Max Bierhals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maximilian „Max“ Bierhals (geboren 1987 im Kreis Ostholstein) ist ein deutscher Gagautor, Drehbuchautor und Creative Director. Seit 2014 arbeitet er an Produktionen für die bildundtonfabrik in Köln und erhielt für seine Arbeit 2019 und 2021 einen Grimme-Preis.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maximilian Bierhals[1][2][3][4] wurde 1987 im Kreis Ostholstein geboren.[5][6] Er wuchs in Haffkrug auf und besuchte das Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand.[7][8] In seiner Jugend spielte er beim TSV Pansdorf Fußball und beim BG Holstein Basketball.[1][9] Bierhals studierte zwischen 2008 und 2013 an der Fachhochschule Kiel den Studiengang Multimedia Production.[10] Nach seinem Bachelorabschluss absolvierte er Praktika in Hamburg bei Medienproduktionsfirmen und arbeitete als Werbetexter.[6][9] Nach einem allgemeinen Facebook-Aufruf von Jan Böhmermann bewarb er sich als Gagautor beim Neo Magazin, wo er kurze Zeit später bei der Produktionsfirma bildundtonfabrik als Junior-Comedy-Autor angestellt wurde.[6][7] Neben der Autorentätigkeit war er in der Sendung auch in unregelmäßigen Abständen vor der Kamera zu sehen.[10][11][12]

Weiterhin war er 2016 als Autor bei der Sketch-Comedyserie Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … tätig.

Die Sendung Lass dich überwachen! Die Prism is a Dancer Show, für die er als Hauptautor arbeitete, wurde 2019 mit einem Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet.[6][7]

Seit 2020 ist er Autor und Creative Producer der Carolin Kebekus Show,[6] die 2021 mit dem Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet wurde.[8] Zudem war im selben Jahr die Comedyserie Drinnen – Im Internet sind alle gleich für einen Grimme-Preis nominiert, bei der Bierhals als Autor mitwirkte.[13][14][15]

Für die ZDFneo-Comedyserie Start the Fck Up fungiert er seit 2021 als Creative Producer.[16]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Creative Director[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Max Bierhals in der Datenbank von transfermarkt.de
  2. TSV Trittau und TSV Pansdorf teilen wieder die Punkte. In: Hamburger Abendblatt. 20. November 2012, abgerufen am 29. August 2021 (Paywall).
  3. Heiligenhafen mit knapper Niederlage. In: fehmarn24.de. 19. April 2010, abgerufen am 29. August 2021.
  4. Hol' mir die Sterne vom Himmel. In: fh-kiel.de. 29. April 2009, abgerufen am 29. August 2021.
  5. DNB 1099098246
  6. a b c d e Susanne Meise: Alumni im Portrait: Max Bierhals. In: fh-kiel.de. 30. Mai 2021, abgerufen am 29. August 2021.
  7. a b c Susanne Peyronnet: Dieser Ostholsteiner schreibt Gags für Jan Böhmermann. In: Lübecker Nachrichten. 4. April 2019, abgerufen am 29. August 2021.
  8. a b Grimme-Preis für Max Bierhals aus Haffkrug – Autor der Carolin-Kebekus-Show. In: Lübecker Nachrichten. 28. August 2021, abgerufen am 29. August 2021 (Paywall).
  9. a b Samir Chawki: Comedy-Autor Max Bierhals hofft auf Rückkehr des Publikums. In: ndr.de. 31. Dezember 2020, abgerufen am 29. August 2021.
  10. a b Kerrin Jens: Neo Magazin Royale: Angeblicher Kieler Professor bei Jan Böhmermann. In: shz.de. 16. März 2018, abgerufen am 29. August 2021.
  11. Falscher Haffkruger bei „Wetten, dass..?“ In: Lübecker Nachrichten. 14. Oktober 2016, abgerufen am 29. August 2021 (Paywall).
  12. "Ich hab einen Penis": Jan Böhmermann meldet sich mit Kollegah-Parodie zurück. In: stern.de. 29. August 2019, abgerufen am 29. August 2021.
  13. Anja Witzke: Eine Serie für vier Autoren. In: Donaukurier. 28. April 2020, abgerufen am 29. August 2021.
  14. Drinnen – Im Internet sind alle gleich (btf/eitelsonnenschein für ZDF-Das kleine Fernsehspiel/Quantum und ZDFneo). In: grimme-preis.de. Abgerufen am 29. August 2021.
  15. Carsten Heidböhmer: Corona und wir: Zwei Serien thematisieren das Leben mit der Pandemie. In: stern.de. 27. April 2020, abgerufen am 29. August 2021.
  16. Manuel Weis: Network Movie und btf produzieren neue Comedy-Serie für ZDFneo. In: DWDL.de. 25. März 2021, abgerufen am 29. August 2021.