Mutter reicht’s jetzt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Mutter reicht’s jetzt
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2016
Länge 90 Minuten
Stab
Regie Matthias Tiefenbacher
Drehbuch Stefan Kolditz
Produktion filmpool
Musik Biber Gullatz
Andreas Schäfer
Kamera Klaus Merkel
Schnitt Horst Reiter
Besetzung

Mutter reicht’s jetzt ist ein deutscher Fernsehfilm von Matthias Tiefenbacher aus dem Jahr 2016 mit Ulrike Krumbiegel, Ernst Stötzner und Dominique Horwitz in den Hauptrollen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Handlung unvollständig
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Barbara Weller findet in einem Cafe eine Anmeldung zu einem Französischkurs. Als sie damit an der Volkshochschule erscheint, wird sie überraschend Kursmitglied, weil ohne sie die Mindestanzahl nicht erfüllt wäre. Alexander, der Kursleiter, unterrichtet Barbara, die sonst im Büro in der Kfz-Werkstatt ihres Mannes tätig ist, zusammen mit Richard, Miriam, Mehmet und Simon auf unkonventionelle Weise in der französischen Sprache.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mutter reicht’s jetzt, der von der filmpool produziert wurde, wurde am 28. Oktober 2016 zur Hauptsendezeit auf Das Erste erstgesendet, wo er von 3,55 Millionen (11,4 % Marktanteil) Zuschauer verfolgt wurde.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV Spielfilm vergab an den Film eine mittlere Wertung (Daumen zur Seite).[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mutter reicht’s jetzt. In: TV Spielfilm, abgerufen am 22. Juni 2017.