Nathan Paetsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Nathan Paetsch Eishockeyspieler
Nathan Paetsch
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. März 1983
Geburtsort LeRoy, Saskatchewan, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #38
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 58. Position
Washington Capitals
NHL Entry Draft 2003, 7. Runde, 202. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1998–2003 Moose Jaw Warriors
2003–2006 Rochester Americans
2006–2010 Buffalo Sabres
2010 Columbus Blue Jackets
2010–2011 Rochester Americans
Syracuse Crunch
2011–2012 Grizzly Adams Wolfsburg
seit 2012 Grand Rapids Griffins

Nathan Paetsch (* 30. März 1983 in LeRoy, Saskatchewan) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2012 bei den Grand Rapids Griffins in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paetsch begann seine Karriere 1999 als 16-Jähriger in der Western Hockey League bei den Moose Jaw Warriors. In der Spielzeit 2000/01 wurde er in einer Team-internen Wahl als Verteidiger des Jahres ausgezeichnet und nach der Saison durch die WHL zum Playoff-MVP gekürt. Außerdem spielte er 2001 im CHL Top Prospects Game. Nathan Paetsch wurde beim NHL Entry Draft 2001 von den Washington Capitals als 58. in der zweiten Runde ausgewählt, aber es kam kein Vertrag zwischen den Capitals und ihm zustande. Daher wurde er noch einmal in die Draft-Liste für den NHL Entry Draft 2003 eingetragen, bei dem er in der siebten Runde als 202. von den Sabres ausgewählt wurde.

Im gleichen Jahr beendete er sein Engagement in der WHL und startete seine Profikarriere beim Farmteam der Sabres, den Rochester Americans, in der American Hockey League. Dort konnte er von Jahr zu Jahr seine Punktausbeute verbessern und etablierte sich innerhalb des Teams, das ihn 2005/06 zum Most Valuable Player der Saison kürte. Sein erstes NHL-Spiel bestritt er am 7. Januar 2006 für die Sabres, in dem er seinen ersten NHL-Scorerpunkt erreichte. Zwar kehrte er nach diesem einen Spiel nach Rochester zurück, wurde aber aufgrund einer Serie von Verletzungen der Verteidiger der Sabres während der Stanley Cup Playoffs 2006 wieder in den Kader der Sabres berufen. Er debütierte in den NHL-Playoffs im siebenten Spiel des Eastern-Conference-Finals gegen die Carolina Hurricanes. Ab Sommer 2006 stand Paetsch dauerhaft im NHL-Kader, es gelang ihm jedoch nicht, sich einen Stammplatz zu erarbeiten. Im März 2010 wurde er zusammen mit einem Draft-Pick im Tausch gegen Raffi Torres an die Columbus Blue Jackets abgegeben. Im Juli 2010 unterzeichnete er einen Einjahresvertrag bei den Florida Panthers. Im Oktober 2010 wurde er von Florida zu den Vancouver Canucks getauscht, die ihn an die Rochester Americans ausliehen. Die Saison 2010/11 verbrachte er jedoch überwiegend bei den Syracuse Crunch in der AHL, bevor der Verteidiger im Juni 2011 einen Kontrakt bei den Grizzly Adams Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga erhielt. Für die Saison 2012/13 wurde der Kanadier von den Grand Rapids Griffins aus der American Hockey League verpflichtet.

Mit den Griffins gewann Paetsch 2013 und 2017 den Calder Cup.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nathan Paetsch vertrat sein Heimatland bei der World U-17 Hockey Challenge 2000 und beim U18 Four Nations Cup. Außerdem gehörte er der U20-Nationalmannschaft Kanadas bei den Juniorenweltmeisterschaften 2002 und 2003 an, mit der er jeweils das Finale gegen Russland verlor und die Silbermedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1998/99 Moose Jaw Warriors WHL 2 0 0 0 0 1 0 0 0 0
1999/00 Moose Jaw Warriors WHL 68 9 35 44 49 4 0 1 1 0
2000/01 Moose Jaw Warriors WHL 70 8 54 62 118 4 1 2 3 6
2001/02 Moose Jaw Warriors WHL 59 16 36 52 86 12 0 4 4 16
2002/03 Moose Jaw Warriors WHL 59 15 39 54 81 13 3 10 13 6
2003/04 Rochester Americans AHL 54 5 5 10 49 16 1 1 2 28
2004/05 Rochester Americans AHL 80 4 19 23 150 9 1 1 2 16
2005/06 Rochester Americans AHL 72 11 39 50 90
2005/06 Buffalo Sabres NHL 1 0 1 1 0 1 0 0 0 0
2006/07 Buffalo Sabres NHL 63 2 22 24 50
2007/08 Buffalo Sabres NHL 59 2 7 9 27
2008/09 Buffalo Sabres NHL 23 2 4 6 25
2009/10 Buffalo Sabres NHL 11 1 1 2 6
2009/10 Columbus Blue Jackets NHL 10 0 0 0 6
2010/11 Rochester Americans AHL 9 1 2 3 2
2010/11 Syracuse Crunch AHL 34 8 9 17 12
2011/12 Grizzly Adams Wolfsburg DEL 52 7 18 25 46 2 0 0 0 0
2012/13 Grand Rapids Griffins AHL 70 4 27 31 32 24 0 11 11 21
2013/14 Grand Rapids Griffins AHL 68 4 27 31 40 10 0 5 5 4
2014/15 Grand Rapids Griffins AHL 75 8 30 38 42 16 0 4 4 2
2015/16 Grand Rapids Griffins AHL 73 4 20 24 26 9 1 2 3 4
2016/17 Grand Rapids Griffins AHL 73 1 17 18 30 19 2 5 7 8
WHL gesamt 258 48 164 212 334 34 4 17 21 28
DEL gesamt 52 7 18 25 46 2 0 0 0 0
AHL gesamt 608 50 195 245 473 103 5 29 34 83
NHL gesamt 167 7 35 42 114 1 0 0 0 0

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2000 Canada Western U17-WHC 5. Platz 5 0 1 1 4
2002 Kanada U20-WM 2. Platz, Silber 7 0 1 1 0
2003 Kanada U20-WM 2. Platz, Silber 6 1 0 1 4
Junioren gesamt 18 1 2 3 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]