Briord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Briord
Briord (Frankreich)
Briord
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Lagnieu
Gemeindeverband Plaine de l’Ain
Koordinaten 45° 47′ N, 5° 28′ OKoordinaten: 45° 47′ N, 5° 28′ O
Höhe 200–580 m
Fläche 12,3 km2
Einwohner 991 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 81 Einw./km2
Postleitzahl 01470
INSEE-Code

Briord ist eine Gemeinde im französischen Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Rhône bildet im Südwesten die Grenze zum Département Isère. Gegenüber liegen die Gemeinden Bouvesse-Quirieu und Creys-Mépieu. Die Nachbargemeinden im Département Ain sind Montagnieu im Nordwesten, Seillonnaz im Nordosten, Marchamp im Osten und Lhuis im Südosten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der lateinische Name lautete „Brioratis“. Die Siedlung befand sich seinerzeit in Gallien. Siehe auch Liste antiker Ortsnamen und geographischer Bezeichnungen/Br.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Aquädukt in Briord ist römischen Ursprungs und als Monument historique klassifiziert. Das Schloss Saint-André ist ebenfalls als Monument historique eingetragen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 366 393 413 520 618 675 856 973

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Briord – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien