Ilberstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Ilberstedt
Ilberstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Ilberstedt hervorgehoben
Koordinaten: 51° 48′ N, 11° 40′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Salzlandkreis
Verbandsgemeinde: Saale-Wipper
Höhe: 70 m ü. NHN
Fläche: 14,93 km2
Einwohner: 1050 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km2
Postleitzahl: 06408
Vorwahl: 03471
Kfz-Kennzeichen: SLK, ASL, BBG, SBK, SFT
Gemeindeschlüssel: 15 0 89 185
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Schulstr.10
06408 Ilberstedt
Webpräsenz: www.saale-wipper.de
Bürgermeister: Lothar Jänsch
Lage der Gemeinde Ilberstedt im Salzlandkreis
BarbySeelandSeelandBördeaueSeelandBörde-HakelBörde-HakelIlberstedtBorneSeelandSeelandWolmirslebenGierslebenSeelandGüstenPlötzkauAlsleben (Saale)Nienburg (Saale)EgelnBarbyBernburgCalbe (Saale)Schönebeck (Elbe)BördelandKönnernHecklingenAscherslebenStaßfurtKarte
Über dieses Bild

Ilberstedt ist eine Gemeinde im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt. Sie gehört der Verbandsgemeinde Saale-Wipper an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Güsten hat.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilberstedt liegt westlich von Bernburg (Saale) in der Magdeburger Börde.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Ortsteile der Gemeinde sind ausgewiesen:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Lothar Jänsch wurde erstmals in der Stichwahl am 6. Juli 2008 gewählt. Er übernahm das Amt im Oktober 2008. Im April 2015 wurde er mit 83,5 % der Stimmen im Amt bestätigt.[2]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilberstedt hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke (Dessau–)Köthen-Aschersleben und verfügt über stündliche Taktverbindungen.

Durch die Gemeinde führt die Bundesstraße 185 von Bernburg (Saale) nach Köthen (Anhalt). Die Bundesautobahn 14, die von Halle (Saale) nach Magdeburg führt, liegt im Osten von Ilberstedt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilberstedt verfügt über eine Heimatstube. Direkt an der Hauptstraße befinden sich die sogenannten Sechs Steine, Überreste mittelalterlicher Steinkreuze. Am südlichen Dorfrand, am Ufer der Wipper steht die Ende des 19. Jahrhunderts errichtete evangelische Sankt-Severin-Kirche.

Hier befindet sich auch das Schloss Ilberstedt, gebaut laut hofseitiger Bauinschrift zwischen 1799 und 1801 von Johann Karl Andreas Freiherr von Braunbehrens. Der zweigeschossige, breitgelagerte Spätbarockbau ist ein Baudenkmal von besonderer künstlerischer und städtebaulicher Bedeutung.

Vereinsleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vfl Ilberstedt

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Bevölkerung der Gemeinden – Stand: 31. Dezember 2015 (PDF) (Fortschreibung) (Hilfe dazu).
  2. http://www.mz-web.de/bernburg/wahl-in-ilberstedt-ueber-80-prozent-fuer-lothar-jaensch-983784web.de/983784

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ilberstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien