Rivière-Salée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rivière-Salée
Rivière-Salée (Martinique)
Rivière-Salée
Region Martinique
Département Martinique
Arrondissement Le Marin
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de l’Espace Sud de la Martinique
Koordinaten 14° 32′ N, 60° 59′ WKoordinaten: 14° 32′ N, 60° 59′ W
Höhe 0–323 m
Fläche 39,38 km2
Einwohner 12.407 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 315 Einw./km2
Postleitzahl 97215
INSEE-Code

Rivière-Salèe ist eine französische Gemeinde im Übersee-Département Martinique. Sie liegt im Südwesten der Insel, grenzt an die Meeresbucht Baie de Fort de France und gehört administrativ zum Arrondissement Le Marin. Die Einwohner nennen sich die Saléens. Sie war bis zu dessen Auflösung 2015 Hauptort (Chef-lieu) des gleichnamigen Kantons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Rivière-Salée stehen eine große und eine kleine Burg. Im 17. und im 18. Jahrhundert hieß die Siedlung „Cul-de-Sac-à-Vaches“. Ab 1716 bildete sie mit Les Trois-Îlets eine einzige Gemeinde, die 1837–49 nachweislich „Les Trois Bourgs“ hieß.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1961 1967 1974 1982 1990 1999 2006 2011
7.515 7.227 7.020 6.757 8.753 12.276 13.144 12.855

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rivière-Salée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien