Liste der Könige Israels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Könige Israels führt die Könige Gesamtisraels, dann die Könige des Nordreichs Israel und die Könige des Südreichs Juda getrennt auf, wie sie aus den chronologischen Büchern Könige und Chronik bekannt sind.

Die Liste folgt der dort angegebenen Reihenfolge; die Regierungszeiten sind jedoch historisch schwer einzuordnen. Insbesondere die Zahlen der ersten beiden Dynastien sind kaum zu verifizieren. Näheres zu den einzelnen Königen erläutern Artikel zu den hier gelisteten Personen – beginnend bei König Saul als Begründer der ersten Dynastie und den Königen David und Salomo der zweiten Dynastie.

Einige Forscher, darunter der US-amerikanische Archäologe Neil A. Silberman und sein israelischer Kollege Israel Finkelstein, gehen davon aus, dass es ein eigenständiges Königreich Juda erst nach dem 9. Jahrhundert v. Chr. gegeben hat. Das bedeutet aber nicht, dass die Davidische Dynastie nicht existierte, die teils unabhängig, teils Vasall des Nordreichs Israel war.

Die Redakteure der Bücher Könige stellen in den Listen der Könige des geteilten Reiches 19 (bzw. wenn der Gegenkönig Tibni mitgezählt wird, 20) israelitischen Königen genau 20 jüdische Könige gegenüber. Die Regierungszeiten werden durch Querbezüge verflochten, was zu Überschneidungen der Regierungszeiten bei Vätern und Söhnen führt. Vor der Reichsspaltung und nach dem Untergang Israels gibt es keine Überschneidungen bei der Zählung der vollen Regierungsjahre.

Die Könige Israels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Liste führt alle Könige des vereinigten sowie des Nordreichs Israels. Die Könige des Südreichs Juda sind separat aufgelistet.

Die meisten Historiker verwenden entweder die älteren Datierungen von William Foxwell Albright beziehungsweise Edwin R. Thiele, oder die jüngere Datierung von Gershon Galil. Alle diese Datierungen werden erwähnt und sind als v. Chr. zu verstehen.

Albright Thiele Galil Biblischer Name Bemerkungen

Dynastie Sauls[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1051–1010 1050–1010 1050–1010 Saul Regierte Israel und Juda für 40 Jahre. Er brachte sich im Gilboa-Gebirge um.
1010–1008 1000–998 1010–1008 Isch-Boschet Auch Ischbaal genannt. Herrschte über Israel für 2 Jahre.

Dynastie Davids[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1000–962   1010–970 David Regierte 40 Jahre über Israel und Juda; davon 7 Jahre in Hebron und 33 Jahre in Jerusalem.
962–922   970–931 Salomo Regierte in Jerusalem über Israel und Juda für 40 Jahre.

Dynastie Jerobeams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

922–901 931–910 931–909 Jerobeam I. Erster König des Nordreichs Israels. 22 Jahre Herrschaft über Israel.
901–900 910–909 909–908 Nadab 2 Jahre Herrschaft über Israel. Er und seine Familie wurden von Bascha ermordet.

Dynastie Baschas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

900–877 909–886 908–885 Bascha 24 Jahre Herrschaft über Israel.
877–876 886–885 885–884 Ela 2 Jahre Herrschaft über Israel. Sein Knecht Simri ermordete ihn daraufhin.

Simri[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

876 885 884 Simri 7 Tage Herrschaft über Israel. Er setzte seinen Palast in Brand und kam im Feuer ums Leben, nachdem sich das Heer Omri anschloss.

Dynastie Omris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

876–869 885–874 884–873 Omri 12 Jahre Herrschaft über Israel. Die ersten ca. 6 Jahre zusammen mit dem Gegenkönig Tibni. Er machte Samaria zur neuen Hauptstadt Israels.
869–850 874–853 873–852 Ahab 22 Jahre Herrschaft über Israel. Huldigte dem Baal-Kult.
850–849 853–852 852–851 Ahasja 2 Jahre Herrschaft über Israel.
849–842 852–841 851–842 Joram Sohn Ahabs, 11 Jahre Herrschaft über Israel. Wurde bei einer Revolution von Jehu getötet.

Dynastie Jehus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

842–815 841–814 842–815 Jehu 26 Jahre Herrschaft über Israel. Laut Könige beginnen Jehu von Israel und Atalja, Tochter Omris von Israel, gleichzeitig zu regieren. Jehu vom Haus Omri hat im Jahr 841 v. Chr. Tribut an Salmanassar III. gezahlt.
815–801 814–798 819–804 Joahas 17 Jahre Herrschaft über Israel.
801–786 798–782 805–790 Joasch 16 Jahre Herrschaft über Israel.
786–746 782–753 790–750 Jerobeam II. 41 Jahre Herrschaft über Israel. Militärische Erfolge.
746 753 750–749  Secharja 6 Monate Herrschaft über Israel, ehe Schallum ihn ermordete.

Schallum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

745 752 749 Schallum 1 Monat Herrschaft über Israel. Wurde von Menahem gestürzt.

