Laudachsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laudachsee
Tiefblick vom Katzenstein zum Laudachsee
Tiefblick vom Katzenstein zum Laudachsee
Geographische Lage Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich
Abfluss Laudach
Orte am Ufer keine
Daten
Koordinaten 47° 52′ 44″ N, 13° 51′ 10″ OKoordinaten: 47° 52′ 44″ N, 13° 51′ 10″ O
Laudachsee (Oberösterreich)
Laudachsee
Höhe über Meeresspiegel 894 m ü. A.
Fläche 12 haf5
Maximale Tiefe 26 mf10

Der Laudachsee (894 m ü. A.) ist ein Bergsee zwischen dem Grünberg und dem Traunstein im Salzkammergut in Oberösterreich.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Laudachsee ist etwa 400 m lang und ebenso breit und 15–26 m tief. Die Wassertemperatur erreicht im Hochsommer maximal 20 °C.

Der See ist glasklar grün schimmernd und hat Trinkwasserqualität.

Der See ist ein hervorragendes Fischgewässer.

Entwässerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laudachsee, im Hintergrund der Katzenstein
Riese Erla, Waldlehrpfad

Der Laudachsee entwässert über Laudach, Alm und Traun in die Donau.

Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Laudachsee liegt in der idyllischen Landschaft des Naturschutzgebiets Traunstein. Er ist entlang eines Waldlehrpfades von der Bergstation der Grünberg Seilbahn in etwa 1 Stunde leicht zu erreichen.

Der See kann als Ausgangspunkt für eine Bergtour auf den Traunstein (1.691 m) dienen. Auf der Route über die Hohe Scharte, die Mair-Alm und den Traunsee lässt sich der Traunstein komplett umrunden.

Auf einem Hügel über dem Laudachsee befindet sich der Gasthof Ramsauer Alm.

Sagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sagenumwoben ist der Laudachsee in der Geschichte des Riesen Erla oder der Siebenbrünnleinsage.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laudachsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien