ICC Champions Trophy 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ICC Champions Trophy 2009 war ein One-Day International-Cricket-Turnier, das zwischen dem 22. September und 5. Oktober in Südafrika ausgetragen wurde. Im Finale konnte sich Australien gegen Neuseeland durchsetzen. Austragungsorte waren das Wanderers Stadium und der SuperSport Park, die beide bei Johannesburg liegen.

Ursprüngliche Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich sollte das Turnier im September 2008 in Pakistan stattfinden, wurde jedoch aufgrund der Sicherheitslage am 24. August 2008 auf Oktober 2009 verschoben.[1] Am 1. Februar 2009 entschied der ICC, dass das Turnier nicht in Pakistan stattfinden würde[2] und vergab es im März 2009 an Südafrika.[3]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wurden nur die ersten 8 der ODI-Weltrangliste zu diesem Turnier eingeladen:

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellen
Gruppe A Sp. S N NR P NRR
Australien Australien 3 2 0 1 5 +0.510
Pakistan Pakistan 3 2 1 0 4 +0.999
Indien Indien 3 1 1 1 3 +0.290
West Indies Cricket Team West Indies 3 0 3 0 0 −1.537
Gruppe B Sp. S N NR P NRR
Neuseeland Neuseeland 3 2 1 0 4 +0.782
England England 3 2 1 0 4 −0.487
Sri Lanka Sri Lanka 3 1 2 0 2 −0.085
Südafrika Südafrika 3 1 2 0 2 −0.177
Spiele
22. September Centurion Sri Lanka Sri Lanka 319-8 (50) - Südafrika Südafrika 206-7 (37.4)
Sri Lanka gewinnt mit 55 Runs (D/L-Methode)
23. September Johannesburg West Indies Cricket Team West Indies 133 (34.3) - Pakistan Pakistan 134-5 (30.3)
Pakistan gewinnt mit 5 Wickets
24. September Centurion Neuseeland Neuseeland 214 (47.5) - Südafrika Südafrika 217-5 (41.1)
Südafrika gewinnt mit 5 Wickets
25. September Johannesburg Sri Lanka Sri Lanka 212 (47.3) - England England 213-4 (45)
England gewinnt mit 6 Wickets
26. September Johannesburg Australien Australien 275-8 (50) - West Indies Cricket Team West Indies 225-9 (46.5)
Australien gewinnt mit 40 Runs
26. September Centurion Pakistan Pakistan 302-9 (50) - Indien Indien 248 (44.5)
Pakistan gewinnt mit 54 Runs
27. September Johannesburg Neuseeland Neuseeland 315-7 (50) - Sri Lanka Sri Lanka 277 (46.4)
Neuseeland gewinnt mit 38 Runs
27. September Centurion England England 323-8 (50) - Südafrika Südafrika 301-9 (50)
England gewinnt mit 22 Runs
28. September Centurion Australien Australien 234-4 (42.3) - Indien Indien
No Result (Regenabbruch)
29. September Johannesburg England England 146 (43.1) - Neuseeland Neuseeland 147-6 (27.1)
Neuseeland gewinnt mit 4 Wickets
30. September Centurion Pakistan Pakistan 205-6 (50) - Australien Australien 206-8 (50)
Australien gewinnt mit 2 Wickets
30. September Johannesburg West Indies Cricket Team West Indies 129 (36) - Indien Indien 130-3 (32.1)
Indien gewinnt mit 7 Wickets

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Centurion
2. Oktober England England 257 (47.4) - Australien Australien 258-1 (41.5)
Australien gewinnt mit 9 Wickets
Johannesburg
3. Oktober Pakistan Pakistan 233-9 (50) - Neuseeland Neuseeland 234-5 (47.5)
Neuseeland gewinnt mit 5 Wickets

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Centurion
5. Oktober Neuseeland Neuseeland 200-9 (50) - Australien Australien 206-4 (45.2)
Australien gewinnt mit 6 Wickets

Quellen und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Champions Trophy postponed until October 2009 (englisch) Cricinfo. 24. August 2008. Abgerufen am 3. Februar 2013.
  2. Pakistan not to host 2009 Champions Trophy (englisch) Cricinfo. 1. Februar 2009. Abgerufen am 3. Februar 2013.
  3. South Africa confirmed as Champions Trophy hosts (englisch) Cricinfo. 2. April 2009. Abgerufen am 3. Februar 2013.