Joan Cañellas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joan Cañellas
Joan Cañellas

Joan Cañellas (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Joan Cañellas Reixach
Geburtstag 30. September 1986
Geburtsort Santa Maria de Palautordera, Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierSpanier spanisch
Körpergröße 1,98 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Pick Szeged
Trikotnummer 14
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2004–2005 SpanienSpanien BM Granollers
2005–2008 SpanienSpanien FC Barcelona
2008–2009 SpanienSpanien BM Granollers
2009–2011 SpanienSpanien BM Ciudad Real
2011–2013 SpanienSpanien Atlético Madrid
2013–2014 DeutschlandDeutschland HSV Hamburg
2014–2016 DeutschlandDeutschland THW Kiel
2016–2018 MazedonienMazedonien RK Vardar Skopje
2018– UngarnUngarn Pick Szeged
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 160 (416)[1]

Stand: 11. August 2018

Joan Cañellas Reixach, kurz Joan Cañellas (* 30. September 1986 in Santa Maria de Palautordera, Provinz Barcelona) ist ein spanischer Handballspieler. Der 1,98 Meter große und 95 Kilogramm schwere Rückraumspieler steht seit 2018 bei Pick Szeged unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cañellas spielte von 2004 bis 2005 bei BM Granollers, von 2005 bis 2008 bei FC Barcelona und von 2008 bis 2009 erneut bei BM Granollers. Anschließend lief er für BM Ciudad Real bzw. Atlético Madrid auf. Im Juni 2013 wurde sein Wechsel zum deutschen Bundesligisten HSV Hamburg zur Saison 2014/15 bekanntgegeben.[2] Da sich Atlético Madrid kurz darauf wegen finanzieller Probleme vom Spielbetrieb zurückziehen musste, schloss sich Cañellas schon im Juli 2013 dem HSV Hamburg an.[3] Zum 1. Juli 2014 unterschrieb er einen Dreijahres-Vertrag beim THW Kiel, nachdem er von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag mit dem HSV Hamburg Gebrauch machte.[4] Im Februar 2016 wurde bekannt, dass der Vertrag mit dem THW vorzeitig aufgelöst wird und Cañellas zur Saison 2016/17 zum mazedonischen Klub RK Vardar Skopje wechselt.[5] Seit dem Sommer 2018 steht er beim ungarischen Verein Pick Szeged unter Vertrag.[6]

Mit diesen Vereinen spielte er im EHF-Pokal (2004/05) und in der EHF Champions League (seit 2005/06).

Mit der spanischen Nationalmannschaft wurde Joan Cañellas Reixach 2011 Dritter bei der Weltmeisterschaft und 2013 Weltmeister. Bei der Europameisterschaft 2014 führte er sein Team als Torschützenkönig des Turniers mit 50 Treffern zu Bronze. 2018 wurde er mit der spanischen Mannschaft Europameister.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein

Nationalmannschaft

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2013/14 HSV Hamburg Bundesliga 33 143 40 103
2013–2014 gesamt Bundesliga 33 143 40 103

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Bruder Marc spielt ebenfalls Handball.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Joan Cañellas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estadísticas de jugadores/as de la selección
  2. handball-world.com: Hamburg muss in Zukunft umbauen: Duvnjak geht, Canellas kommt vom 17. Juni 2013, abgerufen am 17. Juni 2013
  3. handball-world.com: Hamburg bestätigt Zugang von Canellas vom 19. Juli 2013, abgerufen am 19. Juli 2013
  4. www.thw-provinzial.de/thw/ Weltmeister Joan Canellas verstärkt den THW Kiel vom 12. Juni 2014, abgerufen am 12. Juni 2014
  5. handball-world.com: Joan Cañellas verlässt den THW Kiel vom 9. Februar 2016, abgerufen am 9. Februar 2016
  6. handball-world.news: Ehemaliger HBL-Profi Canellas verlässt Vardar Skopje vom 20. April 2018, abgerufen am 20. April 2018
  7. europeancup.eurohandball.com: Cañellas brothers: "We are both not favourites" vom 12. Mai 2016, abgerufen am 29. Mai 2016