Kanton Thoiry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Thoiry
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Gex
Bureau centralisateur Thoiry
Gründungsdatum 22. März 2015
Einwohner 27.645 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 101 Einw./km²
Fläche 274,32 km²
Gemeinden 16
INSEE-Code 0120

Lage des Kantons Thoiry im
Département Ain

Der Kanton Thoiry ist ein französischer Kanton im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Der Kanton existierte erstmals von 1793 bis 1801 und wurde im Rahmen der landesweiten Neuordnung der Kantone im März 2015 erneut ins Leben gerufen. Er umfasst heute 16 Gemeinden im Arrondissement Gex, sein bureau centralisateur ist in Thoiry.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 16 Gemeinden[1] mit insgesamt 27.645 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) auf einer Gesamtfläche von 274,32 km².

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2016
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Challex 000000000001450.00000000001.450 8,67 000000000000167.0000000000167 01078 01630
Chevry 000000000001643.00000000001.643 5,84 000000000000281.0000000000281 01103 01170
Chézery-Forens 000000000000460.0000000000460 46,57 000000000000010.000000000010 01104 01200
Collonges 000000000002223.00000000002.223 16,25 000000000000137.0000000000137 01109 01550
Crozet 000000000002126.00000000002.126 27,47 000000000000077.000000000077 01135 01170
Échenevex 000000000002172.00000000002.172 16,44 000000000000132.0000000000132 01153 01170
Farges 000000000001013.00000000001.013 14,28 000000000000071.000000000071 01158 01550
Léaz 000000000000719.0000000000719 11,40 000000000000063.000000000063 01209 01200
Lélex 000000000000225.0000000000225 17,63 000000000000013.000000000013 01210 01410
Mijoux 000000000000340.0000000000340 22,00 000000000000015.000000000015 01247 01170
Péron 000000000002584.00000000002.584 26,01 000000000000099.000000000099 01288 01630
Pougny 000000000000815.0000000000815 7,77 000000000000105.0000000000105 01308 01550
Saint-Jean-de-Gonville 000000000001720.00000000001.720 12,36 000000000000139.0000000000139 01360 01630
Ségny 000000000002016.00000000002.016 3,24 000000000000622.0000000000622 01399 01170
Sergy 000000000002045.00000000002.045 9,46 000000000000216.0000000000216 01401 01630
Thoiry 000000000006094.00000000006.094 28,93 000000000000211.0000000000211 01419 01710
Kanton Thoiry 000000000027645.000000000027.645 274,32 000000000000101.0000000000101 0120 – 

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der historische Kanton Thoiry existierte von 1793 bis 1801 und schloss sieben Gemeinden ein, diese waren neben dem Hauptort Thoiry noch Challex, Crozet, Péron, Pouilly et Saint-Genix, Saint-Jean-de-Gonville und Sergy.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im Départementsrat
Amtszeit Namen Partei
2015– Muriel Benier
Michel Brulharta[3]
UD

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-147 du 13 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département de l’Ain publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
  2. Die Gemeinden Thoiry, Challex, Crozet, Péron, Saint-Genis, Saint-Jean-de-Gonville und Sergy auf cassini.ehess.fr (französisch, abgerufen am 4. Juni 2015)
  3. Résultats des élections départementales 2015 publiziert auf der Website des französischen Innenministeriums (französisch).