Freddy Deeb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kassem Deeb)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freddy Deeb
Freddy Deeb (2007)
Freddy Deeb (2007)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 27. November 1955
Geburtsort LibanonLibanon Beirut
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 2.276.832 $
Gesamtes Preisgeld 8.578.257 $
World Series of Poker
Bracelets 2
Cashes 41
Bestes Main Event 13. (2003)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 2
Cashes 20
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 4
Letzte Aktualisierung: 11. April 2018

Kassem Ibrahim „Freddy“ Deeb (* 27. November 1955 in Beirut) ist ein professioneller libanesisch-amerikanischer Pokerspieler. Er ist zweifacher Braceletgewinner der World Series of Poker.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deeb ging 1975, als der libanesische Bürgerkrieg ausbrach, mit 19 Jahren in die Vereinigten Staaten. Er besuchte die Utah State University und verlor den Kontakt zu seinen Eltern, die ihn finanziell bei seinem Studium unterstützten. Er fand keine Arbeit, weil er nur mit einem Studentenvisum in den Staaten lebte, so dass er mit dem Spielen begann. Deeb war gezwungen sein Studium abzubrechen, obwohl er nur kurz davor stand seinen Abschluss in Maschinenbau zu machen.

Während der WSOP 2005 erzählte Deeb in einem Interview mit ESPN, dass er gerne sein Maschinenbaustudium beenden würde. Er lebt in Las Vegas und hat vier Kinder. Außerdem spielt Deeb sehr gerne Blackjack und nahm auch an der Ultimate Blackjack Tour teil.

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniererfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der World Series of Poker 1996 gewann er ein Bracelet beim 5000 $ Deuce to Seven Triple Draw und erhielt 146.250 Dollar. Er konnte sich auch beim Main Event zweimal gut platzieren: 1995 wurde er 17. und 2003 belegte er den 13. Platz. Deeb sicherte sich zudem zwei Titel bei der World Poker Tour. Bei der WSOP 2007 gewann Freddy Deeb das 50.000 $ H.O.R.S.E. und ein Preisgeld in Höhe von 2.276.832 Dollar. Er setzte sich im Heads-Up gegen den Franzosen Bruno Fitoussi durch und krönte damit seine Karriere.

Aktuell liegen seine Einnahmen bei über 8,5 Millionen Dollar durch offizielle Live-Pokerturniere, damit ist er der erfolgreichste libanesische Pokerspieler.[1]

Braceletübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1996 5000 Deuce to Seven Draw 024 0.146.250
2007 50.000 (WCE) H.O.R.S.E. 148 2.276.832

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Freddy Deeb – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freddy Deeb in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. April 2018 (englisch)