Lisa Evans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisa Evans
20160723 SKN St. Pölten vs FC Bayern München 3459.jpg
in Spielerkleidung des FC Bayern München (2016)
Informationen über die Spielerin
Name Lisa Catherine Evans
Geburtstag 21. Mai 1992
Geburtsort PerthSchottland
Größe 167 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
0000–2008 St. Johnstone Girls
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2012
2012–2015
2015–
2016–2017
2017–
Glasgow City LFC
1. FFC Turbine Potsdam
FC Bayern München
FC Bayern München II
Arsenal Ladies F.C.
39 (46)
48 0(9)
32 0(2)
1 0(0)
3 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011– Schottland 65 (14)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Oktober 2017

2 Stand: 19. Oktober 2017

Lisa Catherine Evans (* 21. Mai 1992 in Perth) ist eine schottische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Evans spielte bis 2008 für das Team der St. Johnstone Girls, bevor sie vom schottischen Spitzenteam Glasgow City LFC verpflichtet wurde. Mit ihrem Verein gewann Evans viermal die Meisterschaft, zweimal den Schottischen Pokal und einmal den Ligapokal. In 57 wettbewerbsübergreifenden Spielen für ihren Verein erzielte sie 61 Tore.[1][2] In der Champions-League-Saison 2011/12 erreichte Evans mit ihrer Mannschaft das Achtelfinale. Es war das erste Mal, dass eine schottische Mannschaft so weit kam. Zur Saison 2012/13 wurde sie vom Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.[3] Zur Saison 2015/16 wechselte Evans innerhalb der Bundesliga zum FC Bayern München, bei dem sie einen bis 30. Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.[4][5] Ihr Bundesligadebüt für den FC Bayern München krönte sie am 28. August 2015 (1. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen ihren ehemaligen Verein Turbine Potsdam mit ihrem ersten Tor, dem Treffer zum 1:1-Ausgleich in der 65. Minute. Zum Saisonende 2016/17 verließ Evans nach zwei Jahren und 44 Spielen den FC Bayern München.[6] Evans unterschrieb am 29. Juni 2017 beim englischen Erstligisten Arsenal Ladies F.C. und folgte damit Vereinskollegin Vivianne Miedema, die zwei Wochen zuvor in London unterschrieben hatte.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 nahm sie mit der U-19-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Mazedonien teil, wo sie verletzungsbedingt nur ein Spiel absolvierte. Sie debütierte am 27. Oktober 2011 in der A-Nationalmannschaft, die in Edinburgh im Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2013 gegen die Auswahl Wales' 2:2 unentschieden spielte. Ihr erstes Länderspieltor erzielte Evans am 5. Februar 2012 in Belfast beim 5:1-Sieg im Test-Länderspiel gegen die Auswahl Nordirlands.[8]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lisa Evans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielestatistik auf der Homepage des Vereins
  2. Torstatistik auf der Homepage des Vereins
  3. Pressemitteilung auf womensoccer.de
  4. Mitteilung auf dfb.de
  5. Pressemitteilung auf der Homepage des FC Bayern München
  6. FCB-Frauen verabschieden acht Spielerinnen
  7. Pressemitteilung auf arsenal.com
  8. Lisa Evans' Länderspiele auf scottishfa.co.uk