Rick Astley/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rick Astley, 2008

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die veröffentlichten Tonträger des britischen Sängers Rick Astley.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1987 Whenever You Need Somebody
1 Platin
(36 Wo.)
3
(22 Wo.)
2 Platin
(13 Wo.)
1 4-fach Platin
(34 Wo.)
10 Doppelplatin
(60 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. November 1987
Produzenten: Stock Aitken Waterman,
Ian Curnow, Phil Harding, Daize Washbourn
1988 Hold Me in Your Arms
3 Gold
(25 Wo.)
20
(2 Wo.)
11 Gold
(11 Wo.)
8 Platin
(19 Wo.)
19 Gold
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. November 1988
Produzenten: Stock Aitken Waterman, Rick Astley,
Ian Curnow, Phil Harding, Daize Washbourn
1991 Free
8
(21 Wo.)
24
(3 Wo.)
26
(3 Wo.)
9 Gold
(9 Wo.)
31
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Februar 1991
Produzenten: Gary Stevenson, Rick Astley
1993 Body & Soul
300! 300! 300! 300! 185
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. September 1993
Produzenten: Gary Stevenson, Rick Astley
2001 Keep It Turned On
56
(1 Wo.)
300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 3. Dezember 2001
Produzenten: Gary Stevenson, Ben Robbins, Chris Braide
2005 Portrait
300! 300! 300! 26
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2005
Produzenten: Gary Stevenson, Ben Robbins, Chris Braide
2016 50
21
(7 Wo.)
41
(3 Wo.)
44
(4 Wo.)
1 Platin
(42 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Juni 2016
Produzent: Rick Astley
2018 Beautiful Life
40
(… Wo.)
70
(… Wo.)
44
(… Wo.)
6
(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2018

weitere Alben

  • 2001: Songwriter (New Song Demos) (Promo)
  • 2013: My Red Book (Promo; VÖ: Januar 2013)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2002 Greatest Hits
300! 300! 300! 16 Gold
(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 2. September 2002
2008 Ultimate Collection
300! 300! 300! 17
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. April 2008

weitere Kompilationen

  • 1989: 12" Collection
  • 1991: The Rick Astley Story (Weekend of April 5-7, 1991) (inkl. Interview; 2x 12inch-Vinyl)
  • 2000: Together Forever: Greatest Hits and More … (2 CDs)
  • 2002: Greatest Hits
  • 2003: Never Gonna Give You Up: The Best of Rick Astley
  • 2004: Love Songs
  • 2004: Platinum & Gold Collection
  • 2005: Collections
  • 2007: Together Forever: The Best of Rick Astley (2 CDs)
  • 2008: Playlist: The Very Best of Rick Astley
  • 2010: Free … Plus / Body & Soul … Plus (2 CDs)
  • 2014: The Best of Rick Astley

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][3][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dance
1987 Never Gonna Give You Up
Whenever You Need Somebody
1 Gold
(21 Wo.)
4
(18 Wo.)
2
(16 Wo.)
1 Gold
(23 Wo.)
1 Gold
(24 Wo.)
1
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Juli 1987
Autoren: Stock Aitken Waterman
1987 Whenever You Need Somebody
Whenever You Need Somebody
1
(17 Wo.)
4
(14 Wo.)
1
(11 Wo.)
3
(12 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 1987
Autoren: Stock Aitken Waterman
Original: O’Chi Brown, 1985
1987 When I Fall in Love /
My Arms Keep Missing You
Whenever You Need Somebody
6
(14 Wo.)
21
(2 Wo.)
14
(5 Wo.)
2 Silber
(12 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 30. November 1987
Autoren (A-Seite): Victor Young, Edward Heyman
Original: Victor Young – Instrumental im Film Korea, 1952 /
Autoren (B-Seite): Stock Aitken Waterman
1988 Together Forever
Whenever You Need Somebody
5
(16 Wo.)
10
(12 Wo.)
14
(8 Wo.)
2
(9 Wo.)
1
(18 Wo.)
1
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Februar 1988
Autoren: Stock Aitken Waterman
1988 It Would Take a Strong Strong Man
Whenever You Need Somebody
300! 300! 300! 300! 10
(16 Wo.)
8
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juli 1988
Autoren: Stock Aitken Waterman
1988 She Wants to Dance with Me
Hold Me in Your Arms
10
(18 Wo.)
300! 12
(8 Wo.)
6
(11 Wo.)
6
(18 Wo.)
13
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. September 1988
Autor: Rick Astley
1988 Take Me to Your Heart
Hold Me in Your Arms
10
(16 Wo.)
300! 16
(9 Wo.)
8
(11 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 14. November 1988
Autoren: Stock Aitken Waterman
1989 Hold Me in Your Arms
Hold Me in Your Arms
32
(7 Wo.)
300! 300! 10
(8 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 30. Januar 1989
Autor: Rick Astley
1989 Giving Up on Love
Hold Me in Your Arms
300! 300! 300! 300! 38
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. April 1989
Autor: Rick Astley
1989 Ain’t Too Proud to Beg
Hold Me in Your Arms
300! 300! 300! 300! 89
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 7. August 1989
Autoren: Norman Whitfield, Eddie Holland
Original: The Temptations, 1966
1991 Cry for Help
Free
14
(21 Wo.)
22
(4 Wo.)
300! 7
(7 Wo.)
7
(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 14. Januar 1991
Autoren: Rob Fisher, Rick Astley
1991 Move Right Out
Free
52
(11 Wo.)
300! 300! 58
(2 Wo.)
81
(5 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. März 1991
Autoren: Rob Fisher, Rick Astley
1991 Never Knew Love
Free
300! 300! 300! 70
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 18. Juni 1991
Autoren: Derek Bordeaux, John Paul
1993 The Ones You Love
Body & Soul
54
(9 Wo.)
300! 300! 48
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 23. August 1993
Autoren: Dave West, Rick Astley
1993 Hopelessly
Body & Soul
300! 300! 300! 33
(2 Wo.)
28
(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 1. November 1993
Autoren: Rob Fisher, Rick Astley
2001 Sleeping
Keep It Turned On
60
(7 Wo.)
300! 69
(6 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 2001
Autoren: Chris Braide, Rick Astley
2010 Lights Out
My Red Book
300! 300! 300! 97
(2 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2010
Autoren: Andrew Frampton, Rick Astley

