Leon Löwentraut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leon Löwentraut vor zwei seiner Gemälde in seinem Atelier in Düsseldorf, 2021

Leon Löwentraut (* 15. Februar 1998 in Kaiserslautern) ist ein deutscher Künstler. Leon Löwentraut hat Ateliers in Portugal und in der Nähe von Duisburg und lebt hauptsächlich außerhalb Deutschlands.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Löwentrauts Interesse an der Kunst wurde durch die Malerei seiner Mutter geweckt. Er sah ihr dabei zu, übte sich dann aber schnell auch selbst daran; seinen Eltern fiel bald sein frühreifer abstrakter Stil auf.[1] Schon während seiner Schulzeit u. a. auf der Jesuitenschule Aloisiuskolleg in Bonn-Bad Godesberg[2] verkaufte er erste Bilder.

Nach ersten Ausstellungen seiner Werke in Galerien bei München[3] und in Hamburg[4] kam es nicht nur wegen seines jungen Alters zur Berichterstattung in verschiedenen Medien.[3][5][6] Im Januar 2015 trat er in der Fernsehsendung TV total auf, in der er mit Moderator Stefan Raab gemeinsam ein Action-Painting-Bild malte.[7]

Martin Zips schrieb in der Süddeutschen Zeitung, Löwentraut werde „von einer geld- und publicityvernarrten Kunst- und Medienszene ein bisschen früh zum neuen Picasso hochgejubelt“.[8] Der SPIEGEL kam in einem Artikel über ihn zu dem Schluss: „Sein bunter, wilder Stil kommt an.“[9] Der Standard kommentierte, hinter dem Phänomen stecke „eine ganze PR-Maschinerie“. Sein Versuch, an die Düsseldorfer Kunstakademie zu kommen, sei gescheitert, die Feuilletons belächelten ihn. Der Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich bezeichnete Löwentraut als „Helene Fischer der Kunstwelt“.[10]

In den Jahren 2015 und 2016 wurden ausgewählte Werke in Galerien in London[11] und New York[12] sowie Singapur und Basel[13] gezeigt. Anfang 2018 präsentierte Edelmann Arts unter dem Titel Explosive Painter neue Gemälde von Leon Löwentraut in New York. Summer Madness lautete der Ausstellungstitel in der Gerhardt Braun Gallery in Palma de Mallorca – ebenfalls 2018.[14]

Die Rheinische Post würdigte ihn in einem Artikel vom 5. Juni 2018 mit dem Titel Shootingstar – Neue Dimension für Löwentraut und schrieb: „Leon Löwentrauts (20) Aufstieg scheint unaufhaltsam. Von der Kunstwelt zum Teil kritisch beäugt, zum Teil frenetisch gefeiert, kommt der junge Künstler nun sogar zu politischen und musealen Ehren.“[15] Unter dem Thema LEON LÖWENTRAUT – ONGOING THING^21 widmete die Martin Asbæk Gallery in Kopenhagen Leon Löwentraut die 21. Bilderschau des 21-jährigen Künstlers.[16] Es folgten in Deutschland weitere Ausstellungen, so 2017 und 2019 in der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer. Bereits am Eröffnungsabend waren sämtliche Werke ausverkauft.[17]

Im Jahr 2020 widmete die Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Löwentraut eine umfassende Werkschau.[18] Im selben Jahr zeigte die Kulturraffinerie K714 in Monheim am Rhein u. a. seine coronapandemiebezogene großformatige Bildserie Lockdown und eine 1,90 m hohe, handübermalte Bronzeskulptur, die sich mit seinem zentralen Thema Different Minds auseinandersetzt.[19] Für großes Medieninteresse sorgte die Finissage, auf der Löwentraut sein von ihm geschaffenes Wandgemälde zerstörte. Der Gedanke hinter der Kunstaktion Transformation: Das Gemälde wurde nicht vernichtet, sondern entsteht in anderer Form neu.[20]

2021 – Museumsausstellungen in Venedig, München und Wien

2021 erfolgte die Museumstournee „Leonismo“. Erste Station: die geschichtsträchtige Biblioteca Nazionale Marciana am Markusplatz in Venedig, die Sammlungen für griechische, lateinische und italienische Handschriften sowie das Testament Marco Polos beherbergt und zu den bedeutenden Bibliotheken Italiens zählt. Ihre Prachtsäle, die Sale Monumentali, zieren Wandgemälde von Tizian, Veronese und Tintoretto. In seinen eigens für die Ausstellung konzipierten Arbeiten setzte sich Löwentraut mit der Formensprache der Renaissance und des Barock, wie etwa der des spanischen Hofmalers Diego Velázquez, auseinander. In einer weiteren Serie griff Leon Löwentraut die im 15. Jahrhundert populäre Bildform des Tondos (Rundbild) auf. So setzte er seine zeitgemäßen Arbeiten in einen Dialog mit den alten Meistern. (siehe Artikel im Focus vom 22. Mai 2021: „Venedig - Karrierehoch“, in der Rheinischen Post vom 1. Juni 2021: „Leon Löwentraut in Venedig“ sowie im Corriere del Veneto vom 21. Mai 2021:[21])

