Kelly Ayotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kelly Ayotte

Kelly A. Ayotte (* 27. Juni 1968 in Nashua, New Hampshire) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit dem 3. Januar 2011 vertritt sie den Bundesstaat New Hampshire im US-Senat. Da sie im Jahr 2016 nicht wiedergewählt wurde scheidet sie am 3. Januar 2017 wieder aus dem Senat aus.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrer Schulzeit studierte Ayotte an der Pennsylvania State University und an der Villanova University School Rechtswissenschaften. Nach ihrem Studium war sie von 1994 bis 1998 als Rechtsanwältin in der Kanzlei McLane, Graf, Raulerson & Middleton in Manchester angestellt.

Von Juni 2004 bis Juli 2009 war Ayotte als Attorney General des Staates New Hampshire tätig. Sie ist Mitglied der Republikanischen Partei. Am 5. November 2010 gewann sie die Senatswahlen in New Hampshire gegen den Demokraten Paul Hodes. Sie folgte dem republikanischen Amtsinhaber Judd Gregg, der nicht mehr kandidierte. Bei den Wahlen des Jahres 2016 unterlag sie gegen die Demokratin Maggie Hassan. Damit endet ihre Zeit als Senatsmitglied mit Ablauf der Legislaturperiode am 3. Januar 2017.

Kelly Ayotte ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist Mitglied der Römisch-katholischen Kirche.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kelly Ayotte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien