Honduranische Fußballnationalmannschaft/Olympische Spiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honduras
República de Honduras
Fed honduras.svg
OS-Rekordtorschütze: David Suazo (4)
OS-Rekordspieler: 9 Spieler (je 6)
Rang: 35
Bilanz
16 OS-Spiele
4 Siege
4 Unentschieden
8 Niederlagen
19:31 Tore
Statistik
Erstes OS-Spiel
HondurasHonduras Honduras 3:3 Nigeria NigeriaNigeria
Adelaide (AUS); 13. September 2000
Höchste OS-Siege
HondurasHonduras Honduras 2:1 Australien AustralienAustralien
Sydney (AUS); 19. September 2000
HondurasHonduras Honduras 1:0 Spanien SpanienSpanien
Newcastle (GBR); 29. Juli 2012
HondurasHonduras Honduras 3:2 Algerien AlgerienAlgerien
Rio de Janeiro (BRA); 4. August 2016
HondurasHonduras Honduras 1:0 Südkorea Korea SudSüdkorea
Belo Horizonte (BRA); 13. August 2016
Höchste OS-Niederlage
HondurasHonduras Honduras 0:6 Brasilien BrasilienBrasilien
Rio de Janeiro (BRA); 17. August 2016
Erfolge
Olympische Spiele:
Endrundenteilnahmen 4 (Erste: 2000)
Beste Ergebnisse Viertelfinale (2012)
(Stand: 21. August 2016)

Eine honduranische Fußballnationalmannschaft nahm erstmals an der Qualifikation für die Olympischen Spiele 1976 teil und konnte sich erstmals für die Olympischen Spiele in Sydney qualifizieren, scheiterte aber in der Gruppenphase. Danach gelang noch dreimal die Qualifikation, zuletzt für die 2016 in Rio de Janeiro stattfindenden Spiele. Das bisher beste Abschneiden ist das Erreichen des Viertelfinales 2012.

Ergebnisse bei Olympischen Spielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Für die Olympischen Spiele 1968 hatte Honduras erstmals eine Mannschaft gemeldet, zog diese aber noch vor dem ersten Qualifikationsspiel gegen El Salvador zurück. Die Spiele zwischen beiden Mannschaften im Rahmen der zwei Jahre später stattfindenden Weltmeisterschaft in Mexiko führten dann zum sogenannten Fußballkrieg.

1972[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht teilgenommen.

1976[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
    • 1. Runde: Freilos

1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht teilgenommen.

1984[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
    • 1. Runde:
      • 11. Mai 1983 Honduras - Costa Rica 0:1 (in Tegucigalpa)
      • 18. Mai 1983 Costa Rica - Honduras 3:2 (in San José)

1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:

1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
    • 1. Runde:
      • 17. März 1991 Guatemala - Honduras 2:2
      • 3. April 1991 Honduras - Guatemala 2:0
    • Halbfinalrunde:
      • 5. September 1991 Honduras - Mexiko 1:1
      • 11. September 1991 Mexiko - Honduras 0:1
      • 24. September 1991 Honduras - Suriname 2:0
      • 6. Oktober 1991 Suriname - Honduras 0:2
    • Finalrunde:
      • 5. April 1992 USA - Honduras 4:3 Honduras (in St. Louis)
      • 12. April 1992 Kanada - Honduras 2:2
      • 19. April 1992 Honduras - USA 3:4 (in San Pedro Sula)
      • 26. April 1992 Honduras - Kanada 1:0
      • 6. Mai 1992 Honduras - Mexiko 1:3
      • 17. Mai 1992 Mexiko - Honduras 5:1

Honduras als Gruppenletzter nicht qualifiziert.

1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicht teilgenommen.

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation :
    • Vorrunde:
      • 5. September 1999 Nicaragua - Honduras 0:6
      • 12. September 1999 Honduras - Nicaragua 4:2
    • 1. Runde in Guadalajara/Mexiko:
      • 4. April 2000 Mexiko - Honduras 2:2
      • 6. April 2000 Costa Rica - Honduras 1:1
      • 8. April 2000 Jamaika - Honduras 0:2
    • Finalrunde in Hershey/USA:
      • 21. April 2000 USA - Honduras 3:0
      • 23. April 2000 Kanada - Honduras 0:2
      • 28. April 2000, Halbfinale: Mexiko - Honduras 0:0, 4:5 i.E.
      • 30. April 2000, Finale: Honduras - USA 2:1

Honduras erstmals qualifiziert.

  • Olympische Spiele in Sydney:
    • Vorrunde:
      • 13. September 2000: Nigeria – Honduras 3:3 (in Adelaide)
      • 16. September 2000: Italien – Honduras 3:1 (in Adelaide)
      • 19. September 2000: Australien – Honduras 1:2 - Honduras als Gruppendritter ausgeschieden

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
    • 2. Runde:
      • Haiti - Honduras 0:1 (in Miami)
      • Honduras - Haiti 2:2
    • Finalrunde in Zapopan/Mexiko:
      • 3. Februar 2004: Kanada - Honduras 0:1
      • 5. Februar 2004: Honduras - Panama 3:1
      • 5. Februar 2004: Honduras - USA 3:4
      • 10. Februar 2003, Halbfinale: Costa Rica - Honduras 2:0 - Honduras nicht qualifiziert.
      • 12. Februar 2003, Spielum Platz 3: Honduras - USA 1:1; 4:3 i.E.

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die honduranische Mannschaft für die Olympischen Spiele 2008
  • Olympia-Qualifikation:
    • 1. Runde in Panama-Stadt/Panama:
      • 9. November 2007: El Salvador - Honduras 0:3
      • 11. November 2007: Panama - Honduras 1:1
    • Finalrunde in Tampa/USA
      • 11. März 2008: Panama - Honduras 0:1
      • 13. März 2008: Honduras - Kuba 2:0
      • 15. März 2008: USA - Honduras 1:0
      • 20. März 2008 Halbfinale: Guatemala - Honduras 0:0; 5:6 i.E. - Honduras für die Olympischen Spiele qualifiziert
      • 23. März 2008 Halbfinale: USA - Honduras 0:1 n.V.

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
    • Vorrunde in San Pedro Sula:
      • 23. September 2011 Honduras - Costa Rica 2:2
      • 25. September 2011 Honduras - Nicaragua 5:0
    • Finalrunde in Carson:
      • 23. März 2012 Honduras U23 - Panama U23 3:1
      • 25. März 2012: Mexiko U23 - Honduras U23 3:0
      • 27. März 2012 Honduras U-23 - Trinidad und Tobago U-23 2:0
      • 31. März 2012, Halbfinale: Honduras U-23 - El Salvador U-23 3:2 n.V. (in Kansas City) - Honduras für die Olympischen Spiele qualifiziert
      • 2. April 2012, Finale: Honduras U-23 - Mexiko U-23 1:2 n.V. (in Kansas City)

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Olympia-Qualifikation:
  • Vorrunde in Guatemala-Stadt:
      • 1. August 2015 Belize U-23 - Honduras U-23 0:5
      • 13. August 2015 Guatemala U-23 - Honduras U-23 1:2
    • Finalrunde:
      • 2. Oktober 2015: Honduras U-23 - Haiti U-23 1:0 (in Carson)
      • 4. Oktober 2015: Costa Rica U-23 - Honduras U-23 0:2 (in Carson)
      • 7. Oktober 2015: Mexiko U-23 - Honduras U-23 2:1 (in Commerce City)
      • 10. Oktober 2015, Halbfinale: USA U-23 - Honduras U-23 0:2 (in Sandy) - Honduras für die Olympischen Spiele qualifiziert
      • 14. Oktober 2015, Finale: Honduras U-23 - Mexiko U-23 0:2 (in Sandy)

Kader für 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startberechtigt ist eine U-23-Mannschaft, in der bis zu drei ältere Spieler mitwirken dürfen. Hierfür wurden Johnny Palacios und Romell Quioto nominiert. Torhüter Luis López war auch für die WM 2014 nominiert, kam dort aber nicht zum Einsatz.

Nr.[1] Spieler Geburtsdatum Verein A-Länder-
spiele
A- Länder-
spieltore
OS-Spiele
Tor
1 Luis López 13.09.1993 Real España 01 0 6 (2016)
18 Harold Fonseca 08.10.1993 Juticalpa FC 00 0
Abwehr
2 Jonathan Paz 18.06.1995 CD Real Sociedad 00 0 5 (2016)
3 Marcelo Pereira 27.05.1995 CD Motagua 00 0 6 (2016), 2 Tore
4 Kevin Álvarez 03.08.1996 CD Olimpia 01 0 4 (2016)
5 Allans Vargas 25.09.1993 Real España 00 0 6 (2016)
8 Johnny Palacios 20.12.1986 CD Olimpia 34 0 4 (2016)
14 Elder Torres 14.04.1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Real Monarchs (II) 00 0
16 Brayan García 26.05.1993 CD Vida 03 0 6 (2016)
Mittelfeld
6 Bryan Acosta 24.11.1993 Real España 03 0 6 (2016)
7 Brayan Ramírez 16.06.1994 Juticalpa FC 00 0 2 (2016)
10 Oscar Salas 08.12.1993 CD Olimpia 00 0 3 (2016)
13 Jhow Benavídez 26.12.1995 Real España 00 0 6 (2016)
15 Allan Banegas 04.10.1993 CD Marathón 00 0 5 (2016)
Angriff
9 Anthony Lozano 25.04.1993 SpanienSpanien CD Teneriffa 20 6 6 (2016), 3 Tore
11 Rodolfo Espinal 24.02.1993 CD Vida 00 0 5 (2016)
12 Romell Quioto 09.08.1991 CD Olimpia 20 2 6 (2016), 1 Tor
17 Alberth Elis 12.02.1996 CD Olimpia 10 3 6 (2016), 2 Tore

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorrunde:
    • Honduras – Algerien 3:2 (2:0) am 4. August 2016 in Rio de Janeiro (Olympiastadion)
    • Honduras – Portugal 1:2 (1:2) am 7. August 2016 in Rio de Janeiro (Olympiastadion)
    • Argentinien – Honduras 1:1 (0:0) am 10. August 2016 in Brasília - Honduras qualifiziert sich aufgrund der besseren Tordifferenz als Gruppenzweiter vor Argentinien für die K.-o.-Runde
  • K.-o.-Runde:
    • Viertelfinale: Südkorea – Honduras 0:1 (0:0) am 13. August 2016 in Belo Horizonte
    • Halbfinale: Brasilien – Honduras 6:0 (3:0) am 17. August 2016 in Rio de Janeiro (Maracanã) - schnellstes Gegentor der Olympiageschichte nach 15 Sekunden durch Neymar
    • Spiel um Platz 3: Honduras – Nigeria 2:3 (0:1) am 20. August 2016 in Belo Horizonte

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. David Suazo (2000) 4 Tore
2. Jerry Bengtson (2012), Anthony Lozano (2016) je 3 Tore

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nummern gemäß Kaderliste