Weitere Stationen der Wanderausstellung waren das Museum Kunstforum in Wien[22] und das Bayerische Nationalmuseum in München. „Mit den Werken des blutjungen Malers kommt nicht nur Farbe in die 'heiligen Hallen' des Bayerischen Nationalmuseums. Sie setzen auch imposante Akzente für Brückenschläge zwischen Gegenwart und Vergangenheit“, sagte der Generaldirektor des Museums, Frank Matthias Kammel.[23][24]

Ausstellungen 2022

Im Jahr 2022 folgten Einzelausstellungen in der neu eröffneten Gerhardt Braun Gallery in Madrid, wo auch das Projekt „Volar“ präsentiert wurde, sowie in der Galerie WOS in Zürich, bei Jenny Falkenberg in Hamburg, in der Galerie Gerald Hartinger in Wien und in der Rudolf Budja Gallery in Miami. Außerdem gab es in diesem Jahr eine große Einzelausstellung des Künstlers im Barockmuseum Salzburg – mit Präsentation der Rauminstallation „Volar“.

Ende 2022 stellte Leon Löwentraut seine Arbeiten in der 57th Street im Herzen von Manhattan - im Flagship-Store von Bucherer – aus. „Leon definiert die Art und Weise, wie wir Kunst erleben, für die nächste Generation von aufstrebenden Künstlern neu“, sagte Carina Ertl, CMO von Bucherer US.[25] Zudem wurden Arbeiten des Künstlers auf der Art Toronto, der Art Miami und auf der art Karlsruhe gezeigt.

Ausstellungen 2023

Das Streben nach Individualität und Einsamkeit steht der Notwendigkeit und dem Verlangen nach Gemeinsamkeit gegenüber. Das Aushalten dieses Paradoxes, das Ringen um Individualität im Miteinander: Dieses Lebensgefühl der jungen Leute thematisierte Leon Löwentraut in seiner Ausstellung „Together & Alone“ in den BEGE Galerien in Ulm.[26][27]

„Er ist eine Marke, und die zieht. Auch in Wiesbaden“ heißt es anlässlich Löwentrauts Ausstellung „Vivid Delight“ in der Galerie Rother in Wiesbaden.[28]

Ebenfalls 2023 widmete der Münchner Galerist Andreas Baumgartl Löwentraut, dem es „mit seiner unkonventionellen Herangehensweise“ gelinge, ein breites Publikum anzusprechen, die Einzelausstellung „Today and Tomorrow“. „Leon Löwentraut macht sein Ding, das gefällt mir.“[29]

In der Barockgalerie von Residenzschloss Ludwigsburg traf die Grandezza der Vergangenheit auf die farbgewaltigen Arbeiten des jungen Ausnahmekünstlers Leon Löwentraut, so heißt es. Unter dem Titel „Luminous“ wurde in einem der größten im Original erhaltenen barocken Bauwerke Europas – auf mehr als 360 Quadratmetern – ein Querschnitt des Schaffens des erst 25-jährigen Künstlers präsentiert. Der Eintritt war frei, um Löwentrauts Kunst allen Menschen zugänglich zu machen. Initiiert, gefördert und organisiert wurde die umfangreiche Werkschau von der Galerie Saal in Kooperation mit dem Land Baden-Württemberg sowie den Staatlichen Schlössern und Gärten.[30][31]

In einer Presseerklärung der „Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württembergs“ vom 23. Oktober 2023 heißt es: „Fast 13.500 Besucherinnen und Besucher lockte die Ausstellung ins Residenzschloss – und übertraf damit jegliche Erwartungen.“[32]

2023 gab er an, für seine Bilder Erlöse ab 20.000 bis 25.000 Euro bis in den niedrigen sechsstelligen Bereich hinein zu erzielen.[33]

Kunstaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

#Art4GlobalGoals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Kampagne #Art4GlobalGoals malte Leon Löwentraut mit Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und Geuer & Geuer Art insgesamt 17 Gemälde. Diese Arbeiten werden bis 2030 weltweit für die Bekanntmachung und Unterstützung der nachhaltigen Entwicklungsziele eingesetzt, die die Weltgemeinschaft und die Vereinten Nationen gemeinsam verabschiedet haben. Die 17 Ziele (Goals) sollen dazu beitragen, allen Menschen auf unserem Planeten ein Leben in Würde zu ermöglichen. Zu den Zielen gehören u. a.: Ende der Armut, Bildung für alle und Frieden und Gerechtigkeit.[34][35]

