Lydia Waldmüller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triathlon
OsterreichÖsterreich 0 Lydia Waldmüller
Lydia Waldmüller, 2010
Lydia Waldmüller, 2010
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. Juli 1986 (31 Jahre)
Geburtsort Wien
Vereine
' Tri Kagran
Erfolge
2007 Staatsmeisterin Duathlon
2010 Staatsmeisterin Triathlon Kurzdistanz
2013 Staatsmeisterin Triathlon Sprintdistanz
Status
inaktiv

Lydia Waldmüller (* 7. Juli 1986 in Wien) ist eine österreichische Triathletin und Duathletin. Sie ist Duathlon-Staatsmeisterin (2007), Triathlon-Staatsmeisterin auf der Kurzdistanz (2010) und Staatsmeisterin auf der Triathlon-Sprintdistanz (2013).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lydia Waldmüller konnte bereits als Jugendliche nationale Erfolge im Duathlon und Triathlon erreichen und startet heute international vorwiegend über die Olympische Distanz (Kurzdistanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

2005 wurde sie Vize-Staatsmeisterin Aquathlon bei den Junioren. Zudem gewann sie im selben Jahr die Österreichische Staatsmeisterschaft der Junioren sowohl im Duathlon als auch im Triathlon.

Staatsmeisterin Duathlon 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 wurde sie Österreichische Duathlon-Staatsmeisterin und 2010 auf der Wiener Donauinsel auch Triathlon-Staatsmeisterin auf der Kurzdistanz.

Sie ist als Zeitsoldatin beim Österreichischen Bundesheer in Wien/Südstadt als Bundesheer-Leistungssportlerin.[1] Waldmüller startet für den Verein Tri Kagran.

Staatsmeisterin Triathlon 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lydia Waldmüller wurde im Mai 2013 Staatsmeisterin auf der Triathlon Sprintdistanz. Im Juli wurde sie in Obertrum Triathlon-Vize-Staatsmeisterin über die Olympische Distanz un dm August in Norwegen Zweite beim Norseman – einem der härtesten Triathlon-Wettbewerbe über die Langdistanz.

Sie ist seit April 2016 mit dem Triathleten Christoph Kullnig verheiratet.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Lydia Waldmüller (2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Personalstand Bundesheer-Leistungssportler (Stand: 1. September 2011)
  2. 21. Skinfit Jannersee Triathlon am 16. August 2014
  3. Reitmayr wurde Staatsmeister in der Sprintdistanz
  4. Knabl und Müller gewinnen Skinfit Jannersee Tri
  5. 2012 ITU World Triathlon Kitzbuehel : Elite Women : Results
  6. Kanadierin Paula Findlay gewinnt "Kitz"-Triathlon
  7. 2010 Holten ITU Triathlon World Cup
  8. update: ÖSTM: Protest auch von Yvonne Van Vlerken (15. Juni 2010)
  9. Nächster Protest gegen Waldmüller. Nach Irina Kirchler legt auch Yvonne van Vlerken Einspruch ein. In: Tiroler Tageszeitung. 15. Juni 2010, archiviert vom Original am 18. Juni 2010; abgerufen am 22. Juli 2014.
  10. 2010 Dextro Energy Triathlon - ITU World Championship Series Seoul : Elite Women : Results
  11. 2008 Karlovy Vary ITU Triathlon European Cup
  12. Sprungbrett Kids Cup
  13. 2007 Kuopio ETU Youth U23 Triathlon European Championships
  14. triathlon-austria – Medaillen 2005 – Österreichische Meisterschaft. Abgerufen am 15. August 2010.
  15. That’s why it’s called Extreme! (Memento vom 7. August 2013 im Internet Archive) (3. August 2013)
  16. Lydia Waldmüller ist Duathlon-Staatsmeisterin 2007