Nils Dörgeloh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nils Dörgeloh (2016)

Nils Dörgeloh (* 25. Dezember 1979 in Delmenhorst) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nils Dörgeloh besuchte die Schule für Schauspiel Hamburg und das William Esper Studio in New York City. Er absolvierte eine klassische Schauspielausbildung am Michael Tschechow Studio Berlin und nahm nebenbei Schauspielunterricht in Los Angeles.

Seit 2012 wirkte Dörgeloh in diversen Kino-, TV- und Theaterproduktionen mit. Seinen ersten Leinwandauftritt hatte er 2013 in der Filmkomödie Coming In von Regisseur Marco Kreuzpaintner. Ebenso trat er im Film Becks letzter Sommer auf, der 2015 in die deutschen Kinos kam.

2017 war Dörgeloh als Jacob in der Comedy-Serie Jerks. neben Christian Ulmen und Fahri Yardim zu sehen, in der er in der ersten Staffel eine durchgehende Rolle übernahm.[1] Für seine Darstellung gewann er den Quotenmeter-Fernsehpreis als bester Nebendarsteller.[2] Die Serie ist seit Januar 2017 auf maxdome zu sehen und wurde im Februar 2017 auf ProSieben ausgestrahlt.[3]

Im Tatort – Dunkle Zeit (Regie: Niki Stein) spielte er eine Episodenrolle.[4] In seiner zweiten Tatort-Folge, dem Bremen-Krimi Im toten Winkel übernahm er eine Episodenhauptrolle.[5] Der Film wurde im März 2018 ausgestrahlt. Außerdem war Nils Dörgeloh 2018 in den ARD-Komödien Opa wird Papa und Ihr seid natürlich eingeladen sowie in der RTL-Comedy-Serie Jenny – echt gerecht zu sehen.

2018 stand Nils Dörgeloh für die neue VOX-Serie Milk & Honey in einer Hauptrolle vor der Kamera.[6] In der Serie spielt Dörgeloh einen von vier Freunden, die einen männlichen Escort-Service gründen. Die Ausstrahlung fand im November 2018 statt.[7] Anfang 2019 war er in der SWR-Serie Labaule & Erben an der Seite von Uwe Ochsenknecht in einer durchgehenden Rolle zu sehen.[8]

Nils Dörgeloh lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Quotenmeter Fernsehpreis, Bester Nebendarsteller in einer Serie oder Reihe für seine Rolle in Jerks.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jerks - Darsteller und Charaktere auf prosieben vom 19. Februar 2017
  2. Sidney Schering: Der 14. Quotenmeter.de-Fernsehpreis: Das sind die Gewinner. quotenmeter.de, abgerufen am 4. September 2017.
  3. Alexander Krei: Maxdome-Serie schon wenig später bei ProSieben. dwdl.de, 18. Januar 2017, abgerufen am 5. Februar 2017.
  4. Filmfest Hamburg 2017 | Tatort: Die dunkle Zeit. Abgerufen am 19. Juni 2018.
  5. Frauke Fischer: "Das Gefühl hier kenne ich gut". Abgerufen am 19. Juni 2018.
  6. Drehstart für "Milk & Honey". In: vox.de. Abgerufen am 19. Juni 2018.
  7. Hans Hoff: Wohlfühlserie "Milk & Honey" startet auf Vox. Süddeutsche Zeitung, abgerufen am 20. November 2018.
  8. Joachim Huber: TV-Serie "Labaule & Erben": Die ganze Welt ist Ärger. Tagesspiegel, abgerufen am 14. August 2019.