Die Eröffnungsausstellung der Kampagne #Art4GlobalGoals fand im April 2018 im Pariser Hauptsitz der UNESCO statt.[36] Seitdem war der Zyklus in verschiedenen Museen, u. a. im Osthaus Museum in Hagen[37], im Museum Burg Vischering in Lüdinghausen, im Puschkin-Museum in St. Petersburg[38] und im Palazzo Medici Riccardi in Florenz[39][40] zu sehen. Zudem wurde in Florenz auch das Werk Sustainable Visions of Leon Löwentraut aus der Serie Different Minds ausgestellt.

Bundesminister Gerd Müller (CSU), Schirmherr der Kampagne #Art4GlobalGoals, präsentierte die Bilderserie zudem im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit in Berlin.[41]

Global Gate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Global Gate ist ein mobiles Kunstwerk, es besteht aus 37 ISO-Containern, die das Brandenburger Tor nachempfinden, und wurde am 24. November 2020 auf dem Gelände von Lufthansa Cargo am Frankfurter Flughafen aufgestellt.[42] Der Künstler bezeichnet sein Werk als „größtes mobiles Kunstwerk der Welt“.[43] Es ist das 18. Werk der Kampagne Art4GlobalGoals.[44] Die Front und die Durchgänge sind mit den Motiven des Künstlers gestaltet, die im Rahmen der Kampagne entstanden sind. Das Global Gate soll weltweit gezeigt werden.[45] Die dafür notwendigen Container werden am Ausstellungsort vom jeweiligen Logistikpartner zur Verfügung gestellt. Lediglich die Außenfassade wird von Ort zu Ort transportiert und mit einem einzigen Container um die Welt geschickt.

Löwentraut entwickelte aus seinen Erfahrungen zum Thema Nachhaltigkeit seine Sustainable Vision of Leon Löwentraut.[46] Es geht darum, dem Menschen den Spiegel vors Gesicht zu halten und ihn auf das hochwichtige Thema Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen.[47]

Global Gate – zweite Station: Von November 2021 bis Ende März 2022 stand das Kunstwerk in Dubai vor dem Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, am bekannten Burj Plaza.[48]

Lichtkunstperformances[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Düsseldorfer Fernsehturm

Ab dem 5. März 2021 wurde der Düsseldorfer Fernsehturm, das mit 240,50 Meter höchste Gebäude der NRW-Landeshauptstadt, eine Woche lang mit einer Collage aus Löwentrauts Werken (u. a. aus seinem Werkzyklus #Art4GlobalGoals) illuminiert - als Botschaft der Hoffnung und Aufruf zum Miteinander während der Pandemie.[49]

Festival of Lights 2022 – Berlin

Zum 18. Festival of Lights in Berlin wurden Löwentrauts Interpretationen der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen auf den Berliner Fernsehturm projiziert. Motto des Festivals: „Vision our Future.“[50] Für das Brandenburger Tor hatte Löwentraut anlässlich des Festivals das Werk „Blue Horizon“ geschaffen. Leon Löwentraut: „Mein Bild Blue Horizon steht ebenso wie das Brandenburger Tor für die Überwindung von Grenzen und für ein Miteinander“.[51]

Kunstprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule Kaiserslautern erteilte Leon Löwentraut für das Wintersemester 2021/2022 einen Lehrauftrag im Studiengang Virtual Design. Thema „Future Exhibition Design“. Ziel war es, intelligente Inszenierungsformate für den Kunstsektor zu entwickeln, um analoge Kunst mit digitalen Möglichkeiten greifbarer zu machen. Entstanden ist die interaktive Rauminstallation „Volar“, die den Schaffensprozess für Besucher sinnlich nachvollziehbar darstellt.[52][53][54][55][56]

Das Projekt „Volar“ wurde bei Löwentrauts Ausstellung im Barockmuseum Salzburg im Mirabellgarten im Juli 2022[57] und in der Gerhardt Braun Gallery in Madrid im September 2022 dem Publikum präsentiert.[58]

2023 wurde „Volar“ vom Art Directors Club (ADC) mit Gold ausgezeichnet.[59] Im ADC Wettbewerb werden jährlich die kreativsten Arbeiten im deutschsprachigen Raum geehrt.

