Irma Münch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inge Keller, Irma Münch und Horst Drinda gratulieren Alexander Abusch zum 60. Geburtstag 1962

Irma Münch (* 15. Mai 1930 in Sonneberg, Thüringen) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irma Münch besuchte von 1948 bis 1951 die Schauspielschule des Deutschen Theaters in Berlin. Von 1951 bis 1953 hatte sie ihr erstes festes Engagement am Staatstheater in Schwerin. Es folgten von 1953 bis 1958 das Hans Otto Theater in Potsdam und von 1958 bis 1966 das Deutsche Theater in Berlin. Von 1966 bis 1990 war sie Mitglied des Schauspielensembles des Deutschen Fernsehfunks (DFF) in der DDR. Neben ihren Theaterrollen spielte sie in mehr als 100 Fernsehspielen und Filmen. 1975 erhielt sie den Vaterländischen Verdienstorden in Bronze.[1]

Irma Münch war mit dem Schauspieler Hans-Peter Minetti bis zu dessen Tod verheiratet und lebt als freie Schauspielerin in Berlin. Sie ist die Mutter des Schauspielers Daniel Minetti.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neues Deutschland, 1. Oktober 1976, S. 6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Irma Münch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien