Rocca verändert die Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelRocca verändert die Welt
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2019
Länge101 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieKatja Benrath
DrehbuchHilly Martinek
ProduktionTobias Rosen, Steffi Ackermann, Willi Geike
MusikAnnette Focks
KameraTorsten Breuer
SchnittJan Ruschke
Besetzung

Rocca verändert die Welt ist ein Film von Katja Benrath. Der Film erzählt eine moderne Pippi-Langstrumpf-Geschichte um ein mutiges Mädchen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die elfjährige Ria Othilie Clementine Cäsar Alva Kurz (kurz Rocca) lebt bei ihrer Großmutter in Hamburg. Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben und ihr Vater als Astronaut auf der ISS. Nachdem auch noch die Oma ins Krankenhaus muss, schlägt sich das kluge und mutige Mädchen alleine durch, was allerlei Widerstände bei den Behörden und ihren Lehrern des hervorruft. Und in der Schule ist auch einiges los. Rocca muss kämpfen und dabei allen beweisen, dass auch ein Kind die Kraft hat, die Welt zu verändern.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptdarstellerin Luna Marie Maxeiner bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2019

Es handelt sich bei Rocca verändert die Welt um eine Produktion der Relevant Film und Warner Bros. Germany. Es ist der Debütlangfilm von Katja Benrath (Regie) und Tobias Rosen (Produzent). Das Drehbuch schrieb Hilly Martinek. Im Rahmen der Verleihung 2017 wurden Benrath und Rosen mit dem Studenten-Oscar ausgezeichnet[2] und für ihren Abschlussfilm Watu Wote – All of us für den Oscar in der Kategorie Bester Kurzfilm nominiert.[3]

Die Filmförderungsanstalt gewährte eine Produktionsförderung in Höhe von 417.502 Euro[4], die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein 550.000 Euro. Ebenso erhielt Rocca verändert die Welt eine Produktionsförderung vom Deutschen Filmförderfonds.

Die Kinderdarstellerin Luna Marie Maxeiner spielte die Titelrolle von Rocca.

Die Dreharbeiten fanden im Sommer 2018 in Lokstedt, Blankenese, am Jungfernstieg und am Friedrich-Ebert-Gymnasium in Hamburg statt.[5] Im August 2018 drehte man vor dem Oberlandesgericht und dem Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis.[6] Als Kameramann fungierte Torsten Breuer.

Der Film ist am 14. März 2019 in die deutschen Kinos gekommen.[7] Seine Premiere feierte der Film bereits am 3. März 2019 in der Astor Film Lounge in der Hamburger Hafencity.[8] Ende August und Anfang September 2019 wird er beim Festival des deutschen Films vorgestellt, wo er im Rahmen des Kinderfilmfestivals gezeigt wird.[9]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde der Film mit dem Prädikat Besonders wertvoll versehen. In der Begründung heißt es: „Rocca verändert die Welt bietet Kindern eine ebenso lebenslustige wie intelligente und vor allem selbstbewusste Protagonistin. Ein Mädchen, das zeigt, dass sich viele Probleme lösen lassen, wenn sie nur zielstrebig genug angegangen werden. 'Think outside the box' fällt dann auch in der Filmdiskussion als ein mögliches Motto für den Film.“[10]

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland verzeichnet der Film bisher 168.585 Besucher.[11]

Ehrenpreis Deutsche Krebshilfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt den „Ehrenpreis Rauch-frei-Siegel“ 2019, den die Stiftung Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen (ABNR) gemeinsam vergeben. Die Auszeichnung wurde zum Weltnichtrauchertag im Mai 2019 in Berlin von Krebshilfe-Vorstandsvorsitzenden Gerd Nettekoven und der ABNR-Vorsitzenden Martina Pötschke-Langer auf einer internationalen Pressekonferenz der Regisseurin Katja Benrath und der Produzentin Steffi Ackermann (Warner Bros. Germany) überreicht.[12]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Filmpreis 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rocca verändert die Welt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Rocca verändert die Welt. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 187268/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Zwei deutsche Filme gewinnen Nachwuchs-Oscars. FAZ, 14. September 2017, abgerufen am 10. Januar 2019.
  3. Oscar Nominations. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  4. Neue Projekte von Fatih Akin, Karoline Herfurth und Katja Benrath. FFA, abgerufen am 10. Januar 2019.
  5. Hamburger Oscar-Kandidaten Von der Schulbank in den Film-Olymp. Abgerufen am 10. Januar 2019.
  6. Muss Hamburgs Pipi in den Knast? BILD, 20. August 2018, abgerufen am 10. Januar 2019.
  7. Starttermine Deutschland. In: insidekino.com. Abgerufen am 7. März 2019.
  8. Hamburger Film „Rocca“ feiert Weltpremiere in der HafenCity. In: Hamburger Abendblatt, 3. März 2019.
  9. Rocca verändert die Welt. In: festival-des-deutschen-films.de. Abgerufen am 18. Juli 2019.
  10. Rocca verändert die Welt. In: fbw-filmbewertung.com. Deutsche Film- und Medienbewertung. Abgerufen am 2. März 2019.
  11. Top 100 Deutschland 2019. In: insidekino.com. Abgerufen am 25. April 2019.
  12. Rauchfrei-Siegel 2019 für „Rocca verändert die Welt“. In: krebshilfe.de, 28. Mai 2019.