Maluku Utara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maluku Utara
Flagge der Provinz
Wappen der Provinz
Basisdaten
Fläche: 32.989 km²
Einwohner: 1.337.368
Bevölkerungsdichte: 41 Einwohner/km²
Hauptstadt: Sofifi
Gründung: 04.10.1999
Gouverneur Abdul Ghani Kasuba
Lage in Indonesien
SingapurBruneiMalaysiaMalaysiaPhilippinenOsttimorAustralienPapua-NeuguineaThailandAcehSumatra UtaraRiauSumatra BaratJambiKepulauan RiauBangka-BelitungSumatra SelatanBengkuluLampungBantenJakartaJawa BaratJawa TengahYogyakartaJawa TimurKalimantan BaratKalimantan TengahKalimantan SelatanKalimantan TimurKalimantan UtaraBaliNusa Tenggara BaratNusa Tenggara TimurSulawesi TenggaraSulawesi SelatanSulawesi BaratSulawesi TengahGorontaloSulawesi UtaraMaluku UtaraMalukuPapua Barat DayaPapua BaratPapuaPapua TengahPapua PegununganPapua SelatanNorth Maluku in Indonesia.svg
Über dieses Bild
Website: www.malutprov.go.id

Maluku Utara (deutsch Nordmolukken) ist eine indonesische Provinz, die den nördlichen Teil der Inselgruppe der Molukken umfasst.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Molukken mit den Nordmolukken
Verwaltungsgliederung

Die Nordmolukken erstrecken sich zwischen 3° n. Br. und 3° s. Br. sowie zwischen 124° und 129° ö. L. Seit dem 4. August 2010 ist Sofifi an der westlichen Küste von Halmahera die Hauptstadt der Provinz. Die vorige Hauptstadt war Ternate, die größte Stadt der Nordmolukken.

Die Provinz besteht aus 837 (nach anderen Angaben: 1474) Inseln, von denen 89 bewohnt sind. Die meisten Inseln gehören zum Regierungsbezirk Südhalmahera. Die wichtigsten Inseln und Inselgruppen sind die Bacaninseln, Halmahera, Morotai, die Obi-Inseln, die Sula-Inseln, Ternate und Tidore.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz der Maluku Utara teilt sich in acht Regierungsbezirke (Kabupaten) und zwei Städte (Kota). Eine weitere Gliederung erfolgt in 118 Distrikte (Kecamatan) mit 1181. Davon haben 118 als Kelurahan städtischen Charakter, gleichzusetzen mit Ward oder Stadtteil.

Code1 Wappen Kabupaten / Kota
Regierungsbezirk / Stadt
Ibu Kota
Regierungssitz
Karte Fläche
(km²)
Anzahl der Verwaltungseinheiten Bevölkerung am Censustag Dichte
(Einw./km²)
Kecamatan2 00Desa3000 Kelurahan4 20105 20206
82.01 Lambang Kabupaten Halmahera Barat.png Kab. Halmahera Barat
(Westhalmahera)
Jailolo 82.01.00 MalukuUtara Halmahera Barat.svg 1.704,20 9 169 100.424 132.349 77,7
82.02 Lambang Kabupaten Halmahera Tengah.png Kab. Halmahera Tengah
(Zentralhalmahera)
Weda 82.02.00 MalukuUtara Halmahera Tengah.svg 2.653,76 10 61 042.815 056.802 21,4
82.03 Lambang Kabupaten Halmahera Utara.png Kab. Halmahera Utara
(Nordhalmahera)
Tobelo 82.03.00 MalukuUtara Halmahera Utara.svg 3.896,90 17 196 161.847 197.638 50,7
82.04 Lambang Kabupaten Halmahera Timur.png Kab. Halmahera Selatan
(Südhalmahera)
Labuha 82.04.00 MalukuUtara Halmahera Selatan.svg 8.148,90 30 249 198.911 248.395 30,5
82.05 Lambang Kabupaten Kepulauan Sula.jpg Kab. Kepulauan Sula
(Sula-Inseln)
Sanana 82.05.00 MalukuUtara Kepulauan Sula.svg 3.304,32 12 78 085.215 104.082 31,5
82.06 Lambang Kabupaten Halmahera Timur.png Kab. Halmahera Timur
(Osthalmahera)
Kota Maba 82.06.00 MalukuUtara Halmahera Timur.svg 6.571,31 10 102 073.109 091.707 14,0
82.07 Lambang Kabupaten Pulau Morotai.png Kab. Pulau Morotai
(Insel Morotai)
Daruba 82.07.00 MalukuUtara Morotai.svg 2.476,00 6 88 052.697 074.436 30,1
82.08 LOGO KABUPATEN PULAU TALIABU.png Kab. Pulau Taliabu
(Insel Taliabu)
Bobong 82.08.00 MalukuUtara Taliabu.svg 1.469,93 8 71 047.309 058.047 39,5
82.71 Lambang Kota Ternate.png Kota Ternate Ternate 82.71.00 MalukuUtara Ternate.svg 0.111,39 8 78 185.705 205.001 1.840,4
82.72 Lambang Kota Tidore Kepulauan.png Kota Tidore Kepulauan
(Tidore-Inseln)
Soa Sio 82.72.00 MalukuUtara Tidore Kepulauan.svg 1.645,73 8 49 40 090.055 114.480 69,6
82 Maluku Utara Sofifi 31.982,50 118 1.063 118 1.038.087 1.282.937 40,1
1 Code des Innenministeriums Wilayah Administrasi - Kemendagri. Ein zweiter Code (Wilayah Kerja Statistik - BPS) zeigt eine abweichende Nomenklatur.[1]
2 Kecamatan – Distrikt (Bezirk)
3 Desa – Dorf, ländlicher Charakter
4 Kelurahan – Dorf, städtischer Typ
5 Einwohnerzahl am Stichtag der Volkszählung.[2]
6 Einwohnerzahl am Stichtag der Volkszählung.[3]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung besteht aus etlichen malaiischen und papuanischen Völkern, die früher zusammen als Alfuren bezeichnet wurden. Die Mehrheit der Bevölkerung bekennt sich zum Islam (Mitte 2022: 74,58 %), es gibt eine bedeutende christliche Minderheit (24,87 %: 332.625 Protestanten und 6.997 Katholiken). Die interreligiösen Konflikte, die insbesondere auf Ambon ausgebrochen sind, haben sich immer wieder auch auf den Nordmolukken ausgebreitet.

Altersgruppen und Familienstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Volkszählung im September 2020 (indonesisch Sensus Penduduk - SP2020) lebten in der Provinz Maluku Utara 1.282.937 Menschen, davon 625.526 Frauen (48,76 %) und 657.411 Männer (51,24 %). Gegenüber dem letzten Census (2010) sank der Frauenanteil um 0,05 %.

70,36 Prozent oder 940.988 Personen gehörten zur erwerbsfähigen Bevölkerung (15–64 Jahre); 25,33 % waren Kinder und 4,31 % im Rentenalter. Von der Gesamtbevölkerung waren Mitte 2022 52,94 (44,51) % ledig; 43,46 (51,25) % verheiratet; 0,77 (0,91) % geschieden und 2,83 (3,34) % verwitwet. Die geklammerten kursiven Zahlen geben den Anteil bezogen auf die Bevölkerung ab 10 Jahre an (1.134.101).

HDI-Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der HDI-Index lag 2020 bei 68,49, dies entspricht dem 28. Platz unter den (damaligen) 34 indonesischen Provinzen. Der Landesdurchschnitt lag bei 71,94.[2][4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Inseln Ternate und Tidore waren im 16. Jahrhundert bedeutende Sultanate, die durch den Gewürzhandel Einfluss gewannen. Muskat und Gewürznelken wurden auf Ternate, Tidore, Motir, Makian und Bacan produziert. Später stritten Spanier, Portugiesen und Niederländer um die Vorherrschaft, ehe sich die Niederländer durchsetzen konnten und die Inseln in Niederländisch-Indien integrierten.

Die mehrheitlich muslimischen Einwohner der nördlichen Molukken schlossen sich bei der Unabhängigkeit Indonesiens dem neuen Inselstaat an, während die weitgehend christlichen Bewohner der Südlichen Molukken nach 1950 versuchten, mit der Republik der Südmolukken einen unabhängigen Staat zu bilden. Dies scheiterte aber.

Die gesamten Molukken bildeten bis 1999 eine gemeinsame Provinz Maluku. Durch das Gesetz Nr. 46 wurde Maluku Utara als neue Provinz abgetrennt. Zu diesem Zeitpunkt bestand die neue Provinz aus den beiden Kabupaten Maluku Utara (20 Kecamatan, 67,8 % der Fläche) und Halmahera Tengah (12 Kecamatan, 31,7 % der Fläche) sowie der autonomen Stadt Ternate (4 Kecamatan).[5][6]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftlich dominiert die Landwirtschaft; auf Halmahera werden Gold, Nickel und Cobalt geschürft. Während der politischen Unruhen 1999 bis 2002 kam der Tourismus fast vollständig zum Erliegen. Seit 2006 hat sich die Lage weitgehend beruhigt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Nordmolukken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 0° 45′ N, 127° 36′ O

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gegenüberstellung der beiden Code-Systeme Sistem Informasi Geografis BPS
  2. a b Provinsi Maluku Utara Dalam Angka 2021
  3. Population by Region, Urban/Rural, and Sex: Maluku Utara Province
  4. Visualisasi Data Kependudukan. (interaktive Karte). In: gis.dukcapil.kemendagri.go.id. Abgerufen am 8. November 2022 (indonesisch).
  5. Undang-undang (UU) No. 46 Tahun 1999: Pembentukan Propinsi Maluku Utara, Kabupaten Buru, dan Kabupaten Maluku Tenggara Barat
  6. Maluku Utara Dalam Angka 2003