Lajos Czeizler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lajos Czeizler
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Oktober 1893
Geburtsort HevesÖsterreich-Ungarn
Sterbedatum 6. Mai 1969
Stationen als Trainer
Jahre Station
1923–1926 Łódzki KS
1927–1928 AC Udinese
1928–1930 CA Faenza
1930–1931 Lazio Rom (Jugendtrainer)
1932–1933 SS Catania
1935–1936 Łódzki KS
1937–1938 Karlskoga IF
1939 Hallstahammars SK
1940 Västerås SK
1942–1948 IFK Norrköping
1949–1952 AC Mailand
1953 AC Padua
1953–1954 Italien
1954–1957 Sampdoria Genua
1957–1959 AC Florenz
1960–1961 AC Florenz
1963–1964 Benfica Lissabon

Lajos Czeizler (* 5. Oktober 1893 in Heves, Österreich-Ungarn; † 6. Mai 1969) war ein ungarischer Fußballtrainer. Mit insgesamt elf Titeln ist er einer der Erfolgreichsten seines Fachs. Unter anderem trainierte er von 1953 bis 1954 die italienische Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lajos Czeizler begann seine Trainerkarriere in den späten 1920ern in Italien, wo er die Zweitligamannschaften von Udinese und CA Faenza sowie die Jugend von Lazio Rom trainierte.

Er hatte seine größten Erfolge in Schweden, als er mit IFK Norrköping fünf Meisterschaften (1943 und von 1945 bis 1948) sowie zwei Pokale (1943 und 1945) gewann. Als er 1948 Norrköping zur Meisterschaft führte, war er 54 Jahre, acht Monate und einen Tag alt, und somit zum ältesten Trainer, der je diesen Titel erreichte — ein Rekord, der noch heute Bestand hat.

Nach seiner Zeit in Schweden kehrte Czeizler nach Italien zurück, wo er den AC Mailand 1951 zur Meisterschaft, der ersten des Vereins nach 44 Jahren, und zum Gewinn der Coppa Latina durch einen 5:0-Finalsieg über Frankreichs OSC Lille führte. Als er aber im nächsten Jahr diesen Erfolg nicht wiederholen konnte (der 2. Platz in der Serie A und daher keine Teilnahme an die Coppa Latina), war er gekündigt.

Von 1953 an trainierte Czeizler die italienische Nationalmannschaft, die er auch durch die Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz begleitete.[1]

Nach der Weltmeisterschaft arbeitete er bei Sampdoria Genua (1954–1957) und beim AC Florenz (1957–1959 und 1960–1961). Mitte der Saison 1960/61 verließ Czeizler Italien. In der Saison 1963/64 führte er Benfica Lissabon zum Double von Meisterschaft und Pokal in Portugal.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Italian National Team Coaches