgerufen am 20. Oktober 2019.
  20. Kreuzfahrtranking 2019. Abgerufen am 20. Oktober 2019.
  21. Klimabelastung steigt weiter an. 21. August 2019, abgerufen am 20. Oktober 2019.
  22. Forschung an Brennstoffzellen geht weiter. 10. Oktober 2019, abgerufen am 3. November 2019.
  23. Kiellegung für AIDAcosma auf der Neptun Werft in Rostock. AIDA Cruises, 15. Oktober 2019, abgerufen am 15. Oktober 2019.
  24. Costa Crociere, dopo Smeralda arriva la gemella Costa Toscana: avrà Savona come home port. 30. Juli 2019, abgerufen am 30. Juli 2019 (italienisch).
  25. Taglio della lamiera per 'Costa Toscana', la seconda nave Costa alimentata a Lng. 30. Juli 2019, abgerufen am 30. Juli 2019 (italienisch).
  26. Publikationen. Meyer Werft, abgerufen am 28. Februar 2018.
  27. Publikationen. Meyer Werft, abgerufen am 24. August 2018.