Jason Momoa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jason Momoa auf der San Diego Comic-Con International (2017)
Jason Momoa auf der Wolf Pegasus One Convention (Februar 2006)

Joseph Jason Namakaeha Momoa (* 1. August 1979 in Honolulu, Hawaii) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Model.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Hawaii als Sohn eines Hawaiianers und einer Mutter mit deutschen, irischen und indianischen Wurzeln geboren, wuchs Jason Momoa in Norwalk im US-Bundesstaat Iowa ohne Vater[1] auf. Er kehrte in seinem letzten Collegejahr nach Hawaii zurück, um dort seinen Abschluss zu machen und seine Wurzeln zu ergründen. Nach kurzer Zeit wurde er von einem Modedesigner entdeckt und begann eine Karriere als Model. 1999 wurde er zu „Hawaii’s Model of the Year“ ernannt und moderierte den „Miss-Teen-Hawaii-USA“-Wettbewerb. Im gleichen Jahr erhielt er eine Rolle in der Erfolgsserie Baywatch und startete seine Schauspielkarriere.

Von 2005 bis 2009 gehörte er als Ronon Dex zur Stammbesetzung der Serie Stargate Atlantis. 2011 war Momoa in Conan, der Neuverfilmung des 1982 erschienenen Kultfilmes mit Arnold Schwarzenegger, als titelgebende Hauptfigur zu sehen. In der ersten Staffel der HBO-Serie Game of Thrones spielte er Khal Drogo. Gemeinsam mit dem Ensemble wurde er für den Screen Actors Guild Awards 2012 in der Kategorie Bestes Schauspielensemble – Drama nominiert. Für den Schluss der zweiten Staffel kehrte er in diese Rolle zurück.[2] Mit Vendetta Rider – Weg der Rache inszenierte er 2014 seinen ersten Spielfilm. Zuvor hatte er 2010 bei dem Kurzfilm Brown Bag Diaries: Ridin’ the Blinds in B Minor die Regie übernommen.

2016 war er im Abspann des Films Batman v Superman: Dawn of Justice in der Rolle der DC-Comics-Figur Aquaman zu sehen. Der Film ist der zweite Teil im DC Extended Universe. Auch in der Fortsetzung Justice League aus dem Jahr 2017 war er in dieser Rolle zu sehen. 2018 kehrte er in einem Solofilm, Aquaman, in diese Rolle zurück. Der Film ist die bislang finanziell erfolgreichste Verfilmung angesiedelt im DC-Universum. Für den Streaming-Dienst Netflix wird er in Brian Andrew Mendozas Drama Sweet Girl die Hauptrolle übernehmen.[3]

Momoa betreibt Sportarten wie Bouldern, Snowboarding, Hockey und Mountainbiking und ist bekennender Buddhist und Fan des NFL-Footballteams Pittsburgh Steelers.[4] Momoa hat zusammen mit der Schauspielerin Lisa Bonet eine Tochter (* 2007) und einen Sohn (* 2008). Sie heirateten im Oktober 2017.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jason Momoa – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview mit Mike Christensen, in: GQ Germany März 2020, S. 158–163, hier 160.
  2. Rainer Idesheim: Game of Thrones: Die Rückkehr eines Charakters im zweiten Staffelfinale. Serienjunkies.de, 4. Juni 2012, abgerufen am 10. Juni 2012.
  3. Game of Thrones-Star Jason Momoa wird in Netflix-Actionfilm zum Rächer. In: Moviepilot.de. Abgerufen am 30. Juli 2019.
  4. 'Aquaman' star Jason Momoa shows Steelers love at Heinz Field. Abgerufen am 21. November 2019 (englisch).
  5. Surprise! Jason Momoa and Lisa Bonet Are Officially Married. In: E! Online. (eonline.com [abgerufen am 10. November 2017]).