iOS 6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
iOS 6
Entwickler Apple Inc.
Lizenz(en) Proprietäre Software mit Open-Source-Komponenten
Erstveröff. 19. September 2012
Akt. Version 6.1.6 (21. Februar 2014)
Basissystem Darwin
Kernel XNU (Hybridkernel)
Chronik iPhone OS 1
iPhone OS 2
iPhone OS 3
iOS 4
iOS 5
iOS 6
iOS 7
iOS 8
iOS 9
iOS 10
iOS 11
iOS 12
iOS 13
Kompatibilität iPhone

iPod Touch

iPad

Sprache(n) Über 40

iOS 6 ist die sechste Hauptversion des mobilen Betriebssystems iOS des US-amerikanischen Unternehmens Apple Inc. Es wurde am 11. Juni 2012 auf der Worldwide Developers Conference vorgestellt und am 19. September 2012 für alle Benutzer veröffentlicht. Dies ist die letzte Hauptversion, die das iPhone 3GS unterstützt und die letzte Version, die im sogenannten Skeuomorphismus gehalten ist.

iOS 6 wurde am 18. September 2013 von iOS 7 abgelöst.[1]

Skeuomorphismus (bis iOS 6)
Flat Design (ab iOS 7)

Änderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apple brachte seine eigene Karten-App heraus, die ab sofort Google Maps ersetzt. Neu ist auch eine dedizierte Podcast-App als zentraler Ort für Podcasts, sowie eine Passbook-App zur Verwaltung verschiedener Arten von Tickets, Bordkarten, Coupons und Kundenkarten. Der App Store wurde optisch überarbeitet und bietet nun ein kartenbasiertes App-Layout sowie Optimierungen für Suchalgorithmen. Siri wurde mit neuen Funktionen aktualisiert und Facebook ins Betriebssystem integriert.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iOS 7 will come to iPhones and iPads on September 18th. In: The Verge. (theverge.com [abgerufen am 13. Juni 2018]).