Zudem erhielt „Volar“ den DIVR Science Award 2023 in der Kategorie “Performance & Art”. Das DIVR – Deutsches Institut für Virtuelle Realitäten – ist ein auf nationaler Ebene agierender Verein, der sich mit den Potentialen von XR-Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality) auseinandersetzt. Der Sonderpreis „Performance & Art“ prämiert den Einsatz von XR Technologien in der Kunst oder in Art Performance Projekten.[60]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Dezember 2023 wird Leon Löwentraut von der Ernst Barlach Gesellschaft der Ernst Barlach Preis für Bildende Kunst verliehen. Seit 1995 vergibt die Ernst Barlach Gesellschaft den Ernst Barlach Preis für Bildende Kunst, um auf besonders innovative künstlerische Positionen aufmerksam zu machen. Der Vorstand der Ernst Barlach Gesellschaft hat sich einstimmig für die Vergabe des Ernst Barlach Preises an Leon Löwentraut ausgesprochen.[61][62]

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Löwentraut arbeitet mit vielen Vorzeichnungen, die er, wenn er unterwegs ist, in sein Skizzenbuch einträgt.[63] Beim Malen hört er passend zur Stimmung verschiedene Arten Musik. Er nennt Rap, klassische Musik, Soul, Pop, „zum Teil“ Rock, House, „viel“ Techno.[64]
  • 2017 stellte Leon Löwentraut ausgewählte Werke auf der ART Karlsruhe aus. Ein Jahr später war Löwentraut mit der Galerie Geuer & Geuer in Karlsruhe, wo er auf der Messe seine One-Artist-Show präsentierte.[65] Auch 2019 und 2020 war Löwentraut – jeweils mit einer One Artist Action-Painting-Show – auf der ART Karlsruhe zu Gast.
  • Anfang 2020 übergab Löwentraut in einem Festakt eine für den Landtag Nordrhein-Westfalen kreierte Arbeit. Sein Werk Together for the Future (dt. ‚Zusammen für die Zukunft‘), in dem der Künstler den Landtag von innen aus der Vogelperspektive zeigt und in dem es um die gemeinsame Verantwortung für die Zukunft von Jung und Alt geht, wurde offiziell in die Kunstsammlung des Landtags Nordrhein-Westfalen aufgenommen und schmückt gemeinsam mit Werken u. a. von Günther Uecker und Jörg Immendorff die Wandelhalle des Parlaments.[66]
  • 2020 wählte das Wirtschaftsmagazin Forbes Löwentraut auf Platz 3 seiner 30-under-30-Liste.[67][68]
  • 2022 erschien im teNeues Verlag eine Leon-Löwentraut-Monografie mit 220 hochauflösenden Farbfotografien ausgewählter Werke sowie Texten zu deren Entstehungsgeschichte. Ergänzt wird das Buch durch Augmented-Reality-Elemente – Filmmaterial mit Interviews und Atelierbesuchen. Der teNeues Verlag präsentierte den Bildband im Beisein des Künstlers auf der Frankfurter Buchmesse.[69]
  • Leon Löwentraut hat schon in jungen Jahren bewusst Medienarbeit betrieben (wie z. B. mit seinem Auftritt in der Fernsehsendung “TV Total”). Seit 2015 dokumentiert er all seine Vernissagen filmisch und veröffentlicht die Filme auf Social Media und Instagram, womit er zu den ersten Künstlern weltweit gehört. So transportiert er Kunst in den öffentlichen Raum, jedoch nicht nur physisch (wie z. B. sein Global Gate am Frankfurter Flughafen und in Dubai, seine Lichtkunstinstallationen am Düsseldorfer oder Berliner Fernsehturm oder am Brandenburger Tor), sondern auch virtuell in den Sozialen Medien. Damit zeichnet er sich durch einen anderen Umgang mit Medien ab als die Generationen vor ihm. Sein Ziel ist es, möglichst viele Menschen mit seiner Kunst zu erreichen, weshalb er seine Ausstellungseröffnungen publikumswirksam und zu einem spannenden Erlebnis zu machen versucht. Dabei weiß Löwentraut, was es für ein schmaler Grat ist, den er betritt, um seine Kunst “unters Volk zu bringen”. Auf Instagram hat Leon Löwentraut über 600.000 Follower. Leon Löwentraut: „Es ist mir sehr wichtig, mit meiner Kunst möglichst viele Menschen zu erreichen. Das halte ich auch für eine Grundaufgabe von Kunst. Die sozialen Netzwerke bieten dazu eine Möglichkeit und darüber hinaus auch die Gelegenheit zur Interaktion mit Kunstinteressierten. Die Kunst wird dadurch nicht herabgesetzt, sondern verbreitet und somit gefördert.“[70]

Soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Kampagne #Art4GlobalGoals schuf Löwentraut mit Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer 17 Unikate, die die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen illustrieren. Aus dem Verkauf der limitierten und handübermalten Grafikeditionen der Serie spenden Löwentraut und sein Galerist Dirk Geuer bis zum Jahr 2030 rund € 680.000 u. a. für das Slumgebiet Baraka in Dakar im Senegal. Eine durch Spenden ermöglichte Schule wurde dort 2020 bereits eröffnet.

