NGC 45

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 45
NGC45--hst-606-r814g555b435.jpg
Kombination dreier HST-Aufnahmen von NGC 45
DSS-Bild von NGC 45
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 14m 04,0s[1]
Deklination -23° 10′ 51″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)dm  [2]
Helligkeit (visuell) 10,5 mag [1]
Helligkeit (B-Band) 11,3 mag [1]
Winkelausdehnung 7,4′ × 5,1′ [1]
Flächenhelligkeit 14,8 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung +0,001558 ± 0,000017  [1]
Radialgeschwindigkeit (+467 ± 5) km/s  [1]
Entfernung
(Hubbledistanz)
vrad / H0
(22 ± 2) ⋅ 106 Lj
(6,74 ± 0,47) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung J. F. W. Herschel
Datum der Entdeckung 11. November 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 45 • UGCA 4 • PGC 930 • ESO 473-1 • MCG -04-01-021 • IRAS 00115-2327 • 2MASX J00140398-2310555 • SGC 001131-2327.7 • GC 23 • h 2313 • AM 0011-232
Aladin previewer

NGC 45 ist eine Balkenspiralgalaxie im Sternbild Walfisch. NGC 45 hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von +10,7 mag und eine Winkelausdehnung von 7,4' × 5,1'. Die Oberflächenhelligkeit von 14,8 mag/arcmin2 ist eine der kleinsten unter den bekannten Galaxien. Aus unserer Erdsicht steht NGC 45 in der Nähe verschiedener Galaxien des Sculptor-Filaments, dem es folglich zugerechnet wurde. Die im Vergleich zu den übrigen Galaxien dieser Gruppe stark abweichende Relativgeschwindigkeit deutet jedoch eher darauf hin, dass NGC 45 nicht zur Sculptor-Gruppe gehört, sondern von der Erde aus gesehen hinter dieser liegt.

Entdeckung[Bearbeiten]

Die Galaxie NGC 45 wurde am 11. November 1835 von dem englischen Astronomen John Frederick William Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 45 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e SIMBAD Database
  2. a b NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  3. Students for the Exploration and Development of Space (SEDS)