Plan B Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Unternehmens

Plan B Entertainment (meist kurz Plan B) ist eine US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft. Sie wurde im November 2001 von Brad Grey, Jennifer Aniston und Brad Pitt gegründet. Nachdem 2005 Aniston und Pitt sich hatten scheiden lassen und Grey CEO bei Paramount Pictures geworden war, wurde Pitt alleiniger Eigentümer.

Dede Gardner ist Präsidentin des Unternehmens, Jeremy Kleiner ist Co-Präsident.

Plan B hatte zunächst einen Vertriebsvertrag mit Warner Bros.; von 2005 bis 2013 arbeitete das Unternehmen dann mit Paramount Pictures zusammen. Anschließend schloss Plan B einen Dreijahresvertrag mit Arnon Milchans New Regency, wobei RatPac Entertainment als Finanzierungspartner fungierte.[1]

Im Jahr 2015 wurde Plan B mit dem Visionary Award der Producers Guild of America Awards ausgezeichnet, mit der Begründung, Plan B inspiriere seit über einem Jahrzehnt Kreativität und Innovationen in der Unterhaltungsindustrie, betrete neuen künstlerischen Boden und rege notwendige Diskussionen über Geschichte und Kultur an.[2]

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kim Masters: Brad Pitt and Brad Grey Break Up: Plan B to Exit Paramount (Exclusive). In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter, 10. Dezember 2013, abgerufen am 2. Februar 2015 (englisch).
  2. Gregg Kilday: Brad Pitt's Plan B to Receive PGA's Visionary Award. In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter, 22. Dezember 2014, abgerufen am 26. Januar 2015 (englisch).