2017 stellte er im Rahmen des RTL-Spendenmarathons live im Fernsehen ein Kunstwerk fertig, das gleichzeitig zugunsten der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern über die Charity-Auktionsplattform United Charity versteigert wurde. Das Werk erbrachte einen Erlös von 57.750 Euro.[71] 2018 versteigerte er im Rahmen des RTL-Spendenmarathons ein Werk aus seiner Serie Different Minds für 58.999 Euro[72]. Sein Gemälde Singles & Couples erzielte beim Spendenmarathon 2019 44.500 Euro[73]. Auch 2020 beteiligte sich Leon Löwentraut an der Aktion. Seine Kohlezeichnung brachte einen fünfstelligen Betrag ein.

2022 wurde im Rahmen des 4GameChangers-Festivals, einer bedeutenden Zukunftskonferenz in Wien, im Wiener Auktionshaus Dorotheum Leon Löwentrauts Werk „Freedom“ versteigert. Der Erlös in Höhe von 38.000 Euro ging zu gleichen Teilen an das Hilfsprojekt “NACHBAR IN NOT – Ukraine-Hilfe” - eine Kooperation des österreichischen TV-Senders ORF mit der Organisation „NACHBAR IN NOT“ - und die „CLOONEY FOUNDATION FOR JUSTICE“, gegründet von Hollywood-Schauspieler und Menschenrechtler George Clooney und seiner Ehefrau, der Menschenrechtsanwältin Amal Clooney.[74]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Galerie Die Schmiede, Aying bei München – seine erste eigene Ausstellung, Deutschland
  • 2014: Galerie Galliani, Neubiberg bei München, Deutschland
  • 2015:
    • The Muse Gallery, London, Großbritannien
    • Galerie Michael Poliza, Hamburg, Deutschland
  • 2016:
    • Bruno Gallery, Singapur
    • Galerie Loeffel, Basel, Schweiz
    • Night Of Creativity, Düsseldorf, Deutschland
    • Avant Garde LES, New York, USA
  • 2017:
    • Artbox, Berlin, Deutschland
    • Galerie Werkhallen mit Rolls-Royce, Remagen, Deutschland
    • Singles & Couples, Galerie Geuer & Geuer, Düsseldorf, Deutschland
  • 2018:
    • One-Artist-Show, Art Karlsruhe; Galerie Geuer & Geuer, Deutschland
    • #Art4GlobalGoals, UNESCO Zentrale, Paris, Frankreich
    • NRW Landtag, Düsseldorf, Deutschland
    • Leon Löwentraut: Explosive Painter, Edelmann Arts, New York, USA
    • Summer Madness, Galerie Gerhardt Braun, Palma de Mallorca, Spanien
    • Zwanzig – Leon Löwentraut, Osthaus Museum, Hagen, Deutschland
    • Museum Burg Vischering, Lüdinghausen, Deutschland
  • 2019:
    • Art Karlsruhe, Galerie Geuer & Geuer, Deutschland
    • Dialog der Generationen, Gemeinschaftsausstellung mit Armin Mueller-Stahl, Puschkin-Museum, Sankt Petersburg, Russland
    • Iconic, Gerhardt Braun Gallery, Ibiza City, Spanien
    • Frankfurter Hof, Mainz, Deutschland
    • Leon Löwentraut – Ongoing Thing^21, Martin Asbæk Gallery, Kopenhagen, Dänemark
    • Palazzo Medici Riccardi, Florenz, Italien
    • Pursuit of Faith, Galerie Geuer & Geuer, Düsseldorf, Deutschland
  • 2020: One-Man-Show, Art Karlsruhe, Deutschland,
    • 1. Sylt Art Fair, List auf Sylt, Deutschland (Gemeinschaftsausstellung)
    • Leon Löwentraut – Jung, provokativ und erfolgreich, Kunsthalle Messmer, Riegel am Kaiserstuhl, Deutschland
    • Leon Löwentraut – In Time, Kulturraffinerie K714, Monheim am Rhein, Deutschland
    • Kunstaktion Global Gate, Flughafen Frankfurt, Deutschland
  • 2021
    • Lichtkunstperformance, Rheinturm Düsseldorf, Deutschland
    • Leonismo, Biblioteca Nazionale Marciana, Venedig, Italien
    • Leonismo, Kunstforum, Wien, Österreich
    • Different Minds, Galerie WOS, Zürich, Schweiz
    • Leonismo, Bayerisches Nationalmuseum, München
  • 2022:
    • Global Gate in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
    • Gruppenausstellung, Gerhardt Braun Pop-up Gallery – Madrid, Spanien
    • Gruppenausstellung, Galerie WOS Zürich – Showroom Pfäffikon, Schweiz
    • Jenny Falckenberg, Hamburg
    • Art in Oisterwijk, Oisterwijk, Niederlande
    • Volar, Barockmuseum, Salzburg, Österreich
    • No Limits feat. Volar, Gerhardt Braun Gallery, Madrid, Spanien
    • Addiction, Galerie Gerald Hartinger, Wien, Österreich
    • Festival of Lights 2022, Lichtkunstperformance, Berlin, Deutschland
    • art Karlsruhe, Galerie WOS, Zürich, Schweiz
    • Art Toronto, Kanada
    • Reflection of a Soul, Rudolf Budja Gallery, Miami, USA
    • Art Miami, Galerie Rother, Miami, Florida, USA
    • Time Machine Store, New York, USA
  • 2023:
    • Together and Alone, BEGE Galerien, Ulm, Deutschland
    • art Karlsruhe, BEGE Galerien und Galerie WOS, Deutschland
    • Vivid Delight, Galerie Rother, Wiesbaden, Deutschland
    • Today and Tomorrow, Galerie Baumgartl, München, Deutschland
    • Luminous, Schloss Ludwigsburg, Deutschland
    • Barlach Kunstmuseum Wedel, Deutschland

