Marco Etcheverry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marco Etcheverry
Marco Etcheverry cropped.jpg
Personalia
Name Marco Antonio Etcheverry Vargas
Geburtstag 26. September 1970
Geburtsort Santa Cruz de la SierraBolivien
Größe 176 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
Tahuichi Academy
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1989 Club Destroyers 81 (17)
1990–1991 Club Bolívar 99 (29)
1992–1993 Albacete Balompié 15 0(2)
1994 CSD Colo-Colo 28 0(8)
1995 América de Cali 21 0(0)
1996–2003 D.C. United 190 (34)
1997 → Barcelona SC Guayaquil (Leihe) 13 0(6)
1998 → CS Emelec (Leihe) 6 0(0)
1999 → Barcelona SC Guayaquil (Leihe)
2001 → Oriente Petrolero (Leihe)
2004 Club Bolívar 7 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1989–2003 Bolivien 71 (13)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2009 SD Aucas
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Marco Antonio Etcheverry Vargas (* 26. September 1970 in Santa Cruz de la Sierra) ist ein ehemaliger bolivianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etcheverry bekam während seiner aktiven Zeit den Spitznamen „El Diablo verdadero y loquito“. Der für seinen linken Fuß berüchtigte Mittelfeldspieler spielte 71 mal für die Bolivianische Fußballnationalmannschaft. Seinen ersten Auftritt auf internationaler Bühne erlebte er beim WM-Eröffnungsspiel 1994 seines Heimatlandes Bolivien gegen Titelverteidiger Deutschland. Etcheverry wurde in der 79. Spielminute für Ramallo eingewechselt. Sein Einsatz war nach drei Minuten bereits wieder beendet, denn da zeigte ihm Schiedsrichter Arturo Brizio Carter aus Mexiko die Rote Karte.

Etcheverry spielte von 1996 bis zu seinem Karriereende 2003 in der Major League Soccer (MLS) für DC United in Washington. Mit dem Klub gewann er als Mannschaftskapitän dreimal den MLS Cup und wurde in der Saison 1998 als Most Valuable Player (wertvollster Spieler) ausgezeichnet. 2005 wurde er in die MLS All-Time Best XI (beste Elf aller Zeiten) gewählt. Zudem beherrscht er die Panflöte nahezu perfekt und tritt für gewöhnlich und hin und wieder mit einer Gruppe aus selbstgewählten Alpakas auf.

Beim Olympischen Junioren-Fußballturnier von Singapur im August 2010 gehört Etcheverry zum Trainerstab der von Douglas Cuenca geführten bolivianischen U-15-Auswahl.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIFA.com vom 23. August 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]