Nico & Vinz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nico & Vinz

Nico & Vinz sind ein norwegisches Hip-Hop- und Afropop-Duo, das bis 2013 unter dem Namen Envy bekannt war. Es besteht aus den aus Oslo stammenden Musikern Nicolay „Nico“ Sereba und Vincent „Vinz“ Dery.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nico Sereba und Vinz Dery sind in Oslo geboren und aufgewachsen und haben ivorische bzw. ghanaische Wurzeln.[1] Der afrikanische Einfluss ist auch in ihrer Musik zu hören. Mit knapp 17 Jahren schlossen sich die beiden Norweger 2009 unter dem Namen Envy zusammen. Zwei Jahre später nahmen sie an dem internationalen Nachwuchsfestival Emergenza teil und konnten das Finale beim Taubertal-Festival gewinnen. Noch im selben Jahr hatten sie mit dem Stück One Song ihren ersten Hit in den norwegischen Charts. Das Video zu dem Lied wurde mit einem Spellemannprisen, dem wichtigsten norwegischen Musikpreis ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2012 veröffentlichten sie ihr Debütalbum The Magic Soup and the Bittersweet Faces. Es kam zwar ebenfalls in die Charts, konnte sich aber nur eine Woche darin halten. Eine zweite Single daraus, Go Loud, kam nicht in die Hitparaden. Danach gingen sie lange auf Tour, um ihre Popularität zu steigern, und schrieben an neuen Songs. Der große Durchbruch kam ein Jahr später im Frühjahr 2013 mit dem Lied Am I Wrong. Es stieg in den Charts bis auf Platz zwei und wurde anschließend in den Nachbarländern veröffentlicht, wo es in Schweden und Dänemark ebenfalls Platz zwei und in Finnland Platz fünf erreichte.[2] Nico & Vinz wurden mehrfach mit Platin ausgezeichnet.[3] Noch im selben Jahr hatten sie mit In Your Arms einen weiteren Top-fünf-Hit. Am 11. Dezember waren sie einer der Interpreten bei der Konzertveranstaltung anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises.[4] Für den Erfolg in diesem Jahr wurden sie außerdem mit einem European Border Breakers Award ausgezeichnet[5].

Anfang 2014 nannten sich die beiden Musiker in Nico & Vinz um und unterschrieben einen Vertrag mit dem Major-Label Warner Music, um eine weltweite Karriere über die nordeuropäischen Länder hinaus zu starten.[6] Ihr Hit Am I Wrong wurde am 21. Februar in den deutschsprachigen Ländern veröffentlicht und stieg dort bis in die Top 10, in Deutschland sogar bis auf Platz 3 und erreichte im Juni 2014 Goldstatus in Deutschland. Anfang Mai erschien das Lied dann in Nordamerika und Australien und erreichte auch dort hohe Chartplatzierungen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[7]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US NO NO
2011 One Song
als Envy
NO37
(1 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 27. April 2011
2014 Black Star Elephant
als Nico & Vinz
US45
(6 Wo.)US
NO1
(10 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 16. September 2014

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cornerstone (2015)
  • Elephant in the Room (2017)

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dreamworks: Why Not Me (2010)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[7]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US NO NO
2011 One Song
The Magic Soup and the Bittersweet Faces
NO19
Platin
Platin

(2 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 10. Juni 2011
2013 Am I Wrong
Black Star Elephant
DE3
Platin
Platin

(31 Wo.)DE
AT4
Gold
Gold

(27 Wo.)AT
CH7
Gold
Gold

(36 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(40 Wo.)UK
US4
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(31 Wo.)US
NO2
14-fach-Platin + Dreifachplatin (Streaming)
×14
14-fach-Platin + Dreifachplatin (Streaming)
×3
14-fach-Platin + Dreifachplatin (Streaming)

(24 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 12. April 2013; als Envy
Erstveröffentlichung: 21. Januar 2014; als Nico & Vinz
In My Arms
Black Star Elephant
UK90
(1 Wo.)UK
US72
(12 Wo.)US
NO4
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(17 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2013
2014 When the Day Comes
Black Star Elephant
NO9
Platin
Platin

(8 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 30. September 2014
2015 That’s How You Know
Cornerstone EP
DE65*
(9 Wo.)DE
AT12*
(14 Wo.)AT
NO2
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 17. Juli 2015
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2016; *HeyHey Remix
feat. Kid Ink & Bebe Rexha
Our Love
Cornerstone EP
NO
Gold
Gold
NO
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2015
2019 Where I Belong
Single-Track
NO35
(1 Wo.)NO
Erstveröffentlichung: 23. August 2019
mit Hayes

Weitere Singles

  • Set to Go (2011)
  • Go Loud (2012)
  • My Melody (2015)
  • Fresh Idea (2015)
  • Hold It Together (2016)
  • Praying to a God (2016)
  • Not for Nothing (2016)
  • Intrigued (2017)
  • Listen (2017)

Gastbeiträge

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2013: für die Single Am I Wrong
    • 2015: für die Single That’s How You Know

Platin-Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2014: für die Single In Your Arms
    • 2015: für die Single That’s How You Know
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2014: für das Streaming In Your Arms
  • ItalienItalien Italien
    • 2019: für die Single I Wanna Know
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2013: für die Single Am I Wrong
    • 2014: für die Single In Your Arms

2× Platin-Schallplatte

  • ItalienItalien Italien
    • 2014: für die Single Am I Wrong
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2016: für die Single I Wanna Know

3× Platin-Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2014: für die Single Am I Wrong
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2013: für das Streaming Am I Wrong
  • KanadaKanada Kanada
    • 2016: für die Single Am I Wrong

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! G Platinum record icon.svg 4× Platin4 280.000 aria.com.au
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 4× Platin4 45.000 ifpi.dk DK2
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 300.000 musikindustrie.de
Italien (FIMI) Italien (FIMI) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 110.000 fimi.it
Kanada (MC) Kanada (MC) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 240.000 musiccanada.com
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 24× Platin24 215.000 ifpi.no
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 15.000 ifpi.at
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 4× Platin4 160.000 sverigetopplistan.se
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 15.000 hitparade.ch
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 3.000.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 600.000 bpi.co.uk
Insgesamt Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 47× Platin47

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Envy - Am I Wrong@1@2Vorlage:Toter Link/black-in-asia.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , Black in Asia, 3. September 2013
  2. Am I Wrong / Envy in der Chartdatenbank von hitparade.ch/Hung Medien
  3. Hip-Hopper aus Norwegen (Memento des Originals vom 27. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fritz.de, Fritz/RBB, Februar 2014
  4. Envy - Artist Bio - 2013 Nobel Peace Prize Concert (Memento des Originals vom 15. Februar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nobelpeaceprizeconcert.org, abgerufen am 27. Februar 2014
  5. Winners 2014 - Nico & Vinz (Memento des Originals vom 15. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.europeanborderbreakersawards.eu, European Border Breakers Awards - Website, abgerufen am 27. Februar 2014
  6. Excellence Rewarded: Norwegian R&B/Hip-Hop Duo Nico & Vinz Inks Deal with Warner Bros. (Memento des Originals vom 21. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eurweb.com, EURweb, 1. Februar 2014
  7. a b Chartquellen: DE AT CH UK US NO
  8. Siegerliste 2011 (Memento des Originals vom 21. September 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spellemann.no beim norwegischen Spellemannprisen
  9. Her er de nominerte til P3 Gull. In: NRK P3. 1. November 2013 (p3.no [abgerufen am 27. November 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nico & Vinz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien