Jana Azizi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jana Azizi (* 1. März 1990 in München[1]) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Journalistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrem Abitur absolvierte sie von 2008 bis 2011 eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation. Danach absolvierte sie ein Studium in Betriebswirtschaftslehre mit dem Bachelor ab. Während ihres Studium arbeitete Azizi für den SWR in der Sportredaktion. Für den SWR war sie unter anderem auch als Reporterin tätig.[1] Von 2016 an besuchte sie eine Moderatorenschule, sodass sie seit März 2017 die Sky Sport News moderiert und dort auch in der Redaktion mit agiert. Des Weiteren arbeitet sie auch als Model.[2]

Im Januar 2020 wurde bekannt gegeben, das Azizi zum Sender RTL wechseln wird.[3] Dort soll sie ab März 2020 die Sportnachrichten bei RTL aktuell moderieren. Zudem wird sie als Vertretung für Katja Burkard und Roberta Bieling das RTL-Mittagsmagazin Punkt 12 moderieren und tritt somit die Nachfolge von Miriam Lange an.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Azizi war mit dem Fußballtrainer Martin Schmidt liiert, jedoch trennte sich das Paar 2016.[4]

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2017: Moderation Sky Sport News (Sky)
  • ab 2020: Moderation RTL aktuell (RTL)
  • ab 2020: Moderation Punkt 12 (RTL)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jana Azizi Wikipedia, Herkunft, Eltern, Biografi, Eltern, Geboren【 Bio 】. In: Marathi.TV. 11. November 2019, abgerufen am 14. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. JANA AZIZI | Rothman Models. Abgerufen am 14. Januar 2020.
  3. DWDL de GmbH: Jana Azizi wechselt von Sky Sport News zu RTL. Abgerufen am 14. Januar 2020.
  4. Ex-Freundin von Bundesliga-Coach wird Sky-Moderatorin. 8. Februar 2017, abgerufen am 14. Januar 2020.