Lachapelle-Graillouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lachapelle-Graillouse
Lachapelle-Graillouse (Frankreich)
Lachapelle-Graillouse
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ardèche
Arrondissement Largentière
Kanton Thueyts
Gemeindeverband Communauté de communes de la Montagne d’Ardèche
Koordinaten 44° 49′ N, 4° 1′ OKoordinaten: 44° 49′ N, 4° 1′ O
Höhe 868–1.233 m
Fläche 20,48 km2
Einwohner 207 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 07470
INSEE-Code

Lachapelle-Graillouse ist eine Gemeinde im französischen Département Ardèche in der Region Auvergne-Rhône-Alpes sowie im südöstlichen Teil des Zentralmassivs. Sie gehört zum Arrondissement Largentière und zum Kanton Thueyts. Sie grenzt im Norden an Lafarre, im Nordosten an Issarlès, im Osten an Le Lac-d’Issarlès, im Südosten an Saint-Cirgues-en-Montagne, im Süden an Issanlas, im Südwesten an Coucouron und im Nordwesten an Saint-Arcons-de-Barges. Zu Lachapelle-Graillouse gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Boissandroux, La Mouline, Lapessade, La Roche, Le Crosromeau, Vazeilles, Le Ventalon, Riou-Cros, Le Pont de la Borie, Les Chazornes, La Couleyre, Vente, La Gaselle, Villeneuve, Maisonseule, Chanteperdrix, Le Pièbre und Le Monteil.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 535 546 452 376 293 237 240 207

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lachapelle-Graillouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien