Mindaugas Sinkevičius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mindaugas Sinkevičius bei Joninių slėnis in Jonava (Juli 2016)

Mindaugas Sinkevičius (* 20. Juni 1984 in Jonava) ist ein litauischer sozialdemokratischer Politiker, von 2011 bis 2016 und seit April 2019 Bürgermeister der Rajongemeinde Jonava. Von Dezember 2016 bis Oktober 2017 war er Wirtschaftsminister Litauens und von 2008 bis 2011 Vizebürgermeister von Jonava.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der 6. Mittelschule Jonava (jetzt Raimundas-Samulevičius-Hauptschule) in Rimkai und dem Abitur 2003 am Gymnasium in der Altstadt Jonava absolvierte Mindaugas Sinkevičius 2007 das Bachelorstudium des Managements an der Universität Vilnius, von 2004 bis 2008 das Fernstudium das Bachelorstudium der Rechtswissenschaften an der Mykolas-Romer-Universität sowie 2009 das Masterstudium an der ISM University of Management and Economics in der litauischen Hauptstadt Vilnius.[1] 2015 promovierte er in Sozialwissenschaften über Alkoholkonsum zum Thema Alcohol Consumption in the Context of Conflicting Societal and Personal Factors. Sein Betreuer war Sigitas Urbonavičius, Professor der Universität Vilnius.

Von Dezember 2017 bis April 2019 leitete Sinkevičius als Direktor das lokale Wasserversorgung-Kommunalunternehmen UAB “Jonavos vandenys” in seiner Heimatstadt.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunale Ebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Kommunalwahlen in Litauen 2007 wurde er Ratsmitglied seiner Heimatregion. Von 2007 bis Dezember 2016 war Mindaugas Sinkevičius Mitglied im Rat und von 2008 bis 2009 Vizebürgermeister der Rajongemeinde Jonava (jüngster Vizebürgermeister in Litauen).

Bei den Kommunalwahlen in Litauen 2011 wurde Sinkevičius erneut zum Ratsmitglied ausgewählt. Im Rat wurde er zum Bürgermeister der Rajongemeinde aufgrund eines Koalitionsvertrags mit der liberalen LRLS-Partei.[3] 2014 bekam Sinkevičius den Titel Bürgermeister des Jahres laut einer nationalen soziologischen Umfrage.[4] Im März 2015 wurde er zum Bürgermeister der Rajongemeinde Jonava bei den direkten Wahlen der litauischen Bürgermeister mit der Stimmenmehrheit von 71,20 % schon im ersten Wahlgang ausgewählt.[5]

Bei den Kommunalwahlen in Litauen 2019 war Sinkevičius LSDP-Listenführer im Wahlbezirk Jonava, aber fiel auf den 2. Platz in der Liste seiner Partei aufgrund der Rang-Wahl, da sich seiner Parteigenosse Eugenijus Sabutis, der frühere Jonava-Bürgermeister, gegen Sinkevičius setzte, indem er ihn sogar mit 366 Stimmen überholte.[6] Seit dem 11. April 2019 ist Sinkevičius Mitglied im Rat und Bürgermeister der Rajongemeinde Jonava (am 3. März 2019 wurde er mit der Stimmenmehrheit von 57,36 % schon im ersten Wahlgang ausgewählt, mit 14 % weniger Stimmen als im Jahr 2015).

Nationale Ebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 13. Dezember 2016 bis zum 12. Oktober 2017[7] war Mindaugas Sinkevičius Wirtschaftsminister Litauens im Kabinett Skvernelis. Im September 2017 trat er zurück, nachdem der LSDP-Partei-Rat entschieden hatte, dass die Partei die Regierungskoalition mit der LVŽS beenden und auf leitende Ämter im Parlament und in der Regierung Litauens verzichten sollte.[8] Sein Vater Rimantas Sinkevičius, Abgeordneter im Parlament, stimmte (wie auch andere Fraktionsmitglieder) für die Fortsetzung der Regierungskoalition und somit gegen den Willen der Partei.

Partei-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2004 ist Mindaugas Sinkevičius Mitglied und seit 2013 Vorsitzende der Sektion Jonava der Lietuvos socialdemokratų partija (LSDP). Seit 2015 ist er Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der LSDP (zunächst Stellvertreter von Algirdas Butkevičius und seit April 2017 von Gintautas Paluckas).[9] Sinkevičius ist auch Mitglied der Lietuvos socialdemokratinio jaunimo sąjunga. 2019 lehnte Sinkevičius seine Teilnahme bei LSDP-Vorsitzendenwahlen.[10]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eltern von Mindaugas Sinkevičius: Ligita und Rimantas (2016)

Sein Vater Rimantas Sinkevičius (* 1952) ist sozialdemokratischer Politiker, Seimas-Mitglied (2008–2020), ehemaliger Verkehrsminister Litauens (2012–2016), Chemie-Ingenieur und Manager des Chemieunternehmens AB Achema (1980–2008).

Seine Mutter Ligita Sinkevičienė, eine ehemalige Ingenieurin des Werks AB Achema, arbeitet bei der Umweltagentur am Umweltministerium Litauens.

Seine Schwester Rūta Jasilionė (* 1987, geb. Sinkevičiūtė) ist Juristin und arbeitet seit 2014 als Rechtsanwaltsgehilfin bei der Wirtschaftskanzlei „Valiūnas ir partneriai Ellex“ in der litauischen Hauptstadt Vilnius.

Mindaugas Sinkevičius ist seit Mai 2017 verheiratet.[11] Seine Frau ist Aistė Sinkevičienė (* 1989, geb. Plūkaitė), eine Innenarchitektin aus Kaunas.[12]

Sinkevičius wohnt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt Jonava.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Category:Mindaugas Sinkevičius – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2015 m. Lietuvos savivaldybių tarybų rinkimai
  2. https://www.alfa.lt/straipsnis/50237588/m-sinkeviciaus-pirmoji-darbo-diena-jo-laukiancioje-imoneje-jonavoje-nusikelia
  3. CV
  4. Lietuvos 2014-ųjų meru išrinktas Mindaugas Sinkevičius (Tageszeitung Lietuvos rytas)
  5. Ergebnisse 2015 (Memento des Originals vom 5. März 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.2013.vrk.lt (Kommunalwahlen in Litauen 2015)
  6. Wahlen 2019 (Rang-Wahl der LSDP in Jonava)
  7. Baigė ūkio ministro karjerą
  8. Kairiųjų kieme – skersvėjai ir keistai kybantys politikai
  9. LSDP pirmininkas Paluckas
  10. Sinkevičius nusprendė nemesti iššūkio G. Paluckui (Tageszeitung 15min)
  11. Ūkio ministras Mindaugas Sinkevičius susituokė su savo išrinktąja Aiste Plūkaite
  12. Jonavos meras Mindaugas Sinkevičius: „Sužadėtinė mane palaiko“ (Memento des Originals vom 13. Dezember 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jonavoszinios.lt