Liste der Nummer-eins-Hits in der Schweiz (1987)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in der Schweiz im Jahr 1987. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles und 15 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Status QuoIn the Army Now
    • 5 Wochen (30. November 1986 – 3. Januar 1987, insgesamt 6 Wochen)
  • Rondò VenezianoRapsodia Veneziana
    • 2 Wochen (4. Januar – 17. Januar)
  • Peter ReberJede bruucht sy Insel
    • 1 Woche (18. Januar – 24. Januar)
  • Status QuoIn the Army Now
    • 1 Woche (24. Januar – 31. Januar, insgesamt 6 Wochen)
  • Bon JoviSlippery When Wet
    • 1 Woche (1. Februar – 7. Februar)
  • Paul SimonGraceland
    • 4 Wochen (8. Februar – 7. März)
  • La Boum (Soundtrack)
    • 1 Woche (8. März – 14. März)
  • Jennifer RushHeart over Mind
    • 2 Wochen (15. März – 28. März, insgesamt 3 Wochen)
  • Simply RedMen and Women
    • 2 Wochen (29. März – 11. April)
  • U2The Joshua Tree
    • 1 Woche (12. April – 18. April, insgesamt 7 Wochen)
  • Jennifer RushHeart over Mind
    • 1 Woche (19. April – 25. April, insgesamt 3 Wochen)
  • U2The Joshua Tree
    • 6 Wochen (26. April – 6. Juni, insgesamt 7 Wochen)
  • PrinceSign o’ the Times
    • 1 Woche (7. Juni – 13. Juni)
  • Whitney HoustonWhitney
    • 11 Wochen (14. Juni – 29. August)
  • Terence Trent D’ArbyIntroducing The Hardline According To Terence Trent D'Arby
    • 2 Wochen (30. August – 12. September)
  • Michael JacksonBad
    • 5 Wochen (13. September – 17. Oktober)
  • Bee GeesE.S.P
    • 11 Wochen (18. Oktober – 28. November)
  • Dirty Dancing (Soundtrack)
    • 7 Wochen (29. November 1987 – 16. Januar 1988, insgesamt 8 Wochen; → 1988)

Jahreshitparaden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles Alben
  1. Desireless: Voyage, voyage
  2. Madonna: La Isla Bonita
  3. Whitney Houston:
    I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me)
  4. Los Lobos: La Bamba
  5. Pet Shop Boys: It’s a Sin
  6. Ferry Aid: Let It Be
  7. Sabrina: Boys (Summertime Love)
  8. Starship: Nothing’s Gonna Stop Us Now
  9. Samantha Fox: Nothing’s Gonna Stop Me Now
  10. Madonna: Who’s That Girl
  1. U2: The Joshua Tree
  2. Jennifer Rush: Heart over Mind
  3. Paul Simon: Graceland
  4. Bon Jovi: Slippery When Wet
  5. Whitney Houston: Whitney
  6. Prince: Sign o’ the Times
  7. Terence Trent D’Arby: Introducing the Hardline
  8. Tina Turner: Break Every Rule
  9. Europe: The Final Countdown
  10. Cock Robin: After Here, Through Midland

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1987 in Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, Spanien, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.