Langer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verteilung des Namens in Deutschland (2005)

Langer ist ein deutscher Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Übername („der Lange“)? oder Herkunftsname („aus Langen“)?
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eberhard Langer (* 1934), deutscher Ingenieur und Politiker, Bürgermeister von Chemnitz
  • Eduard Langer (1852–1914), böhmischer Industrieller, Schriftsteller, Volkskundler und Mäzen
  • Ellen Langer (* 1947), US-amerikanische Psychologin
  • Emmo Langer (1891–1949), österreichischer Politiker (NSDAP)
  • Erich Langer (1905–1958), deutscher Politiker (FDP, WAV)
  • Ernst Theodor Langer (1743–1820) , deutscher Bibliothekar und Literaturhistoriker
  • Ewald Langer (* 1960), deutscher Pilzkundler

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ulrich Langer (* 1952), deutscher Mathematiker und Hochschullehrer

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]