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leon Löwentraut – Jung, provokativ & erfolgreich, Ausstellungskatalog, Herausgeber: Kunsthalle Messmer, 2020
  • Global Goals Katalog LL: Titel: Leon Löwentraut - #Art4GlobalGoals, erschienen anlässlich der internationalen Kampagne zu den 17 SDGs #Art4GlobalGoals von Leon Löwentraut, 2017–2030, Herausgeber: Geuer & Geuer Art GmbH, Düsseldorf, Redaktion: Janine Wötzel, ISBN 978-3-00-066063-4
  • Leon Löwentraut, teNeues Verlag GmbH, Augsburg 2022, ISBN 978-3-96171-423-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Leon Löwentraut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nathalie Riahi: Schüler begeistert mit Kunstwerken: Leon (16), der Geheimtipp in der Kunstszene. In: express.de. 5. Oktober 2014, abgerufen am 6. Februar 2017.
  2. Maximilian Mühlens: Leon Löwentraut gilt als Shootingstar der Kunstszene. In: General Anzeiger Bonn. 9. August 2015, abgerufen am 3. Mai 2018.
  3. a b Stefan Reinelt: Mit 16 Jahren künstlerisches Multitalent. In: Rheinische Post vom 30. Oktober 2014, abgerufen am 16. Juli 2015.
  4. Susanne Baller: 17 Jahr, Shootingstar. In: stern.de. 4. August 2015, abgerufen am 6. Februar 2017.
  5. Nachwuchskünstler Leon Löwentraut: Mit 16 schon expressiv-abstrakt. In: Spiegel Online. 29. Dezember 2014, abgerufen am 6. Februar 2017.
  6. Ben trifft Nachwuchskünstler Leon Löwentraut (Memento vom 16. Juli 2015 im Internet Archive). In: KiKA vom 25. Februar 2015.
  7. Raab malt mit dem Wunderkind - TV total auf YouTube, vom 30. Januar 2015.
  8. Martin Zips: Schön doof – Adieu, Baselitz. In: sueddeutsche.de. 17. Juli 2015, abgerufen am 6. Februar 2017.
  9. Armin Himmelrath, DER SPIEGEL: Maler Leon Löwentraut: "Ich lebe gerade meinen Traum". Abgerufen am 1. März 2021.
  10. Der Standard: "Geschäftsmodell "Kunststar": Was hinter der Marke Leon Löwentraut steckt", 21. Juli 2022, 12:00
  11. Ausstellung in London! Leon startet durch. In: Express, 30. April 2015.
  12. Armin Himmelrath: 18-jähriger Maler: „Ich lebe gerade meinen Traum“. In: Spiegel Online. 14. Oktober 2016, abgerufen am 6. Februar 2017.
  13. Flavia Schlittler: Wunderkind Leon Löwentraut zeigt seine Werke heute in Basel: «Wenn andere schlafen, male ich». In: Blick.ch. 15. Oktober 2016, abgerufen am 11. März 2018.
  14. Löwentraut, Shootingstar der Kunstszene, auf Mallorca. 1. Juni 2018, abgerufen am 1. März 2021.
  15. RP ONLINE: Shootingstar: Neue Dimension für Löwentraut. 5. Juni 2018, abgerufen am 1. März 2021.
  16. | LEON LÖWENTRAUT – ONGOING THING^21 Große Ausstellung in Kopenhagen - Martin Asbæk Gallery | findART.cc. Abgerufen am 1. März 2021.
  17. | Kunststar Leon Löwentraut bei Geuer & Geuer Riesenandrang und alles ausverkauft | findART.cc. Abgerufen am 1. März 2021.
  18. Süddeutsche Zeitung: Kunsthalle Messmer zeigt Werkschau von Leon Löwentraut. Abgerufen am 1. März 2021.
  19. Isa Klaas: Kunst fürs „Dorf“: Monheim huldigt Leon Löwentraut. In: WZ.de (Westdeutsche Zeitung). 28. September 2020, abgerufen am 1. März 2021.
  20. Heike Schoog: Finissage Löwentraut: Kulturraffinerie: Finissage mit Leon Löwentraut. 14. Oktober 2020, abgerufen am 1. März 2021.
  21. Veronica Tuzii: Venezia, da Nauman al giovane Löwentraut. Sei itinerari d’arte oltre la Biennale. 21. Mai 2021, abgerufen am 22. November 2023 (italienisch).
