Korać-Cup 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Korać-Cup 1999/2000
Dauer 15. September 1999 bis 29. März 2000
Reihenfolge der Austragung 29. Saison
Veranstalter FIBA Europa
Anzahl der Mannschaften 61
Play-offs
Meister Frankreich Limoges CSP
   Vizemeister      Spanien Unicaja Málaga

Korać-Cup 1998/99

FIBA Saporta-Cup 1999/2000

Die Saison 1999/2000 war die 29. Spielzeit des Korać-Cup, der von der FIBA Europa ausgetragen wurde.

Den Titel gewann zum dritten Mal Limoges CSP aus Frankreich.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nahmen 61 Mannschaften teil. Nach der Qualifikationsrunde spielten diese Teams eine Gruppenphase, die aus 13 Gruppen mit je vier Teams sowie drei Gruppen mit je drei Teams bestand. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichten das Sechzehntelfinale, gefolgt von Achtel, Viertel, Halb und Finale.

Die Sieger der Spielpaarungen in den Finalrunden wurden in Hin- und Rückspiel ermittelt.

1. Runde (Qualifikation)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiele: 15. September 1999
  • Rückspiele: 22. September 1999
Gesamt Hinspiel Rückspiel
HKK Brotnjo Bosnien und Herzegowina 134:133 Kroatien Benston Zagreb 67:59 67:74
AEL Limassol Zypern Republik 137:205 Israel Maccabi Ramat Gan 66:102 71:103
Nikol Fert Nordmazedonien 179:167 Slowenien KK Zagorje 82:87 97:80
Vacallo Win Schweiz 164:134 Niederlande Donar Groningen 86:73 78:61
BK Grodno-93 Belarus 147:144 Finnland Namika Lahti 73:63 74:81
Gomel Wildcats Belarus 137:188 Ukraine ZSKA Kiew 67:73 70:115
Azot Rustawi Georgien 146:190 Ukraine BK Kiew 74:100 72:90
Rogla Atras Slowenien 122:157 Slowakei Inter Slovnaft 58:70 64:87
IRB Keflavik Island 189:155 England London Leopards 111:75 78:80
Stahlbau Oberwart Gunners Osterreich 115:127 Belgien Brother Gent 58:66 57:61
Sloboda Dita Bosnien und Herzegowina 113:124 Kroatien KK Zagreb 54:60 59:64
Bayer 04 Leverkusen Deutschland 198:135 Luxemburg Racing Club Luxembourg 109:65 89:70
Äänekosken Huima Finnland 184:173 Deutschland Ratiopharm Ulm 100:87 84:86
Keravnos Keo Zypern Republik 124:133 Israel Maccabi Haifa 67:67 57:66
Lewski Sofia Bulgarien 153:143 Bosnien und Herzegowina SKK Borac 1947 72:57 81:86
Piloset Turku Finnland 177:166 Polen Azoty Unia Tarnów 92:86 85:80
Atomerőmű SE Ungarn 150:156 Slowenien KD Slovan 85:86 65:70
Goldene Seiten Kapfenberg Osterreich 127:130 Kroatien Zrinjevac Zagreb 69:67 58:63
Sparta Prag Tschechien 141:137 Osterreich Arkadia Traiskirchen 63:70 78:67
BBC Etzella Luxemburg 112:204 Belgien Sunair Ostende 63:99 49:105
Sparta Bertrange Luxemburg 105:180 Belgien Telindus Racing Antwerpen 57:95 48:85
Ovarense Aerosoles Portugal 156:129 Deutschland SG Braunschweig 94:55 62:74
Den Helder Kings Niederlande 121:152 Portugal CAB Madeira 68:80 53:72
Fribourg Olympic Schweiz 143:159 Zypern Republik Apollon Limassol 81:88 62:71
Panathinaikos Limassol Zypern Republik 140:180 Deutschland Herzogtel Trier 65:63 75:97
Feal Široki Bosnien und Herzegowina 155:157 Slowenien KK Loka Kava 75:67 80:91 n. V.
HKK Posušje Bosnien und Herzegowina 107:142 Turkei Beşiktaş Istanbul 42:63 65:79
CA Queluz Portugal 139:164 Belgien Telindus Mons Hainaut 79:89 60:75
Lugano Snakes Schweiz 155:147 Portugal Seixal FC 83:71 72:76
Yambolgaz 92 Bulgarien 121:135 Turkei Pinar Karşiyaka 62:54 59:81
Atlassib Sibiu Rumänien 114:181 Israel Hapoel Galil Elyon 61:74 53:107

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Spieltag: 6. Oktober 1999
  • 2. Spieltag: 13. Oktober 1999
  • 3. Spieltag: 20. Oktober 1999
  • 4. Spieltag: 3. November 1999
  • 5. Spieltag: 10. November 1999
  • 6. Spieltag: 17. November 1999

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Spanien Casademont Girona 6 6 0 516 444
2. Schweiz Vacallo Win 6 4 2 456 444
3. Frankreich Olympique d’Antibes 6 2 4 423 447
4. Belgien Brother Gent 6 0 6 414 474
  Girona Vacallo Antibes Gent
Girona * 98:81 75:63 91:65
Vacallo 88:97 n. V. * 62:51 85:65
Antibes 83:88 65:70 * 75:71
Gent 64:67 68:70 81:86 *

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Turkei Galatasaray Istanbul 6 6 0 501 403
2. Italien Lineltex Imola 6 4 2 466 424
3. Kroatien KK Zrinjevac 6 2 4 432 451
4. Slowenien KK Loka Kava 6 0 6 342 463
  Istanbul Imola Zrinjevac Kava
Istanbul * 89:83 88:66 79:59
Imola 66:71 * 68:61 78:50
Zrinjevac 73:83 93:95 n. V. * 81:57
Kava 56:91 60:76 60:58 *

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Israel Maccabi Haifa 4 3 1 318 261
2. Italien Bipop Carire Reggiana 4 2 2 297 300
3. Nordmazedonien Nikol Fert 4 1 3 277 331
  Haifa Bipop Fert
Haifa * 85:69 72:45
Bipop 70:69 n. V. * 96:71
Fert 86:92 n. V. 75:71 *

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Spanien Unicaja Málaga 6 4 2 460 389
2. Italien Pepsi Rimini 6 4 2 439 430
3. Belgien Telindus Mons Hainaut 6 3 3 420 499
4. Deutschland Bayer 04 Leverkusen 6 1 5 436 437
  Málaga Rimini Mons Leverkusen
Málaga * 88:64 89:52 65:53
Rimini 71:62 * 85:89 81:74
Mons 77:74 58:73 * 93:86
Leverkusen 72:82 59:65 92:51 *

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Italien Aeroporti di Roma Virtus 6 6 0 451 381
2. Israel Hapoel Galil Elyon 6 4 2 455 445
3. Turkei Beşiktaş Istanbul 6 2 4 397 410
4. Slowakei Inter Slovnaft 6 0 6 407 474
  Roma Elyon Istanbul Inter
Roma * 73:68 62:48 80:68
Elyon 66:79 * 78:75 86:71
Istanbul 67:74 n. V. 69:70 * 62:52
Inter 64:83 78:87 74:76 *

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Litauen Alytus Alita 6 4 2 496 485
2. Russland Mineralnye Wody Kuban 6 4 2 489 483
3. Finnland Piloset Turku 6 2 4 504 516
4. Ukraine BK Kiew 6 2 4 528 533
  Alita Kuban Turku Kiew
Alita * 90:74 86:70 92:80
Kuban 65:66 * 82:76 96:86
Turku 96:85 80:86 * 95:77
Kiew 100:77 85:86 100:87 *

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Israel Maccabi Ramat Gan 6 5 1 493 433
2. Griechenland GS Marousi 6 4 2 487 450
3. Kroatien KK Zagreb 6 3 3 427 419
4. Tschechien Sparta Prag 6 0 6 397 502
  Ramat Gan Marousi Zagreb Prag
Ramat Gan * 89:69 77:69 99:71
Marousi 81:77 * 80:66 85:82
Zagreb 75:80 73:69 * 82:62
Prag 68:71 63:103 51:62 *

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Schweden Magic M7 Borås 6 5 1 539 472
2. Polen Pogoń Ruda Śląska 6 5 1 489 451
3. Litauen Neptūnas Klaipėda 6 1 5 437 481
4. Finnland Kouvolan Kouvot 6 1 5 427 488
  Borås Śląska Klaipėda Kouvot
Borås * 86:85 97:74 84:67
Śląska 98:97 * 74:67 84:74
Klaipėda 77:83 62:77 * 88:73
Kouvot 71:92 65:71 77:69 *

Gruppe I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Frankreich Limoges CSP 6 5 1 473 424
2. Belgien Telindus Racing Antwerpen 6 3 3 414 397
3. Spanien Jabones Pardo Fuenlabrada 6 3 3 429 433
4. Portugal Ovarense Aerosoles 6 1 5 406 468
  Limoges Antwerpen Pardo Ovarense
Limoges * 81:75 90:77 93:84
Antwerpen 59:56 * 74:63 75:52
Pardo 63:73 71:66 * 73:69
Ovarense 66:80 71:66 61:82 *

Gruppe J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Litauen KK Šiauliai 6 5 1 435 368
2. Russland UNICS Kasan 6 4 2 469 409
3. Polen Ericsson Bobry Bytom 6 2 4 419 436
4. Belarus BK Grodno-93 6 1 5 376 486
  Šiauliai Kasan Bytom Grodno
Šiauliai * 74:66 68:66 78:56
Kasan 76:59 * 71:66 106:63
Bytom 59:87 67:78 * 77:52
Grodno 45:69 80:72 80:84 *

Gruppe K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Frankreich SLUC Nancy Basket 6 6 0 494 423
2. Schweiz Lugano Snakes 6 4 2 506 449
3. Island IRB Keflavik 6 2 4 472 518
4. Finnland Äänekosken Huima 6 0 6 440 522
  Nancy Lugano Keflavik Huima
Nancy * 65:63 90:73 77:75
Lugano 82:89 * 94:76 95:80
Keflavik 67:101 72:78 * 84:76
Huima 63:72 67:94 79:100 *

Gruppe L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Polen Anwil Włocławek 6 4 2 488 427
2. Ukraine ZSKA Kiew 6 4 2 493 470
3. Russland Ural Great Perm 6 4 2 481 437
4. Litauen Lietkabelis Panevėžys 6 0 6 356 484
  Włocławek Kiew Perm Panevėžys
Włocławek * 83:62 89:75 85:54
Kiew 86:79 * 85:93 n. V. 88:69
Perm 83:79 74:90 * 66:53
Panevėžys 67:73 72:82 41:90 *

Gruppe M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Turkei Pinar Karşiyaka 4 3 1 302 291
2. Griechenland Near East BC 4 2 2 293 311
3. Slowenien KD Slovan 4 1 3 301 294
  Karşiyaka East Slovan
Karşiyaka * 79:73 83:75
East 79:70 * 75:71
Slovan 64:70 91:66 *

Gruppe N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Griechenland Nikas Peristeri 6 4 2 481 411
2. Turkei Türk Telekomspor 6 4 2 477 451
3. Bosnien und Herzegowina HKK Brotnjo 6 4 2 526 545
4. Deutschland Herzogtel Trier 6 0 6 501 578
  Peristeri Türk Brotnjo Trier
Peristeri * 64:53 77:68 85:51
Türk 81:80 n. V. * 100:76 81:80
Brotnjo 85:84 71:67 * 87:85 n. V.
Trier 73:91 84:91 132:139 n. V. *

Gruppe O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Griechenland Aris Thessaloniki 4 3 1 331 305
2. Zypern Republik Apollon Limassol 4 2 2 313 357
3. Bulgarien Lewski Sofia 4 1 3 343 325
  Thessaloniki Limassol Sofia
Thessaloniki * 94:64 87:79
Limassol 88:73 * 89:80
Sofia 74:77 n. V. 110:72 *

