Osvaldo Héctor Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osvaldo Cruz
Osvaldo Hector Cruz.jpg
Osvaldo Cruz im Dress von CA Independiente
Spielerinformationen
Name Osvaldo Héctor Cruz
Geburtstag 29. Mai 1931
Geburtsort Argentinien
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1951–1961 CA Independiente 236 (44)
1960 Palmeiras São Paulo
1962–1964 Unión Española
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1953–1958 Argentinien 21 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Osvaldo Héctor Cruz (* 29. Mai 1931) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 teil.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osvaldo Cruz begann seine fußballerische Laufbahn im Jahre 1951 bei CA Independiente in Avellaneda, einem industriellen Vorort von Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. Bei Independiente spielte er unter Anderem zusammen mit anderen argentinischen Fußballgrößen der damaligen Zeit wie Ernesto Grillo, José Varacka oder David Acevedo. Cruz gewann während seiner ersten Zeit bei Independiente von 1951 bis 1960 einen nationalen Titel. 1960 belegte die Mannschaft den ersten Platz in der Primera División mit zwei Punkten Vorsprung vor CA River Plate aus Buenos Aires. Nach dem Titelgewinn verließ Cruz Independiente und auch Argentinien und schloss sich Sociedade Esportiva Palmeiras aus der brasilianischen Metropole São Paulo an. Dort blieb er nur ein Jahr, gewann allerdings auch eine nationale Meisterschaft, als Palmeiras 1960 die Taça Brasil im Endspiel gegen Fortaleza EC gewann. Danach ging er für kurze Zeit erneut zu Independiente zurück, wechselte aber nur ein Jahr später zu Unión Española in Chiles Hauptstadt Santiago. Dort ließ er, ohne einen weiteren Titel zu gewinnen, bis 1964 seine aktive Laufbahn ausklingen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der argentinischen Fußballnationalmannschaft brachte es Osvaldo Cruz zwischen 1953 und 1958 auf 21 Einsätze, in denen ihm drei Tore gelangen, was für einen Angreifer eine eher spärliche Ausbeute bedeutet. Von Argentiniens Nationaltrainer Guillermo Stábile wurde er ins Aufgebot der Südamerikaner für die Fußball-Weltmeisterschaft 1958 in Schweden berufen. Bei dem Turnier kam er in zwei der drei Spiele Argentiniens zum Einsatz. Er spielte sowohl bei der 1:6-Niederlage gegen die Tschechoslowakei als auch bei der 1:3-Niederlage gegen Deutschland im argentinischen Team, konnte allerdings kein Tor erzielen. Insgesamt enttäuschte die argentinische Mannschaft bei der Weltmeisterschaft, denn bereits nach der Vorrunde schied man aus. Zuvor hatte Osvaldo Cruz bereits an den Südamerikameisterschaften 1955 in Chile und 1957 in Peru teilgenommen. Beide Male war Argentinien das siegreiche Team. Bei der Copa América 1955 wurde man Erster vor Gastgeber Chile, 1957 vor Brasilien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]