  22. stefanie.weichselbaum: Wie Künstler Leon Löwentraut es mit 23 Jahren auf die "Forbes"-Liste schaffte. 8. Juli 2021, abgerufen am 22. November 2023.
  23. Süddeutsche Zeitung: "Leonismo": Leon Löwentraut im Bayerischen Nationalmuseum. 26. August 2021, abgerufen am 22. November 2023.
  24. Leon Löwentraut. Leonismo (2021). Abgerufen am 22. November 2023.
  25. Brigitte Pavetic: Düsseldorfer im Big Apple: Kunstempfang mit Leon Löwentraut in New York. 21. Dezember 2022, abgerufen am 22. November 2023.
  26. Dagmar Hub: Shootingstar Leon Löwentraut stellt seine Bilder in Ulm aus. Abgerufen am 22. November 2023.
  27. Neue Ausstellung: 17 farbintensive Gemälde von Leon Löwentraut in Galerie am Saumarkt in Ulm. Abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  28. Der Justin Bieber der Malerei jetzt in Wiesbaden. 16. Juni 2023, abgerufen am 22. November 2023.
  29. | Today and Tomorrow Leon Löwentraut in München | findART.cc. Abgerufen am 22. November 2023.
  30. Süddeutsche Zeitung: Leon Löwentraut: "Kunst nicht nur für elitären Kreis". 7. September 2023, abgerufen am 22. November 2023.
  31. Leon Löwentraut zeigt seine Kunst im Schloss. 24. August 2023, abgerufen am 22. November 2023.
  32. Pressemeldungen Detailansicht: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Abgerufen am 22. November 2023.
  33. Löwentraut in taff vom 29. August 2023
  34. Leon Löwentraut malt für die UNESCO. smalltalk, 29. September 2017.
  35. THE 17 GOALS | Sustainable Development. Abgerufen am 1. März 2021.
  36. Leon Löwentraut stellt in Paris aus. 3. April 2018, abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  37. SAT 1 NRW-Online-Redaktion: Leon Löwentraut-Ausstellung eröffnet. 7. Juni 2018, abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  38. Vortrag und Künstlergespräch im Rahmen der Deutschen Woche 2019 : Nachhaltigkeitsziele der Weltgemeinschaft - im Dialog mit der Kunst - Goethe-Institut Russland. Abgerufen am 1. März 2021.
  39. | Löwentraut-Ausstellung im Palazzo Medici Riccardi in Florenz | findART.cc. Abgerufen am 1. März 2021.
  40. #Art4GlobalGoals, una mostra per lo sviluppo sostenibile. In: intoscana. 5. Oktober 2019, abgerufen am 1. März 2021 (italienisch).
  41. Simon Küpper: Leon Löwentraut malt für Bundesregierung: So sieht ein Künstler gute Bildung. 25. August 2018, abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  42. Deutsche Welle (www.dw.com): Global Gate - das größte mobile Kunstwerk der Welt | DW | 28.11.2020. Abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  43. Deutsche Welle (www.dw.com): Global Gate - das größte mobile Kunstwerk der Welt | DW | 28.11.2020. Abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  44. #Art4GlobalGoals – 17 Issues Interpreted by Leon Löwentraut in His Art. Abgerufen am 1. März 2021.
  45. Jochen Remmert: Seecontainer mit Mission: Ein Kunstwerk für Start und Landung. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 1. März 2021]).
  46. Leon Löwentraut Editionen – ntv art Editionen. Abgerufen am 1. März 2021 (deutsch).
  47. Süddeutsche Zeitung: Künstler Löwentraut zeigt Skulptur am Frankfurter Flughafen. Abgerufen am 1. März 2021.
  48. dpa: Kunst: Leon Löwentraut zeigt 21 Meter hohes Kunstwerk in Dubai. In: Die Zeit. 16. Dezember 2021, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 22. November 2023]).
  49. SAT 1 NRW-Online-Redaktion: Löwentraut präsentiert neues Kunstwerk. 8. März 2021, abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  50. Sebastian Otto: Festival of Lights: Lichtkunst für die Freiheit bei 75 % weniger Strom. 5. Oktober 2022, abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  51. 18. Brandenburger Tor – Festival of Lights Berlin. Abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  52. VOLAR - Case Film. Abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  53. Redak: Spektakuläre Kunstinstallation in Salzburg - Leon Löwentraut präsentiert mit Studierenden der Hochschule Kaiserslautern „VOLAR“. In: Nachrichten Kaiserslautern. 4. Juli 2022, abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  54. „volar“ – „Malen ist wie Fliegen“: Leon Löwentraut präsentiert spektakuläre Kunstinstallation in Salzburg. 25. Juni 2022, abgerufen am 22. November 2023.
  55. Das Geheimnis menschlicher Kreativität – DW – 04.02.2023. Abgerufen am 22. November 2023.
  56. – DW – 03.02.2023. Abgerufen am 22. November 2023.
  57. Salzburger Nachrichten: Das Salzburger Jugendfestival beginnt mit einem jungen Shootingstar. 2. Juli 2022, abgerufen am 22. November 2023.
  58. María Kusche: La nueva galería del Pardo. J. Pantoja de la Cruz, B. González y F. López. In: Archivo Español de Arte. Band 72, Nr. 286, 30. Juni 1999, ISSN 1988-8511, S. 119–132, doi:10.3989/aearte.1999.v72.i286.748.
  59. Virtual-Design-Studierende der Hochschule Kaiserslautern erhalten Auszeichnungen - Kaiserslautern. 5. Juli 2023, abgerufen am 22. November 2023.
  60. Kaiserslauterer Studierende stehen im Goldregen. 11. Oktober 2023, abgerufen am 22. November 2023 (deutsch).
  61. Ernst Barlach Preis wird 2023 an Leon Löwentraut verliehen. In: FAZ.NET. 10. November 2023, ISSN 0174-4909 (archive.org [abgerufen am 22. November 2023]).
  62. Frederik Büll: Schrill und bunt: Das „Wunderkind“ der Szene erobert Wedel. In: Hamburger Abendblatt. 30. November 2023, abgerufen am 3. Dezember 2023.
  63. Christa Sigg: „Unterordnen passt nicht zu mir“ Nürnberger Nachrichten vom 3. September 2021, S. 14
  64. Christa Sigg: Leon Löwentraut: „Unterordnen, das passt nicht zu mir“. In: Augsburger Allgemeine. 27. August 2021, abgerufen am 8. September 2021.
  65. Badische Zeitung: art Karlsruhe gibt entspannten Einblick in Stand des Kunstmarktes - Kunst - Badische Zeitung. (badische-zeitung.de [abgerufen am 1. März 2021]).
  66. Landtag Nordrhein-Westfalen: Landtag NRW: 2801_Bildübergabe Löwentrau. Abgerufen am 1. März 2021.
  67. 30 Under 30 - Forbes. Abgerufen am 1. März 2021.
  68. „Under 30“: Leon Löwentraut in Forbes-Liste gewählt. Abgerufen am 1. März 2021.
  69. Leon Löwentraut - Malerei aus Leidenschaft. 19. Oktober 2022, abgerufen am 22. November 2023.
  70. „Die zwei Gesichter der Menschen“. 10. Oktober 2019, abgerufen am 22. November 2023.
  71. Leon Löwentrauts Gemälde für 57.750 Euro versteigert. Presseportal, 24. November 2017, aufgerufen am 12. April 2018.
  72. Leon Löwentraut-Kunstwerk bringt 58.999 Euro für den guten Zweck / Das aktuelle Werk wurde im Rahmen des RTL-Spendenmarathons bei United Charity versteigert. Abgerufen am 1. März 2021.
  73. Soviel wurde noch nie gespendet! Insgesamt 10.868.729 Euro beim 24. RTL-Spendenmarathon. Abgerufen am 1. März 2021.
  74. Ein Löwentraut für George Clooney. Abgerufen am 22. November 2023.