Dynastie Menahem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

745–738 752–742 749–738 Menahem 10 Jahre Herrschaft über Israel. Zahlte 1000 Zentner Silber Tribut an Tiglat-Pileser III.
738–737 742–740 738–736 Pekachja 2 Jahre Herrschaft über Israel. Er wurde von Pekach gestürzt.

Die letzten Könige von Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

737–732 740–732 736–732 Pekach Laut biblischem Bericht 20 Jahre Herrschaft über Israel und gestürzt von Hoschea. Laut assyrischen Quellen kürzere Herrschaft, von Tiglat-Pileser III. abgesetzt und durch Hoschea ersetzt.
732–722 732–722 732–722 Hoschea 9 Jahre Herrschaft über Israel. Letzter König des Nordreichs Israels. Gilt als Vasall Assyriens.

Die 20 Könige (Davididen) des Südreiches Juda (bis 587 v. Chr.)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Rehabeam (17 Jahre)
  • 2. Abija (3 Jahre, 1 Jahr Überschneidung mit Asa)
  • 3. Asa (41 Jahre, 1 Jahr Überschneidung mit Joschafat)
  • 4. Joschafat (25 Jahre, 4 Jahre Überschneidung mit Joram)
  • 5. Joram (8 Jahre, 1 Jahr Überschneidung mit Ahasja)
  • 6. Ahasja (1 Jahr)
  • 7. Atalja, Mutter Ahasjas und Gattin Jorams (6 Jahre)
  • 8. Joas (40 Jahre, 3 Jahre Überschneidung mit Amazja)
  • 9. Amazja (29 Jahre, Überschneidung mit Asarja)
  • 10. Asarja (Usija) (52 Jahre, Überschneidung mit Jotam)
  • 11. Jotam (16 oder 20 Jahre, Überschneidung mit Ahas)
  • 12. Ahas (740–726, 16 Jahre, 1 Jahr Überschneidung mit Hiskija; wurde mit 20 Jahren König, mit 9 Jahren Vater von Hiskija)
  • 13. Hiskija (725–696, 29 Jahre; Fall Samarias im Frühjahr 721)
  • 14. Manasse (696–641, 55 Jahre)
  • 15. Amon (641–639, 2 Jahre)
  • 16. Joschija (Josia) (639–608, 31 Jahre; wurde mit 8 Jahren König, mit 14 Jahren Vater von Jojakim, mit 16 Jahren Vater von Joahas)
  • 17. Joahas (608, 3 Monate)
  • 18. Jojakim (608–597, 11 Jahre)
  • 19. Jojachin (597, 3 Monate)
  • 20. Zedekia (597–587, 11 Jahre; Zerstörung Jerusalems im Sommer 587)

Außerbiblische Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Könige des Nordreichs Israel und des Südreichs Juda werden in assyrischen Inschriften genannt. Die babylonische Erwähnung erfolgte ohne Namensnennung. Die nachfolgende Aufstellung zeigt die Nennungen im Einzelnen:

Name Zeit Bemerkungen
Könige des Nordreichs Israel (Assyrische Referenzen)
Omri ca. 885–874 v. Chr. „Haus Omri“ (Bit Khumri)
Ahab 853 Teilnehmer an Schlacht von Qarqar (Salmanassar III., 6. Regierungsjahr)
Jehu 841 Tributzahlung 18. Regierungsjahr Salmanassar III.
Jehu 841 Abbildung Schwarzer Obelisk, kniend, dort „Sohn Omris“ genannt.
Joasch vermutlich 796 Tribut an Adad-nīrārī III. (810–781)
Menahem vermutlich 744 Tribut an Tiglat-Pileser III. (745–727)
Pekach 731 Abgesetzt durch Tiglat-Pileser III. (745–727)
Hoschea 731 Eingesetzt durch Tiglat-Pileser III. (745–727)
Könige des Südreichs Juda (Assyrische Referenzen)
Ahas vermutlich 730 Tribut an Tiglat-Pileser III. (745–727)
Hiskija 701/700 Tribut an Sanherib (704–681)
Manasse vermutlich 675 Vorratslieferung an Asarhaddon (680–669)
Könige des Südreichs Juda (Babylonische Referenzen)
Ohne Name 599/598 Feldzug des Nebukadnezar II. (605–562) im 7. Regierungsjahr [1]

Weitere Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Zerstörung Jerusalems im 19. Jahr Nebukadnezar II. im Sommer 586 v. Chr. wurde Juda eine Provinz Babylons (Akkads) bzw. unter Kyros II. eine Provinz Persiens. Es wurden Statthalter eingesetzt, siehe Liste der Statthalter Judas.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nebukadnezar II. zog in seinem 7. Regierungsjahr, im Monat Kislew, gegen Jerusalem, belagerte es und nahm es am 2. Adar ein. Er setzte den dortigen König ab und einen neuen König ein und brachte einen schweren Tribut nach Babylon. Ab Nisan 597 beginnt das 8. Regierungsjahr Nebukadnezars II.