Kalimantan Utara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kalimantan Utara
Wappen der Provinz
Basisdaten
Fläche: 72.567 km²
Einwohner: 738.163
Bevölkerungsdichte: 10 Einwohner/km²
Hauptstadt: Tanjung Selor
Gouverneur Irianto Lambrie
Lage in Indonesien
SingapurBruneiMalaysiaMalaysiaPhilippinenOsttimorAustralienPapua-NeuguineaThailandAcehSumatra UtaraRiauSumatra BaratJambiBengkuluSumatra SelatanLampungKepulauan RiauBangka-BelitungBantenJakartaJawa BaratYogyakartaBaliJawa TengahJawa TimurNusa Tenggara BaratNusa Tenggara TimurMaluku UtaraSulawesi UtaraMalukuPapua BaratPapuaKalimantan BaratKalimantan TengahKalimantan SelatanKalimantan TimurKalimantan UtaraSulawesi BaratGorontaloSulawesi TenggaraSulawesi SelatanSulawesi TengahNorth Kalimantan in Indonesia.svg
Über dieses Bild
Website: kaltaraprov.go.id/
Topographische Karte der Provinz

Kalimantan Utara (Nordkalimantan) ist eine Provinz Indonesiens im Nordosten der Insel Borneo.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz grenzt im Westen an Sarawak und im Norden an Sabah in Malaysia sowie im Süden an die indonesische Provinz Kalimantan Timur. Im Osten bildet die Celebessee (Laut Sulawesi) die natürliche Grenze. Die Provinz hat eine Fläche von 75.467,70 km² (das sind 13,84 % der Fläche des indonesischen Anteils der Insel Borneo) und ist damit noch vor der Provinz Kalimantan Selatan die zweitkleinste.

Zur Provinz gehören 849.615 Inseln, mehr als die Hälfte (499.363) davon gehören zum Regierungsbezirk Bulungan.[1]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kode Wilayah
Gebiets-Code
Wappen Kabupaten/Kota
Regierungsbezirk/Stadt
Ibu Kota
Regierungssitz!
Kecamatan
Subdistrikt
Keluruhan/Desa
Gemeinde
Fläche [km²] Bevölkerung
[2019]
Einw./km²
[2019]
65.01 Lambang Kabupaten Bulungan.png Kabupaten Bulungan Tanjung Selor 10 7 / 74 13.925,72 140.527 10,1
65.02 Lambang Kabupaten Malinau.jpeg Kabupaten Malinau Malinau 15 - / 109 42.620,70 80.822 1,9
65.03 Lambang Kabupaten Nunukan.gif Kabupaten Nunukan Nununkan 19 8 / 232 13.841,90 182.028 13,2
65.04 Lambang Kabupaten Tana Tidung.jpg Kabupaten Tana Tidung Tideng Pale 5 - / 32 4.828,58 24.145 5,0
65.71 Lambang Kota Tarakan.gif Kota Tarakan Tarakan 4 20 / - 250,80 231.013 921,1
65 Provinsi Kalimantan Utara Tanjung Selor 53 35 / 447 75.467,70 658.535 8,7

Quelle der administrativen und Flächenangaben: Peraturan Menteri Dalam Negeri RI Nomor 72 Tahun 2019 (Verordnung des Innenministers vom Oktober 2019): [2]
Die Bevölkerungsangaben basieren auf der Fortschreibung durch die regionalen Zivilregistrierungsbüros und stammen von Ende 2019[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 658.000 Einwohnern rangiert die Provinz Kalimantan Utara an der letzten Stelle aller 34 Provinzen. Der Anteil an Kalimantan beträgt 4,02 %.

73 % der Bevölkerung sind Muslime, 20,28 % sind Protestanten und 6,02 % sind Katholiken. Die anderen Glaubensrichtunmgen sind mit jeweils weniger als ein Prozent vertreten.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz wurde am 16. November 2012 als 34. Provinz Indonesiens gegründet. Bis dahin gehörten die vier Regierungsbezirke (Kabupaten) und die Stadt (Kota) Tarak zur Provinz Kalimantan Timur.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herwig Zahorka: Kerayan – ein unzugängliches Hochland im Inneren Borneos mit Megalithen, Nassreiskulturen und Missionierung aus der Luft. In: Tribus – Jahrbuch des Linden Museums Stuttgart, Bd. 55, 2006, S. 221–245

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kalimantan Utara – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Provinsi Maluku Utara Dalam Angka 2020, S. 13(66)
  2. Peraturan Menteri Dalam Negeri RI Nomor 72 Tahun 2019: Seite 6, 2783
  3. Visualisasi Data Kependudukan, anklickbare Karte
  4. Direktorat Jenderal Kependudukan dan Pencatatan Sipil - Kementerian Dalam Negeri - Peta Persebaran Agama - Provinsi 2019, anklickbare Karte
  5. The Jakarta Globe: House Agrees on Creation of Indonesia’s 34th Province: ‘North Kalimantan’, 22. Oktober 2012 (Memento vom 4. Januar 2014 im Internet Archive)

Koordinaten: 3° 0′ N, 117° 0′ O