Kansas City Film Critics Circle Award/Beste Nebendarstellerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kansas City Film Critics Circle Award für die beste Nebendarstellerin ist ein jährlich verliehener Filmpreis des Kansas City Film Critics Circle. Maggie Smith gewann den Preis drei Mal und ist damit Rekordhalterin. 1983 und 2001 wurde der Preis geteilt.

Preisträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1960er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
1966 Shelley Winters Träumende Lippen Rose-Ann D'Arcy
1967 Marjorie Rhodes Honigmond 67 Lucy Fitton
1968 Ruth Gordon Rosemaries Baby Minnie Castevet
1969 Catherine Burns Petting Rhoda

1970er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
1970 Sally Kellerman M.A.S.H. Margaret Houlihan
1971 Margaret Leighton Der Mittler Mrs. Maudsley
1972 Cloris Leachman Die letzte Vorstellung Ruth Popper
1973 Madeline Kahn Paper Moon Trixie Delight
1974 Sylvia Sidney Sommerwünsche – Winterträume
(Summer Wishes, Winter Dreams)
Mrs. Pritchett
1975 Lily Tomlin Nashville Linnea Reese
1976 Jodie Foster Taxi Driver Iris Steensma
1977 Vanessa Redgrave Julia Julia
1978 Maggie Smith Das verrückte California-Hotel Diana Barrie
1979 Meryl Streep Kramer gegen Kramer Joanna Kramer

1980er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
1980 Mary Steenburgen Melvin und Howard Lynda Dummar
1981 Melinda Dillon Die Sensationsreporterin Teresa Perrone
1982 Jessica Lange Tootsie Julie Nichols
1983 Linda Hunt Ein Jahr in der Hölle Billy Kwan
Mia Farrow Zelig Eudora Nesbitt Fletcher
1984 Peggy Ashcroft Reise nach Indien Mrs. Moore
1985 Anjelica Huston Die Ehre der Prizzis Maerose Prizzi
1986 Maggie Smith Zimmer mit Aussicht Charlotte Bartlett
1987 Olympia Dukakis Mondsüchtig Rose Castorini
1988 Frances McDormand Mississippi Burning Die Wurzel des Hasses Mrs. Pell
1989 Anjelica Huston Feinde – Die Geschichte einer Liebe Tamara Broder

1990er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
1990 Whoopi Goldberg Ghost – Nachricht von Sam Oda Mae Brown
1991 Juliette Lewis Kap der Angst Danielle Bowden
1992 Judy Davis Ehemänner und Ehefrauen Sally
1993 Emma Thompson Im Namen des Vaters Gareth Peirce
1994 Dianne Wiest Bullets Over Broadway Helen Sinclair
1995 Joan Allen Nixon Pat Nixon
1996 Irma P. Hall A Family Thing – Brüder wider Willen Aunt T.
1997 Gloria Stuart Titanic Rose Dawson
1998 Judi Dench Shakespeare in Love Elisabeth I. von England
1999 Catherine Keener Being John Malkovich Maxine Lund

2000er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
2000 Kate Hudson Almost Famous – Fast berühmt Penny Lane
2001 Jennifer Connelly A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn Alicia Nash
Maggie Smith Gosford Park Constance, Countess of Trentham
2002 Michelle Pfeiffer Weißer Oleander Ingrid Magnussen
2003 Patricia Clarkson Station Agent Olivia Harris
2004 Cate Blanchett Aviator Katharine Hepburn
2005 Maria Bello A History of Violence Edie Stall
2006 Catherine O’Hara For Your Consideration Marilyn Hack
2007 Tilda Swinton Michael Clayton Karen Crowder
2008 Penélope Cruz Vicky Cristina Barcelona María Elena
2009 Mo’Nique Precious – Das Leben ist kostbar Mary Lee Johnston

2010er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Film Rolle
2010 Hailee Steinfeld True Grit Mattie Ross
2011 Jessica Chastain The Tree of Life Mrs. O'Brien
2012 Anne Hathaway Les Misérables Fantine
2013 Lupita Nyong’o 12 Years a Slave Patsey
2014 Patricia Arquette Boyhood Olivia Evans
2015 Alicia Vikander Ex Machina Ava

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]