Joseph Bintener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joseph Bintener Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 1. Oktober 1917
Sterbedatum 13. Januar 1998
Nation LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Disziplin Straße / Querfeldein
Karriereende 1947
Letzte Aktualisierung: 29. November 2018

Joseph Bintener (* 1. Oktober 1917 in Letzeburg; † 13. Januar 1998 ebenda) war ein luxemburgischer Radsportler.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1937 begann Joseph Bintener im Verein Club Cycliste Hollerich als Debutante mit dem Radsport. 1939 gewann er den Landesmeistertitel der Junioren und wurde Dritter der Luxemburg-Rundfahrt dieser Kategorie. Danach wechselte er in die Klasse der Unabhängigen (Independants), in der er mehrere Rennen auf der Straße und im Querfeldeinrennen gewinnen konnte. 1945 wurde er Berufsfahrer bei der französischen Mannschaft Rochet. Auf Anhieb wurde er luxemburgischer Meister im Straßenrennen, ein Jahr später dann Vizemeister. An großen Rundfahrten nahm er zweimal teil: 1946 an der Tour de Suisse (13. im Endklassement) und bei der Luxemburg-Rundfahrt 1946 wurde er 30. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1946 in Zürich belegte er im Rennen der Profis Platz sieben.

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1947 beendete er seine sportliche Karriere und war danach als Fliesenleger tätig.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1939
  • LuxemburgLuxemburg Luxemburgischer Meister – Straßenrennen (Amateure)
1945
  • LuxemburgLuxemburg Luxemburgischer Meister – Straßenrennen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]