Liste der Stolpersteine in Lennestadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Stolpersteine in Lennestadt enthält Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Kunst-Projekts von Gunter Demnig in Lennestadt verlegt wurden. Mit ihnen soll an Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden, die in Lennestadt lebten und wirkten.

Liste der Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Nr. Person Adresse Inschrift Bild weitere Informationen Grund
1 Neuhaus, Aron Aron Neuhaus Hundemstrasse 31
Hier wohnte
Aaron Neuhaus
geb. 1877
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 29.6.1943
Stolperstein Aaron Neuhaus Lennestadt-Altenhundem.jpg Aron Neuhaus wurde am 5. Januar 1877 in Altenhundem geboren und war wohnhaft in Altenhundem und Kirchhundem. Er wurde von Dortmund am 29. Juli 1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert wo er am 29. Juni 1943 ermordet wurde.| [1] Jude
2 Neuhaus, Dora Dora Neuhaus Hundemstrasse 31
Hier wohnte
Dora Neuhaus
geb. 1912
deportiert 1942
ermordet in
Theresienstadt
Stolperstein Dora Neuhaus Lennestadt-Altenhundem.jpg Jude
3 Neuhaus, Else Else Neuhaus Hundemstrasse 31
Hier wohnte
Else Neuhaus
geb. 1911
deportiert 1942
ermordet in
Theresienstadt
Stolperstein Else Neuhaus Lennestadt-Altenhundem.jpg Jude
4 Neheimer , Emilie Emilie Neheimer Bielefelder Straße 35
Hier wohnte
Emilie Neheimer
Jg. 1869
Flucht 1939 Belgien
verhaftet 5.10.1942
deportiert 1942
Richtung Osten
ermordet
Stolperstein Emilie Neheimer Lennestadt-Elspe.jpg Emilie Neheimer wurde am 2. Oktober 1869 in Elspe geboren. Sie emigrierte nach Belgien und wurde am 10. Oktober 1942 von Mechelen (Malines) in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.[2] Jude
5 Neheimer , Emma Emma Neheimer Bielefelder Straße 35
Hier wohnte
Emma Neheimer
Jg. 1865
Flucht 1939 Belgien
verhaftet 5.10.1942
deportiert 1942
Richtung Osten
ermordet
Stolperstein Emma Neheimer Lennestadt-Elspe.jpg Emma Neheimer wurde am 20. Oktober 1865 in Elspe geboren. Sie emigrierte nach Belgien und wurde am 10. Oktober 1942 von Mechelen (Malines) in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.[3] Jude
6 Peters , Franz Franz Peters In der Schnettmecke
Hier wohnte
Franz Peters
Jg. 1918
eingewiesen 1937
'Heilanstalt' Hadamar
ermordet 1941
Stolperstein Franz Peters Lennestadt-Bilstein.jpg Franz Peters aus Bilstein wurde aufgrund einer Epilepsieerkrankung im Jahr 1937 zunächst in eine Heilanstalt eingewiesen. Von dort gelangte er am 17. Juli 1943 ebenfalls in die Tötungsanstalt-Hadamar, wo er vermutlich am gleichen Tag ermordet wurde. Sein Tod wurde mit einer Lungenentzündung begründet.[4] Opfer der Euthanasie
7 Neheimer , Frieda Frieda Neheimer Bielefelder Straße 35
Hier wohnte
Frieda Neheimer
Jg. 1873
Flucht 1939 Belgien
verhaftet 5.10.1942
deportiert 1942
Richtung Osten
ermordet
Stolperstein Frieda Neheimer Lennestadt-Elspe.jpg Jude
8 Tigges, Günter Günter Tigges Twiene 3
Hier wohnte
Günter Tigges
Jg. 1933
Eingewiesen 1941
'Heilanstalt'
Niedermarsberg
Ermordet 1941
Stolperstein Günter Tigges Lennestadt-Grevenbrück.jpg Opfer der Euthanasie
9 Neuhaus, Johanna Johanna Neuhaus Hundemstrasse 31
Hier wohnte
Johanna Neuhaus
geb. 1877
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 17.8.1943
Stolperstein Johanna Neuhaus Lennestadt-Altenhundem.jpg Johanna Neuhaus wurde am 18. Mai 1877 in Wunderthausen geboren. Sie wurde von Dortmund am 29. Juli 1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert wo sie am 17. August 1943 ermordet wurde.| [5] Jude