Gruppe P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Sp S N P+ P-
1. Spanien Adecco Estudiantes 6 5 1 543 485
2. Belgien Sunair Ostende 6 3 3 442 468
3. Portugal CAB Madeira 6 2 4 470 497
4. Frankreich Le Mans Sarthe Basket 6 2 4 472 477
  Madrid Ostende Madeira Le Mans
Madrid * 79:75 93:82 95:85
Ostende 74:98 * 72:59 61:58
Madeira 81:95 82:88 * 100:92 n. V.
Le Mans 88:83 92:72 57:66 *

Runde der letzten 32[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiele: 8. Dezember 1999
  • Rückspiele: 15. Dezember 1999
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Vacallo Win Schweiz 124:151 Turkei Galatasaray Istanbul 58:69 66:82
Lineltex Imola Italien 150:168 Spanien Casademont Girona 72:83 78:85
Pepsi Rimini Italien 139:127 Israel Maccabi Haifa 81:61 58:66
Hapoel Galil Elyon Israel 153:142 Litauen Alytus Alita 88:61 65:81
Near East BC Griechenland 136:146 Griechenland Nikas Peristeri 73:80 63:66
Türk Telekomspor Turkei 143:138 Turkei Pinar Karşıyaka 78:72 65:66
Apollon Limassol Zypern Republik 135:205 Spanien Adecco Estudiantes 56:91 79:114
Sunair Oostende Belgien 146:152 Griechenland Aris Thessaloniki 75:65 71:87
Mineralnye Wody Kuban Russland 131:155 Italien Aeroporti di Roma Virtus 72:69 59:86
GS Maroussi Griechenland 164:155 Schweden Magic M7 Borås 89:74 75:81
Pogoń Ruda Śląska Polen 170:159 Israel Maccabi Ramat Gan 100:68 70:91
Telindus Racing Antwerpen Belgien 140:135 Litauen KK Šiauliai 69:66 71:69
UNICS Kasan Russland 133:179 Frankreich Limoges CSP 64:86 69:93
Lugano Snakes Schweiz 127:143 Polen Anwil Włocławek 60:71 67:72
Bipop Carire Reggiana Italien 122:135 Spanien Unicaja Málaga 67:74 55:61
ZSKA Kiew Ukraine 147:141 Frankreich SLUC Nancy Basket 74:73 73:68

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiele: 12. Januar 2000
  • Rückspiele: 19. Januar 2000
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Galatasaray Istanbul Turkei 135:150 Spanien Unicaja Málaga 67:64 68:86
Casademont Girona Spanien 146:137 Italien Pepsi Rimini 67:65 79:72
Hapoel Galil Elyon Israel 134:144 Griechenland GS Maroussi 80:77 54:70
Aeroporti di Roma Virtus Italien 143:139 Polen Pogoń Ruda Śląska 66:64 77:75
Telindus Racing Antwerpen Belgien 127:140 Polen Anwil Włocławek 71:65 56:75
Limoges CSP Frankreich 186:144 Ukraine ZSKA Kiew 86:73 100:71
Nikas Peristeri Griechenland 146:164 Spanien Adecco Estudiantes 75:85 71:79
Türk Telekomspor Turkei 155:121 Griechenland Aris Thessaloniki 82:59 73:62

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiele: 9. Februar 2000
  • Rückspiele: 16. Februar 2000
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Unicaja Málaga Spanien 140:118 Griechenland GS Maroussi 77:58 63:60
Casademont Girona Spanien 139:133 Italien Aeroporti di Roma Virtus 61:67 78:66
Anwil Włocławek Polen 129:153 Spanien Adecco Estudiantes 74:69 55:84
Limoges CSP Frankreich 138:132 Turkei Türk Telekomspor 71:57 67:75

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiele: 1. März 2000
  • Rückspiele: 8. März 2000
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Unicaja Málaga Spanien 132:125 Spanien Adecco Estudiantes 85:72 47:53
Casademont Girona Spanien 134:146 Frankreich Limoges CSP 77:77 57:69

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hinspiel: 22. März 2000
  • Rückspiel: 29. März 2000
Gesamt Hinspiel Rückspiel
Limoges CSP Frankreich 131:118 Spanien Unicaja Málaga 80:58 51:60
  • Final-Topscorer: Vereinigte Staaten Marcus Brown (Limoges CSP): 48 Punkte

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]