Raccordo autostradale 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-R
Raccordo autostradale RA 4 in Italien
Raccordo autostradale 4
 Italian traffic signs - strada europea 90.svg
Karte
Verlauf der R 4
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 5,512 km

Regionen:

Der Raccordo autostradale 4 (italienisch für ‚Autobahnzubringer 4‘) ist ein Autobahnzubringer im Süden Italiens. Er stellt die unmittelbare Fortsetzung der italienischen Autobahn A3, Teil der Autostrada del Sole, dar. Er verläuft durch das Stadtgebiet der Hafenstadt Reggio Calabria, wo er einen Teil der tangenziale di Reggio Calabria bildet, und ist 5,512 km lang. Der RA 4 geht in die Staatsstraße 106 über, die nach Tarent führt. Er liegt komplett in der italienischen Region Kalabrien.

Das Decreto Legislativo 29 ottobre 1999, n.461 hat den RA4 nicht in das Autobahnnetz Italiens aufgenommen, sondern ihn als Straße von nationalem Interesse eingestuft.[1] 2001 erhielt er aufgrund des Decreto del Presidente del Consiglio dei Ministri del 21 settembre 2001 die Bezeichnung RA 4.[2] An den Hinweistafeln auf der Trasse kommt die Bezeichnung RA4 jedoch nicht vor. Verwaltet wird der Autobahnzubringer von der ANAS.

Die Strecke ist Bestandteil der Europastraße 90.

Bislang ist der RA 4, wie alle von der ANAS betreuten Strecken, mautfrei.

Ende der A 3 in Reggio Calabria und Übergang in den RA4

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Decreto Legislativo 1999, italienisch
  2. Decreto 2001, italienisch