10 Köhler, Mathilde Mathilde Köhler Altenvalbert
Hier wohnte
Mathilde Köhler
Jg. 1920
eingewiesen 1938
'Heilanstalt' Hadamar
ermordet 1943
Stolperstein Lennestadt Mathilde Köhler.jpg Mathilde Köhler wuchs als Schülerin zunächst in Altenvalbert auf, ehe sie psychisch erkrankte und Aufenthalte in einer Heilanstalt nötig wurden. Schließlich wurde sie in die NS-Tötungsanstalt Hadamar verlegt und dort 1943 getötet; als Todesursache wurde Darmerkrankung angegeben.[6] Opfer der Euthanasie
11 Neheimer , Rika Rika Neheimer Bielefelder Straße 35
Hier wohnte
Rika Neheimer
Jg. 1879
Flucht 1939 Belgien
verhaftet 5.10.1942
deportiert 1942
Richtung Osten
ermordet
Stolperstein Rika Neheimer Lennestadt-Elspe.jpg Jude
12 Neheimer , Rosa Rosa Neheimer Bielefelder Straße 35
Hier wohnte
Rosa Neheimer
Jg. 1875
Flucht 1939 Belgien
verhaftet 5.10.1942
deportiert 1942
Richtung Osten
ermordet
Stolperstein Rosa Neheimer Lennestadt-Elspe.jpg Rosa Neheimer wurde am 15. September 1875 in Elspe geboren. Sie emigrierte nach Belgien und wurde am 10. Oktober 1942 von Mechelen (Malines) in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.[7] Jude
13 Winter, Arthur Arthur Winter Hundemstraße 32
Hier wohnte
Arthur Winter
Jg. 1888
Deportiert 1943
Ermordet in Auschwitz
Stolperstein Arthur Winter Lennestadt-Altenhundem.jpg Arthur Winter wurde am 28. November 1888 in Köln geboren und war wohnhaft in Erndtebrück und Siegen Er wurde 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.[8] Jude
14 Winter, Luise Luise Winter Hundemstraße 32
Hier wohnte
Luise Winter
Jg. 1899
geb. Moses
Deportiert 1943
Ermordet in Auschwitz
Stolperstein Luise Else Winter Lennestadt-Altenhundem.jpg Luise Elke Moses wurde am 20. Mai 1899 in Wetzlar geboren und war wohnhaft in Erndtebrück und Siegen. Sie wurde am 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und am 27. März 1943 dort ermordet.[9][10] Jude
15 Winter, Kurt Kurt Winter Hundemstraße 32
Hier wohnte
Kurt Winter
Jg. 1921
Deportiert 1943
Ermordet in Auschwitz
Stolperstein Kurt Winter Lennestadt-Altenhundem.jpg Kurt Winter wurde am 14. August 1921 in Erndtebrück geboren und war wohnhaft in Erndtebrück, Ahlem und Siegen. Er wurde 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort am 28. Februar 1943 ermordet.[11][12] Jude
16 Winter, Ruth Ruth Winter Hundemstraße 32
Hier wohnte
Ruth Winter
Jg. 1928
Deportiert 1943
Ermordet in Auschwitz
Stolperstein Ruth Winter Lennestadt-Altenhundem.jpg Ruth Winter wurde am 9. August 1928 in Erndtebrück geboren und war wohnhaft in Erndtebrück und Siegen. Sie wurde 1943 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.[13] Jude


Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stolpersteine in Lennestadt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stolpersteine in Lennestadt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aron Neuhaus im Gedenkbuch
  2. Emilie Neheimer im Gedenkbuch
  3. Emma Neheimer im Gedenkbuch
  4. Erinnerung an die Opfer der Nazi-Herrschaft, Lokalausgabe Westfalenpost vom 17. Juni 2009.
  5. Johanna Neuhaus im Gedenkbuch
  6. Erinnerung an die Opfer der Nazi-Herrschaft, Lokalausgabe Westfalenpost vom 17. Juni 2009.
  7. Rosa Neheimer im Gedenkbuch
  8. Arthur Winter im Gedenkbuch
  9. Luise Elke Winter im Gedenkbuch
  10. Informationen zu den Häftlingen von Auschwitz
  11. Kurt Winter im Gedenkbuch
  12. Informationen zu den Häftlingen von Auschwitz
  13. Ruth Winter im Gedenkbuch