iOS 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
iOS 5
Entwickler Apple Inc.
Lizenz(en) Proprietäre Software mit Open-Source-Komponenten
Erstveröff. 12. Oktober 2011
Akt. Version 5.1.1 (7. Mai 2012)
Chronik iPhone OS 1
iPhone OS 2
iPhone OS 3
iOS 4
iOS 5
iOS 6
iOS 7
iOS 8
iOS 9
iOS 10
iOS 11
iOS 12
iOS 13
www.apple.com/ios/

iOS 5 ist die fünfte Version von iOS, dem mobilen Betriebssystem von Apple Inc. Zum ersten Mal vorgestellt, wie jede neue iOS-Version, wurde das mobile Betriebssystem an der Worldwide Developers Conference 2011 im Moscone Center West am 6. Juni 2011.

Abgelöst wurde iOS 5 2012 von seinem Nachfolger iOS 6.[1]

Neuerungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

iOS 5 hat die Benachrichtigungen überarbeitet sowie die temporären Banner hinzugefügt, die oben auf dem Bildschirm erscheinen. Außerdem wurde das 'Notification Center' eingeführt, ein zentraler Ort für alle Benachrichtigungen. Zudem wurde iCloud hinzugefügt, ein Cloud-Speicherdienst von Apple für die Synchronisierung von Inhalten und Daten über iCloud-fähige Geräte. iMessage, der Instant-Messaging-Dienst von Apple, wurde als Funktion eingebaut.

Für viele Nutzer erfreulich: Nach dem Update können zukünftige Softwareupdates kabellos installiert werden, nicht wie früher über einen Computer und die Multimedia-Software iTunes. Eine leicht zugängliche Kameraverknüpfung wurde auf dem Sperrbildschirm von iPads hinzugefügt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Apple's iOS 6 release date: Start your downloads on Sept. 19. In: CNET. 12. September 2012 (cnet.com [abgerufen am 13. Juni 2018]).