weitere Singles

  • 1986: Learning to Live (Without Your Love) (mit O’Chi Brown)
  • 1987: When You Gonna (als Rick und Lisa; mit Lisa Fabien; VÖ: November)
  • 1987: My Arms Keep Missing You (VÖ: Dezember)
  • 1990: Dance Mixes (Maxi-Single mit 5 Tracks; VÖ: Mai)
  • 1991: Wonderful You (Promo; VÖ: Oktober)
  • 2002: Keep It Turned On (VÖ: April)
  • 2012: Superman (VÖ: September)
  • 2016: Keep Singing (VÖ: April)
  • 2016: Angels on My Side (VÖ: Juni)

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Video Hits
  • 2004: The Artist Collection

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Errungenschaft DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Alben 01 02
Alben in den Top-10 03 01 01 04 01
Chartalben insgesamt 04 03 03 07 04

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Errungenschaft DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dance
Nummer-eins-Singles 02 01 01 02 02
Singles in den Top-10 06 03 03 08 05 03
Chartsingles insgesamt 11 05 07 13 09 04

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silberne Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 1987: für die Single „Never Gonna Give You Up“

Goldene Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2018: für die Single „Never Gonna Give You Up“
  • FinnlandFinnland Finnland
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“
  • KanadaKanada Kanada
    • 1988: für die Single „Never Gonna Give You Up“
    • 1988: für die Single „Together Forever“
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeland
    • 1989: für das Album „Hold Me In Your Arms“
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 1987: für die Single „Never Gonna Give You Up“
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“
  • SpanienSpanien Spanien
    • 1991: für das Album „Free“

2× Goldene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“

Platin-Schallplatte

  • NeuseelandNeuseeland Neuseeland
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 1987: für die Single „Never Gonna Give You Up“
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“

2× Platin-Schallplatte

  • KanadaKanada Kanada
    • 1989: für das Album „Hold Me In Your Arms“
  • SpanienSpanien Spanien
    • 1988: für das Album „Hold Me In Your Arms“

3× Platin-Schallplatte

  • SpanienSpanien Spanien
    • 1987: für das Album „Whenever You Need Somebody“

4× Platin-Schallplatte

  • KanadaKanada Kanada
    • 1988: für das Album „Whenever You Need Somebody“
Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 1 0! 45.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 2 1 1.000.000 musikindustrie.de
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! 1 0! 25.253 ifpi.fi
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 1 2 0! 450.000 infodisc.fr
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 2 6 700.000 musiccanada.com
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 1 1 22.500 nztop40.co.nz
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! 0! 2 200.000 nvpi.nl
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 2 0! 75.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! 1 1 75.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! 1 5 550.000 mediafire.com
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 2 2 3.000.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 1 3 6 2.600.000 bpi.co.uk
Insgesamt 2 18 24

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: Singles Alben UK US1 US2
  2. a b c Gold-/Platin-Datenbanken: DE CH UK US
  3. Joel Whitburn: Hot Dance/Disco 1974–2003, ISBN 978-0-89820-156-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]