Saint-Julien-Beychevelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Julien-Beychevelle
Wappen von Saint-Julien-Beychevelle
Saint-Julien-Beychevelle (Frankreich)
Saint-Julien-Beychevelle
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Gironde (33)
Arrondissement Lesparre-Médoc
Kanton Le Nord-Médoc
Gemeindeverband Médoc Cœur de Presqu’île
Koordinaten 45° 10′ N, 0° 44′ WKoordinaten: 45° 10′ N, 0° 44′ W
Höhe 0–28 m
Fläche 25,30 km²
Einwohner 603 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km²
Postleitzahl 33250
INSEE-Code

Saint-Julien-Beychevelle ist eine Weinbaugemeinde mit 603 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) des Médoc in Südwestfrankreich.

Die Gemeinde befindet sich 50 Kilometer nordwestlich von Bordeaux an der Gironde. Sie besteht aus zwei Ansiedlungen, Saint-Julien im Norden und Beychevelle im Süden und liegt im Mittel zwölf Meter ü. d. M.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 1165 1216 1160 1006 873 798 683 595
Quellen: Cassini und INSEE

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wein von Saint-Julien, das eine eigene Appellation Contrôlée besitzt, ist einer der berühmtesten Rotweine von Bordeaux.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Julien
  • Kirche Saint-Julien
  • Sehenswert sind auch die zahlreichen Weinbaubetriebe mit ihren Châteaus. Architektonisch ist das 1757 an Stelle einer mittelalterlichen Festung errichtete Château Beychevelle am bedeutendsten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1025–1028.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Julien-Beychevelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien