Kanton Lhuis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Lhuis
Region Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Hauptort Lhuis
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.769 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km²
Fläche 158,93 km²
Gemeinden 12
INSEE-Code 0118

Der Kanton Lhuis war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Ain in der Region Rhône-Alpes. Er umfasste zwölf Gemeinden im Arrondissement Belley; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Lhuis.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 3.536
1968 3.903
1975 3.750
1982 3.996
1990 3.977
1999 4.496
2006 5.162
2011 5.610
2012 5.769
2013 5.837

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Gemeinden waren Teil des Kantons:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bénonces 276 (2013) 15,3 18 Einw./km² 01037 01470
Briord 946 (2013) 12,3 77 Einw./km² 01064 01470
Groslée 361 (2013) 7,3 49 Einw./km² 01182 01680
Innimond 117 (2013) 13,4 9 Einw./km² 01190 01680
Lhuis 880 (2013) 14,4 61 Einw./km² 01216 01680
Lompnas 160 (2013) 12,7 13 Einw./km² 01219 01680
Marchamp 128 (2013) 13,1 10 Einw./km² 01233 01680
Montagnieu 561 (2013) 6,2 90 Einw./km² 01255 01470
Ordonnaz 154 (2013) 14,9 10 Einw./km² 01280 01510
Saint-Benoît 819 (2013) 21,7 54 Einw./km² 01338 01300
Seillonnaz 141 (2013) 9,6 15 Einw./km² 01400 01470
Serrières-de-Briord 1.294 (2013) 8,0 162 Einw./km² 01403 01470