Petrowe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petrowe
Петрове
Wappen von Petrowe
Petrowe (Ukraine)
Petrowe
Petrowe
Basisdaten
Oblast: Oblast Kirowohrad
Rajon: Rajon Petrowe
Höhe: 85 m
Fläche: Angabe fehlt
Einwohner: 8.201 (1. April 2013)
Postleitzahlen: 28300
Vorwahl: +380 5237
Geographische Lage: 48° 21′ N, 33° 17′ OKoordinaten: 48° 20′ 33″ N, 33° 16′ 30″ O
KOATUU: 3524955100
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs, 3 Dörfer
Bürgermeister: Ihor Pedan
Adresse: вул. Литвинова 21/82
28300 смт. Петрове
Website: http://www.petrovo.net/
Statistische Informationen
Petrowe (Oblast Kirowohrad)
Petrowe
Petrowe
i1

Petrowe (ukrainisch Петрове; russisch Петрово/Petrowo) ist eine Siedlung städtischen Typs im Osten der Oblast Kirowohrad im Zentrum der Ukraine mit 8.200 Einwohnern (1. April 2013)[1] und ist administratives Zentrum und größte Ortschaft des gleichnamigen Rajons.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petrowe befindet sich im Steppengebiet des sogenannten "Wilden Feldes" am Ufer des zum Iskriwka-Stausee angestauten Inhulez, einem Nebenfluss des Dnepr.

Die nächstgelegenen Städte sind Schowti Wody, 21 km östlich, Olexandrija, 45 km nördlich und Krywyj Rih, 76 km südöstlich der Ortschaft. Der Hauptort der Oblast, Kropywnyzkyj liegt 95 km westlich von Petrowe.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Siedlungsratsgemeinde mit insgesamt 8.335 Einwohnern, zählen auch die Dörfer Nowomanujliwka (Новомануйлівка) mit 60 Einwohnern, Olexandrodar (Олександродар) mit 7 Einwohnern und Pokrowka (Покровка) mit 67 Einwohnern (1. April 2013).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft wurde entweder im späten 17. Jahrhundert oder in den frühen 1760er Jahren als Kosakendorf gegründet. Der Ort war vom 8. August 1941 bis zum 21. Oktober 1943 von der deutschen Wehrmacht besetzt. Seit 1963 hat Petrowe den Status einer Siedlung städtischen Typs.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1941 1959 1970 1979 1989 2001 2013 2016
4.951 4.469 5.639 6.502 9.844 8.571 8.201 7.362

Quelle: 1941 [3]; 1959–2001 [4]; 2013 [1] 2016 [4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Gliederung und Statistik des Rajons auf der Seite der Kreisverwaltung Petrowe (ukrainisch)
  2. Stadtgeschichte auf petrovo.com.ua (ukrainisch)
  3. Historie Rajon Olexandrija auf alexandriya.org.ua (ukrainisch)
  4. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org